Direkt zum Inhalt

Aktionsparameter

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Preis- und Markttheorie
    2. Entscheidungstheorie

    Preis- und Markttheorie

    Größen, die vom einzelnen Handlungsträger unmittelbar, und zwar im Hinblick auf Nutzen- oder Gewinnsteigerung, also zur Verbesserung der eigenen Marktposition, eingesetzt werden können. Bes. Bedeutung haben sie für Unternehmen.

    Aktionsparameter sind Preis, Menge, Qualität, Information, Werbung, Konditionen, Service, Forschung und Entwicklung.

    Die vom Akteur durch ihren Einsatz indirekt beeinflussbaren Größen bezeichnet man als Erwartungsparameter. Werden bestimmte Aktionsparameter „oligopolisiert” (Aktions-Reaktions-Verbundenheit), kann es zum verstärkten Einsatz anderer Aktionsparameter kommen, was den Verbund der Aktionsparameter reflektiert.

    Entscheidungstheorie

    Entscheidungsvariable.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Aktionsparameter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/aktionsparameter-27940 node27940 Aktionsparameter node34258 Erwartungsparameter node27940->node34258 node46442 oligopolistische Preisbildung node46442->node27940 node41492 Kaufkraftparitätentheorie node47894 vollkommene Konkurrenz node41492->node47894 node47988 unvollkommener Markt node47988->node47894 node42560 Produktionsfunktion node47894->node27940 node47894->node42560 node51772 selektives Kontrahieren node48719 Wettbewerb node51772->node48719 node52357 ökologische Konkurrenzanalyse node52357->node48719 node40867 Marktverhalten node40867->node48719 node48719->node27940 node40488 Nachfrageoligopol node46459 potenzieller Wettbewerb node46459->node27940 node45740 relevanter Markt node46459->node45740 node43869 Oligopol node43636 oligopolistische Interdependenz node43636->node27940 node43636->node46442 node43636->node40488 node43636->node43869 node42915 Preisabsatzfunktion node42915->node27940 node42915->node34258 node42780 offener Markt node42780->node46459 node43058 Preisbildungsmodelle node43058->node27940 node43058->node46459 node43058->node34258 node38090 Newcomer node38090->node46459 node41499 Mengenanpasser node41499->node47894
      Mindmap Aktionsparameter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/aktionsparameter-27940 node27940 Aktionsparameter node34258 Erwartungsparameter node27940->node34258 node46459 potenzieller Wettbewerb node46459->node27940 node43636 oligopolistische Interdependenz node43636->node27940 node48719 Wettbewerb node48719->node27940 node47894 vollkommene Konkurrenz node47894->node27940

      News SpringerProfessional.de

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      • Wie agil sind Unternehmen wirklich?

        Großunternehmen und Konzerne müssen große Veränderungen bei der Entwicklung und Umsetzung von digitalen Kundenstrategien bewältigen. Customer Experience-Verantwortliche sehen hier noch zuviel Silodenken in den Unternehmen.

      • Was Made in China 2025 für Europa bedeutet

        Europäische Manager schauen häufig nur nach Westen, wenn sie auf der Suche nach den neuesten Trends sind. Dagegen sollten wir unseren Blick viel stärker nach Osten – genauer nach China – ausrichten, wenn wir erkennen wollen, welche Entwicklungen die Welt herausfordern werden, meint Springer-Autor Ralf T. Kreutzer.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dirk Piekenbrock
      Duale Hochschule Baden-Württemberg
      seit Juni 2008 im Ruhestand
      Prof. Dr. Robert Gillenkirch
      Universität Osnabrück
      Universitätsprofessor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das bisher auf theoretischen Überlegungen basierende Hypothesensystem bedarf nunmehr einer empirischen Überprüfung. Diese empirische Überprüfung stellt die fünfte und letzte Stufe des in Abschnitt 2.5 vorgestellten Forschungsdesigns dar. Dazu …
      In den folgenden Abschnitten werden diejenigen steuerlichen Aktionsparameter analysiert, die im Rahmen der Betriebsübertragung vorhanden sind und wesentliche steuerliche Auswirkungen nach sich ziehen.
      Für die geforderte, optimale Nutzung des Aktionsraums zur planerischen Engpaßbewältigung müssen bestimmte Aktionsparameter in der mittelfristigen Mengen- und Terminplanung eingesetzt werden. Diese Aktionsparameter stehen bisher noch nicht in …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete