Direkt zum Inhalt

Agglomerationseffekte

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    zentraler Begriff der Industriestandortlehre und Raumwirtschaftstheorie zur Erklärung der Raumstruktur. Agglomerationseffekte werden unterschieden in positive und negative sowie in interne und externe Effekte.

    1. Agglomerationsvorteile (positive Agglomerationseffekte): Kostenersparnisse, die sich aus der räumlichen Ballung ergeben.
    a) Interne Ersparnisse resultieren aus der innerbetrieblichen Konzentration an einem Standort und den damit möglichen Kostenvorteilen durch economies of scale, innerbetrieblichem Verbund und Optimierung der Organisation.
    b) Externe Effekte stellen ein Konglomerat verschiedener kostensenkender Faktoren dar, die sich aus der räumlichen Nähe zu anderen Betrieben, zu Infrastruktureinrichtungen (Infrastruktur), Informationsquellen und zum Arbeits- und Absatzmarkt ergeben; bei den externen Ersparnissen wird unterschieden in:
    (1) Lokalisationsvorteile (Localization Economies): Ersparnisse aufgrund der räumlichen Konzentration von branchengleichen Betrieben und die gemeinsame Nutzung spezifischer Arbeitsmärkte, Zulieferbetriebe oder Forschungseinrichtungen;
    (2) Urbanisationsvorteile (Urbanization Economies): allg. Verstädterungsvorteile aufgrund der Marktgröße und Infrastrukturausstattung.

    2. Agglomerationsnachteile (negative externe Agglomerationseffekte) sind z.B. Belastungen durch hohe Immobilienpreise und Mieten, steigende Arbeitskosten, eine überlastete Infrastruktur (z.B. Verkehrsstaus), Umweltbeeinträchtigungen sowie einen Anstieg der Lebenshaltungskosten.

     

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Agglomerationseffekte"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Agglomerationseffekte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agglomerationseffekte-28562 node28562 Agglomerationseffekte node42154 Raumstruktur node28562->node42154 node36167 Economies of Scale node28562->node36167 node42448 Segregation node39955 Infrastruktur node42448->node39955 node51025 Wirtschaftsgeografie node37380 Industriestandorttheorie node51025->node37380 node42973 Standortwahl node37380->node28562 node37380->node42973 node46412 Standort node37380->node46412 node32920 Humankapital node48268 Urbanisierung node48268->node39955 node42560 Produktionsfunktion node36167->node42560 node48838 Unternehmenskonzentration node36167->node48838 node31870 Agglomeration node30562 Cluster node31870->node30562 node39955->node28562 node39955->node32920 node39624 Innovation node30562->node28562 node30562->node46412 node30562->node39955 node30562->node39624 node36320 Economies of Scope node36320->node36167 node35657 Globalisierung node35657->node36167 node43134 regionale Disparitäten node43134->node42154
    Mindmap Agglomerationseffekte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/agglomerationseffekte-28562 node28562 Agglomerationseffekte node36167 Economies of Scale node28562->node36167 node39955 Infrastruktur node28562->node39955 node42154 Raumstruktur node28562->node42154 node30562 Cluster node30562->node28562 node37380 Industriestandorttheorie node37380->node28562

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete