Direkt zum Inhalt

Vollmacht

Definition

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    durch Rechtsgeschäft erteilte Vertretungsmacht.

    1. Erteilung: Erfolgt durch Erklärung gegenüber dem zu Bevollmächtigenden oder gegenüber dem Geschäftspartner. Die Vollmacht ist einseitiges, empfangsbedürftiges Rechtsgeschäft; daher ist Zugang, nicht aber Annahme erforderlich. Dieses die Vollmacht begründende Rechtsgeschäft ist unabhängig und getrennt zu sehen vom Grundgeschäft, das die Basis dafür liefert, z.B. die Erteilung eines Geschäftsbesorgungsauftrages (§ 675 BGB). Eine Nichtigkeit dieses Grundgeschäfts lässt die Wirksamkeit der Vollmacht grundsätzlich unberührt, vgl. auch Abstraktionsprinzip. Die Vollmacht bedarf i.d.R. keiner Form (§ 167 BGB); bei Grundstücksgeschäften ist jedoch Nachweis der Bevollmächtigung in öffentlich beglaubigter Form gegenüber dem Grundbuchamt erforderlich.

    2. Erlöschen: Die Vollmacht erlischt durch Beendigung des zugrunde liegenden Rechtsverhältnisses (z.B. des Dienstvertrages), durch Widerruf und Tod des Bevollmächtigten. Ob der Tod des Vollmachtgebers die Vollmacht beendet, hängt von dem Inhalt der Vollmacht, beim Fehlen bes. Bestimmungen von den Umständen ab; im Zweifel bleibt sie über den Tod des Vollmachtgebers hinaus wirksam. Widerruflichkeit der Vollmacht kann durch Vereinbarung zwischen Vollmachtgeber und Bevollmächtigtem ausgeschlossen werden. Ist die Vollmacht durch Erklärung gegenüber einem Dritten erteilt, so bleibt sie diesem gegenüber so lange in Kraft, bis ihm das Erlöschen vom Vollmachtgeber angezeigt wird (§ 170 BGB). Bei Vollmacht-Erteilung durch öffentliche Bekanntmachung bedarf Widerruf derselben Form (§ 171 BGB). Ist dem Bevollmächtigten eine bes. Urkunde ausgehändigt, so bleibt die Vollmacht gegenüber gutgläubigen Dritten so lange bestehen, bis die Urkunde zurückgegeben oder für kraftlos erklärt worden ist (§ 172 BGB).

    Kraftloserklärung erfolgt auf Antrag durch das Amtsgericht durch öffentliche Bekanntmachung.

    Bes. Arten der Vollmacht: Handlungsvollmacht, Prokura.

    Mindmap Vollmacht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vollmacht-49985 node49985 Vollmacht node44073 Rechtsgeschäfte node49985->node44073 node45796 Prokura node49985->node45796 node29906 Abstraktionsprinzip node49985->node29906 node36831 Handlungsvollmacht node49985->node36831 node41898 Kaufvertrag node37334 Nichtigkeit node37334->node44073 node32793 einseitige Rechtsgeschäfte node32793->node44073 node35170 Geschäftsfähigkeit node44073->node35170 node49761 Vertrag node44073->node49761 node34383 Fahrlässigkeit node47545 Veräußerung node47545->node29906 node33103 Eigentumsvorbehalt node33103->node29906 node36455 Einzelprokura node45796->node36455 node43366 ppa. node45796->node43366 node45796->node36831 node44319 Sicherungsübereignung node29906->node41898 node29906->node44319 node34132 Handlungsreisender node34132->node49985 node34132->node34383 node36101 Handelsvertreter node34132->node36101 node36101->node36831 node36831->node34132 node40085 Kommanditgesellschaft (KG) node40085->node45796 node40085->node36831
    Mindmap Vollmacht Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vollmacht-49985 node49985 Vollmacht node45796 Prokura node49985->node45796 node36831 Handlungsvollmacht node49985->node36831 node29906 Abstraktionsprinzip node49985->node29906 node44073 Rechtsgeschäfte node49985->node44073 node34132 Handlungsreisender node34132->node49985

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete