Direkt zum Inhalt

öffentlicher Haushalt

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: a) I.w.S.: Der Befriedigung von Kollektivbedürfnissen dienende Einrichtungen aller Gebietskörperschaften, die zu diesem Zweck öffentliche Güter anbieten. Die Produktionskosten der öffentlichen Güter finden im öffentlichen Haushalt zahlenmäßigen Niederschlag.

    b) I.e.S.: Das Rechnungswerk von Bund, Ländern und Gemeinden. Solleinnahmen und -ausgaben werden im Haushaltsplan (Budget) im Voraus für ein Rechnungsjahr festgesetzt; nachträgliche Zusammenstellung der tatsächlichen Einnahmen und Ausgaben erfolgen in der Haushaltsrechnung.

    2. Kontrollsystem: Das Parlament hat das Recht, den Haushaltsplan für jeden Posten zu bewilligen und damit die Regierung sowie die Verwaltung streng an die angesetzten Summen zu binden; Ausnahmen sind möglich (Art. 111 GG: Ausgabeermächtigung der Regierung bei nicht rechtzeitig verabschiedetem Haushaltsplan; außer- und überplanmäßige Ausgaben). Daneben v.a. nachträgliche Haushaltskontrolle durch den Bundesrechnungshof.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap öffentlicher Haushalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oeffentlicher-haushalt-42256 node42256 öffentlicher Haushalt node29920 Budget node42256->node29920 node36520 Haushaltsplan node42256->node36520 node37857 Kollektivbedürfnisse node42256->node37857 node34279 Gebietskörperschaft node42256->node34279 node45206 öffentliches Gut node42256->node45206 node44943 staatswirtschaftliche Planung node44943->node45206 node28118 Beschaffungsbudget node28118->node29920 node38125 konjunktureller Impuls node38125->node29920 node35301 Funktionenplan node35301->node36520 node39269 Konjunkturausgleichsrücklage node39269->node36520 node45399 ordentlicher Haushalt node45399->node36520 node36520->node29920 node38692 Infrastrukturpolitik node38692->node45206 node38124 Marktwirtschaft node38124->node45206 node33130 Individualgut node33968 Finanzwissenschaft node37857->node33968 node37857->node45206 node30856 Bedürfnis node37857->node30856 node47311 Verkehrsinfrastrukturpolitik node47311->node34279 node48160 Vermögenshaushalt node48160->node34279 node43511 Steueraushöhlung node43511->node34279 node43395 Rechtsträger Spaltung von node43395->node34279 node33901 Gemeinbedürfnisse node33901->node37857 node45206->node33130 node28181 Built-in Stability node28181->node29920
      Mindmap öffentlicher Haushalt Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/oeffentlicher-haushalt-42256 node42256 öffentlicher Haushalt node37857 Kollektivbedürfnisse node42256->node37857 node34279 Gebietskörperschaft node42256->node34279 node45206 öffentliches Gut node42256->node45206 node36520 Haushaltsplan node42256->node36520 node29920 Budget node42256->node29920

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Der Haushaltsplan (Voranschlag, Budget, Etat) ist eine zahlenmäßige Übersicht über die öffentlichen Ausgaben und Einnahmen jeweils (in der Regel) für ein Jahr. Er ist a) zukunftsorientiert und hat somit Plancharakter, b) systematisch bzw.
      Um den Leser nicht mit einer langen Begriffsdiskussion zu langweilen, möchten wir uns auf die Feststellung beschränken, daß „öffentlicher Kredit“ eine marktwirtschaftliche Einnahme ist. Sie ist vorläufig, weil der vom Staat aufgenommene Kredit …
      Öffentliche (kommunale) Unternehmen1 haben eine Instrumentalfunktion. Sie haben die Aufgabe, einen Beitrag zur Realisierung gesellschaftlicher Ziele zu leisten.

      Sachgebiete