Direkt zum Inhalt

Antragsscoring

Definition

Mithilfe eines mathematisch-statistischen Verfahrens wird ein Kreditentscheidungsprozess in Gang gesetzt. Auf der Basis kundenspezifischer sowie einer Vielzahl von finanziellen Daten liefert die Datenverarbeitung eine aussagefähige Engagementsbewertung.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Mithilfe eines mathematisch-statistischen Verfahrens wird ein Kreditentscheidungsprozess in Gang gesetzt. Auf der Basis kundenspezifischer sowie einer Vielzahl von finanziellen Daten liefert die Datenverarbeitung eine aussagefähige Engagementsbewertung. Da es sich hierbei um ein lernendes System handelt, wird die Qualität der Ergebnisse durch die Vielzahl von neuen Daten fortlaufend verbessert. Deshalb wird das Antragsscoring nach einer längeren Entwicklungsphase als systemgestützte Entscheidungshilfe inzwischen vielfach als alleinige und vollwertige Kreditentscheidungsinstanz genutzt.

    Selbstverständlich wird das Antragsscoring auch in der Baufinanzierung eingesetzt. Der ständigen Weiterentwicklung der Scorekarte kommt dabei entscheidende Bedeutung zu. Zu den erhobenen Daten gehören u.a.:

    • Dauer der Kundenverbindung,
    • Eigenkapital,
    • Eigenleistungsfähigkeit,
    • Bewertung des neuen Objektes,
    • Wiederverkäuflichkeit,
    • liquides Vermögen,
    • Immobilien,
    • Ausbildung,
    • Beruf,
    • Rating des Arbeitgebers,
    • privates Einkommen vor Steuern,
    • Vertrauenswürdigkeit,
    • persönliche (familiäre) Situation,
    • Lebensphasenbetrachtung,
    • Einkommensprognose,
    • Kreditwürdigkeitsprüfung nach der Wohnimmobilienkreditrichtlinie.

    Alle auf diese Weise entschiedenen oder mitentschiedenen Kredite werden zweckmäßigerweise anschließend einem Verhaltensscoring (Kontoscoring) unterzogen.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Antragsscoring Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/antragsscoring-52797 node52797 Antragsscoring node52850 Kontoscoring node52797->node52850 node31158 Baufinanzierung node52797->node31158 node34982 Eigenkapital node52797->node34982 node54192 Wohnimmobilienkreditrichtlinie node52797->node54192 node33156 Immobilien node52797->node33156 node53006 Fremdwährungsdarlehen in der ... node53006->node54192 node42471 Prolongation node41054 Konten node41897 Kennzahlen node52850->node42471 node52850->node41054 node52850->node41897 node51634 Altersvorsorge node51634->node31158 node27975 Baukostenzuschuss node33471 Hypothekarkredit node53125 Nettokreditbetrag node53125->node31158 node31158->node27975 node31158->node33471 node52982 finanzielle Belastbarkeit node52982->node54192 node54256 Wirtschaftliche Tragfähigkeitsprüfung node54256->node54192 node43179 Rückstellung node34982->node43179 node54255 Immobiliar-Verbraucherdarlehen node54255->node54192 node52553 unbewegliche Sachen node52553->node33156 node34837 Grundstück node52774 Abschreibung nach Eigennutzung node52774->node33156 node52923 Verfahrensablauf einer Zwangsversteigerung node52923->node33156 node33156->node34837 node38061 Kapital node38061->node34982 node43433 Shareholder Value node43433->node34982 node45028 Rentabilität node45028->node34982
      Mindmap Antragsscoring Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/antragsscoring-52797 node52797 Antragsscoring node34982 Eigenkapital node52797->node34982 node33156 Immobilien node52797->node33156 node54192 Wohnimmobilienkreditrichtlinie node52797->node54192 node31158 Baufinanzierung node52797->node31158 node52850 Kontoscoring node52797->node52850

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete