Direkt zum Inhalt

Prebisch-Singer-These

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Aussage: Die Commodity Terms of Trade entwickeln sich zuungunsten der Entwicklungsländer, wodurch sich ein Realtransfer in die Industrieländer ergibt.

    2. Analytische Begründung und Annahmen: a) Die Einkommenselastizität der Nachfrage nach Primärgütern (Exporte der Entwicklungsländer) ist vergleichsweise niedrig.

    b) Die Einkommenselastizität der Nachfrage nach Industrieprodukten (Exporte der Industrieländer) ist vergleichsweise hoch, d.h. bei wachsendem Einkommen nimmt der Anteil des Einkommens zu, der für Importe aus Industrieländern aufgewendet wird.

    c) Auf den Märkten für Güter der Entwicklungsländer herrscht ein intensiverer Wettbewerb als für Produkte der Industrieländer (wegen des hohen Homogenitätsgrades der Rohstoffe).

    d) Der Wettbewerbsgrad auf den Arbeitsmärkten der Entwicklungsländer ist höher als bei denen der Industrieländer (wegen des geringen gewerkschaftlichen Organisationsgrades und wegen der geringeren Qualifikations-Differenzierung). Die Wohlfahrtsgewinne der Produktivitätssteigerung der Arbeit werden durch niedrigere Preise an die Industrieländer weitergegeben, während der Produktivitätsfortschritt in den Industrieländern dort zu höheren Löhnen führt, der das Lohndifferenzial zwischen Industrieländern und Entwicklungsländern erhöht. Prebisch untermauerte seine These empirisch durch die stetige Verringerung der Net-Barter-Terms of Trade Englands (Commodity Terms of Trade) für den Zeitraum 1876 bis 1947.

    3. Beurteilung: Die unterschiedlichen Entwicklungen der Terms of Trade hängen v.a. vom Homogenitätsgrad der Güter und der Wirksamkeit des technischen Fortschritts ab. Der technische Fortschritt bewirkt bei Rohstoffen eine Quantitätserhöhung, bei Industrieprodukten eine qualitative Verbesserung. Folglich verschlechtern sich die relativen Preisverhältnisse zuungunsten von Entwicklungsländern, deren Hauptprodukte (Primärgüter) hohe quantitative Produktivitätsfortschritte aufweisen. Maßgeblich für die Bewertung der Entwicklungsmöglichkeiten sollten die Income Terms of Trade sein, die die Importkapazität festlegt. Eine Reduzierung von Güterpreisen aufgrund von Produktivitätsfortschritten kann nicht als Einkommenstransfer bezeichnet werden, da es sich um einen normalen Marktvorgang handelt. Auch der empirische Teil ist kritisiert worden, da Qualitätsverbesserungen bei Preisindices unberücksichtigt blieben und die britische Außenhandelsstruktur nicht als repräsentativ für die Außenhandelsstruktur der Entwicklungsländer angesehen wurde.

    Die Prebisch-Singer-These sollte als Erklärungsansatz für die Unterentwicklung der Entwicklungsländer dienen. Wirtschaftspolitisch ist mit einer Differenzierung der Angebotspalette in Richtung Industrieprodukte zu antworten, um den Problemen sinkender Commodity Terms of Trade zu entgehen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Prebisch-Singer-These Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prebisch-singer-these-42165 node42165 Prebisch-Singer-These node26951 Commodity Terms of ... node42165->node26951 node48719 Wettbewerb node42165->node48719 node32451 Income Terms of ... node42165->node32451 node33744 Index der Importkapazität node33744->node32451 node54303 Wirtschaftsstufentheorie node36624 Entwicklungstheorie node54303->node36624 node30367 Bevölkerungsfalle node32520 Entwicklungspolitik node36624->node42165 node36624->node30367 node36624->node32520 node39820 Kontereffekt node39344 Neokolonialismus node28414 Dependencia-Theorien node28414->node42165 node28414->node36624 node28414->node39820 node28414->node39344 node41711 Kaufkraft der Exporterlöse node41711->node32451 node51772 selektives Kontrahieren node51772->node48719 node26951->node32451 node48931 Terms of Trade node26951->node48931 node52357 ökologische Konkurrenzanalyse node52357->node48719 node40867 Marktverhalten node40867->node48719 node27940 Aktionsparameter node48719->node27940 node40838 Net Barter Terms ... node40838->node26951 node32451->node48931 node50864 Verelendungswachstum node50864->node36624
      Mindmap Prebisch-Singer-These Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prebisch-singer-these-42165 node42165 Prebisch-Singer-These node26951 Commodity Terms of ... node42165->node26951 node48719 Wettbewerb node42165->node48719 node32451 Income Terms of ... node42165->node32451 node28414 Dependencia-Theorien node28414->node42165 node36624 Entwicklungstheorie node36624->node42165

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Klein
      Martin-​Luther-​Universität Halle-​Wittenberg,
      Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät,
      Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      During the 1970s, developed and developing countries entered into a series of negotiations where the latter favoured an interventionist international economic system which would be governed by United Nations resolutions. After a decade of …
      Bereits vor dreißig Jahren entwickelten Prebisch, Myint, Nurkse, Myrdal und Singer ihre These, wonach die Armut der Entwicklungsländer im wesentlichen auf die ungünstigen und sich säkulär verschlechternden Austauschbedingungen zwischen ihren …
      The objective of the Chapter 1 is to present a general overview of the agricultural development in the world periphery to serve as an introduction to this volume, whose aim is to provide a long-term perspective that allows a better understanding …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

        Sachgebiete