Direkt zum Inhalt

Verrechnungskonten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Finanzbuchhaltung
    2. Kostenrechnung
    3. Internationale Wirtschaftsbeziehungen

    Finanzbuchhaltung

    Konten, die keine eigentliche Abrechnungsstelle eines Bilanzpostens sind, die aber auch nicht als Unterkonten des Kapitalkontos zu den Erfolgskonten gerechnet werden können. Verrechnungskonten sind Hilfskonten aus buchungstechnischen Gründen, die sich immer wieder ausgleichen.

    Kostenrechnung

    Die Konten der Klasse 5 des Gemeinschafts-Kontenrahmens industrieller Verbände (GKR), die mit tatsächlich angefallenen Gemeinkosten belastet und mit verrechneten Gemeinkosten erkannt werden. Verrechnungsunterschiede sollen sich über größere Zeitabstände (Jahr) möglichst ausgleichen, andernfalls ist Korrektur der Normalzuschläge erforderlich. Differenzen werden über ein Abgrenzungssammelkonto gebucht.

    Internationale Wirtschaftsbeziehungen

    Konten bei Zentralbanken und/oder Geschäftsbanken, die aufgrund eines zwischen zwei oder mehreren Ländern abgeschlossenen Zahlungsabkommens geführt werden und auf denen der Verrechnungsverkehr abgewickelt wird. Verrechnungskonten können mit einem Swing versehen sein, es kann Abwicklung der Salden in harter Währung vereinbart sein etc.

    Zu unterscheiden:
    (1) Ein-Konten-System, bei dem alle Verrechnungen über ein Konto des einen Vertragspartners bei der Zentralbank des anderen Vertragspartners laufen;
    (2) Zwei-Konten-System, bei dem jeder der Vertragspartner ein Verrechnungskonto bei der Zentralbank des anderen Vertragspartners unterhält.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Verrechnungskonten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verrechnungskonten-46937 node46937 Verrechnungskonten node47257 Zahlungsabkommen node46937->node47257 node40086 Normalzuschläge node46937->node40086 node33072 Gemeinschafts-Kontenrahmen industrieller Verbände ... node46937->node33072 node33256 Gemeinkosten node46937->node33256 node31648 Abgrenzungssammelkonto node46937->node31648 node35689 Gemeinkostenzuschlag node28083 Auslandszahlungsverkehr node47299 Zahlungsverkehr node32950 Handelsabkommen node47257->node28083 node47257->node47299 node47257->node32950 node41054 Konten node47257->node41054 node42039 Preisdifferenzkonto node42039->node31648 node30171 Abgrenzung node38735 Normalkalkulation node38735->node40086 node41611 Kostenüberdeckung node39826 Kostenunterdeckung node40086->node35689 node40086->node41611 node40086->node39826 node29498 Bundesverband der Deutschen ... node33072->node29498 node41101 Kostenplanung node41101->node33256 node41097 Kostenerfassung node41097->node33256 node46300 Proportionalitätsprinzip node46300->node33256 node32784 Einzelkosten node33256->node32784 node50054 verschiedene Gemeinkosten node50054->node33072 node31648->node30171 node31648->node33072
      Mindmap Verrechnungskonten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verrechnungskonten-46937 node46937 Verrechnungskonten node33072 Gemeinschafts-Kontenrahmen industrieller Verbände ... node46937->node33072 node33256 Gemeinkosten node46937->node33256 node40086 Normalzuschläge node46937->node40086 node31648 Abgrenzungssammelkonto node46937->node31648 node47257 Zahlungsabkommen node46937->node47257

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber
      WHU – Otto Beisheim School of Management, Institut für Management und Controlling (IMC)
      Direktor
      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management
      Dr. Barbara Wischermann
      Universität Bochum,
      FB Wirtschaftswissenschaft
      OStR.i.H.

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Unter Verrechnungskonten versteht man allgemein solche, die keine eigentliche Abrechnungsstelle eines Bilanzpostens sind, die aber auch nicht als Unterkonten des Kapitalkontos zu den Erfolgskonten gerechnet werden können. Sie sind lediglich …
      Im Kapitel Buchführung werden dem Leser zahlreiche Übungen zu grundlegenden Themen (z. B. Buchen von Bestands- und Erfolgskonten) und ausgewählten Fragen (z. B. Personalkosten, Sachbezüge) angeboten.
      Das Gehaltsgirokonto des Kunden Burkard Kempf bei der Nordbank AG in Hamburg weist am 01. März ein Guthaben von 436,80 EUR aus.

      Sachgebiete