Direkt zum Inhalt

Trunkenheit im Verkehr

Definition

Amtliche Gesetzesüberschrift für ein strafrechtliches Vergehen nach § 316 StGB, bei dem der Täter wegen des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel (z.B. Drogen) die Sicherheit des Straßenverkehrs gefährdet.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Vergehen nach § 316 StGB (Trunkenheit kann auch bei § 315 c StGB von Bedeutung sein) und Ordnungswidrigkeit (§ 24 a StVG).

    1. Eine Straftat nach § 316 StGB begeht, wer im Straßenverkehr ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke (absolute Fahruntüchtigkeit ab einem Blutalkoholgehalt von 1,1 Promille – ein durch die höchstrichterliche Rechtsprechung festgelegter Wert) oder relative Fahruntüchtigkeitbei einem geringeren Blutalkoholgehalt (schon ab 0,2 bis 0,3 Promille, wenn sich die Fahruntüchtigkeit aus der Fahrweise ergibt) oder anderer berauschender Mittel (Drogenkonsum) nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen; es handelt sich um ein sog. abstraktes Gefährdungsdelikt, d.h., es muss nicht unbedingt zu einem „konkreten Gefährdungsvorfall“ bei der Trunkenheitsfahrt gekommen sein.

    Strafe: Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe, daneben fast regelmäßig Entziehung der Fahrerlaubnis. Wer durch Trunkenheitsfahrt Leib oder Leben eines anderen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, ist strafbar nach § 315 c StGB (Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe).

    2. Eine Ordnungswidrigkeit begeht,wer im Straßenverkehr ein Kraftfahrzeug führt mit 0,5 Promille oder mehr Blutalkoholkonzentration, ohne relativ fahruntüchtig zu sein.

    Sanktion: Geldbuße bis 1.500 Euro und Fahrverbot.

    3. Im Ausland gelten andere Grenzwerte.

    Vgl. auch Blutalkoholkonzentration (BAK).

    Mindmap Trunkenheit im Verkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trunkenheit-im-verkehr-48251 node48251 Trunkenheit im Verkehr node49481 Vergehen node48251->node49481 node36010 Freiheitsstrafe node48251->node36010 node42245 Straftat node48251->node42245 node34489 Geldstrafe node48251->node34489 node43612 Ordnungswidrigkeit node48251->node43612 node28297 Betriebsausgabe node40720 Landgericht node40720->node49481 node31410 Diebstahl node31410->node49481 node49481->node42245 node36500 Hausrecht node36500->node36010 node46832 Strafvollzug node45664 Strafe node48711 Unterschlagung node48711->node36010 node36010->node46832 node36010->node45664 node40578 nicht abzugsfähige Aufwendungen node40578->node34489 node27500 Arbeitslohn node47963 Werbungskosten node34489->node28297 node34489->node27500 node34489->node47963 node39064 Mehrerlös node39064->node43612 node28153 Arzneimittel node28153->node43612 node43612->node42245 node53407 Kriminologie node53407->node42245 node31247 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) node31247->node42245 node31247->node43612 node28043 Datenschutz node28043->node42245 node51966 Strafrecht node51966->node42245 node45545 Strafprozess node45545->node49481
    Mindmap Trunkenheit im Verkehr Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trunkenheit-im-verkehr-48251 node48251 Trunkenheit im Verkehr node42245 Straftat node48251->node42245 node43612 Ordnungswidrigkeit node48251->node43612 node34489 Geldstrafe node48251->node34489 node36010 Freiheitsstrafe node48251->node36010 node49481 Vergehen node48251->node49481

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete