Direkt zum Inhalt

Arbeitsplatzgestaltung

Definition

Gestaltung des Arbeitsplatzes; umfasst: (1) Anlage des Arbeitsplatzes, um die zweckmäßigste Zusammenarbeit mit den vor- und nachgeordneten Plätzen zu gewährleisten; (2) Installation von Transporteinrichtungen, die einen leichten An- und Abtransport des Werkstücks ermöglichen; (3) Ausstattung des Arbeitsplatzes nach arbeitswissenschaftlichen Gesichtspunkten.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Allgemein
    2. Betriebsverfassungsrecht

    Allgemein

    Gestaltung des Arbeitsplatzes; umfasst:
    (1) Anlage des Arbeitsplatzes, um die zweckmäßigste Zusammenarbeit mit den vor- und nachgeordneten Plätzen zu gewährleisten;
    (2) Installation von Transporteinrichtungen, die einen leichten An- und Abtransport des Werkstücks ermöglichen;
    (3) Ausstattung des Arbeitsplatzes nach arbeitswissenschaftlichen Gesichtspunkten; u.a. Anpassung an die Maße des menschlichen Körpers (anthropometrische Arbeitsplatzgestaltung).

    Im Zusammenhang mit der Leistungsbewertung: Arbeitsplatzbewertung.

    Anordnung der Arbeitsplätze: Produktionsprozessplanung.

    Betriebsverfassungsrecht

    Hinsichtlich geplanter Änderungen von Arbeitsplatz, Arbeitsablauf und Arbeitsumgebung hat der Betriebsrat Unterrichtungs- und Beratungsrechte (§ 90 BetrVG).

    Stellt der Betriebsrat fest, dass Arbeitnehmer durch Änderungen der Arbeitsplätze, des Arbeitsablaufs oder der Arbeitsumgebung, die den gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen über die menschengerechte Gestaltung der Arbeit offensichtlich widersprechen, in bes. Weise belastet werden, so kann er angemessene Maßnahmen zur Abwendung, Milderung oder zum Ausgleich der Belastung verlangen (§ 91 BetrVG); „korrigierendes” Mitbestimmungsrecht. Kommt eine Einigung nicht zustande, entscheidet die Einigungsstelle.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Arbeitsplatzgestaltung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsplatzgestaltung-29050 node29050 Arbeitsplatzgestaltung node29228 Betriebsrat node29050->node29228 node27828 Arbeitsplatz node29050->node27828 node45239 Produktionsprozessplanung node29050->node45239 node30203 Arbeitsplatzbewertung node29050->node30203 node50403 unmittelbar kundenorientierte Produktion node50403->node45239 node32425 Gefahrstoffverordnung node30237 Arbeitsstättenverordnung node28462 Arbeitsumgebung node28462->node29050 node28462->node32425 node28462->node30237 node49994 technische Arbeitsmittel node28462->node49994 node30323 Aktienoption node30323->node29228 node30120 Betriebsrisiko node30120->node29228 node38852 Initiativrecht node38852->node29228 node29206 Belegschaft node29228->node29206 node50273 Vollzugsplanung node50273->node45239 node31110 Arbeitsablaufplanung node31110->node45239 node30819 Betrieb node27828->node30819 node50423 Terminplanung node45239->node50423 node31585 Arbeitsbewertung node31694 Arbeitsplatzanalyse node30203->node27828 node30203->node31585 node30203->node31694 node44878 Recht am Arbeitsplatz node44878->node27828 node52603 Ergonomische Arbeitsbedingungen node52603->node29050 node52603->node27828 node29793 Betriebsverfassung node29793->node29050 node29793->node27828
      Mindmap Arbeitsplatzgestaltung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/arbeitsplatzgestaltung-29050 node29050 Arbeitsplatzgestaltung node27828 Arbeitsplatz node29050->node27828 node30203 Arbeitsplatzbewertung node29050->node30203 node45239 Produktionsprozessplanung node29050->node45239 node29228 Betriebsrat node29050->node29228 node28462 Arbeitsumgebung node28462->node29050

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Thomas Bartscher
      Technische Hochschule Deggendorf
      Professor für die Lehrgebiete Human Resources Management, Innovations- und Transformationsmanagement
      RA Dr. Joachim Wichert
      aclanz – Partnerschaft von Rechtsanwälten
      Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ein ergonomisch richtig gestalteter Arbeitsplatz ist die Voraussetzung für den humanen und wirtschaftlichen Einsatz der menschlichen Arbeitskraft. Ergonomisch unzureichend gestaltete Arbeitsplätze beeinträchtigen nicht nur die Arbeitssicherheit …
      In vielen Büros ergibt sich stets das gleiche Bild: Für Hardware und Software wurde sehr viel Geld ausgegeben, aber für Jalousien, die die Blendung am Bildschirm verhindern können, reichte es nicht mehr. Die Geräte werden oft einfach dort …
      Aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland beschäftigt sich das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt „Altersdifferenzierte Arbeitsplatzgestaltung in der Automobilindustrie“ mit der Frage, wie Arbeitsplätze und …

      Sachgebiete