Direkt zum Inhalt

Auseinandersetzung

Definition

1. Bürgerliches Recht: Zum Zwecke der Auseinandersetzung ist das Gesellschaftsvermögen, soweit erforderlich, in Geld umzusetzen.

2. Handelsrecht: Auseinandersetzung infolge Auflösung der Personengesellschaft oder bei Ausscheiden eines Gesellschafters. Auseinandersetzung muss stattfinden, kann jedoch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Bürgerliches Recht
    2. Handelsrecht
    3. Eheliches Güterrecht

    Bürgerliches Recht

    Auseinandersetzung unter den Gesellschaftern einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gemäß §§ 730–735 BGB. Zum Zwecke der Auseinandersetzung ist das Gesellschaftsvermögen, soweit erforderlich, in Geld umzusetzen. Verbleibt nach Berichtigung der Gesellschaftsschulden und nach Rückerstattung der Einlagen der Gesellschafter ein Überschuss, so gebührt er den Gesellschaftern nach dem Verhältnis ihrer Anteile am Gewinn (Gewinn- und Verlustbeteiligung). Reicht das Gesellschaftsvermögen zur Schuldentilgung nicht aus, so müssen die Gesellschafter einen Nachschuss leisten (Nachschusspflicht).

    Handelsrecht

    1. Auseinandersetzung infolge Auflösung der Personengesellschaft oder bei Ausscheiden eines Gesellschafters. Auseinandersetzung muss stattfinden, kann jedoch auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Die Art der Auseinandersetzung können die Gesellschafter frei vereinbaren:
    (1) Die im HGB genannte Abwicklung,
    (2) Übernahme des Geschäftes mit Aktiven und Passiven durch einen oder mehrere Gesellschafter (z.B. bei Ausscheiden eines Gesellschafters),
    (3) Einbringung des Gesellschaftsvermögens in eine Kapitalgesellschaft,
    (4) Versteigerung des Geschäfts unter den Gesellschaftern etc. Ist eine bes. Art der Auseinandersetzung nicht vereinbart, findet i.Allg. die Abwicklung statt.

    2. Der Auflösung einer stillen Gesellschaft muss auch eine Auseinandersetzung folgen, die sich jedoch nur auf die Auseinandersetzung der schuldrechtlichen Beziehungen beschränkt. Das Ergebnis des letzten Geschäftsjahres bis zur Auflösung muss festgestellt werden; ein aktives Einlagekonto muss der Geschäftsinhaber auszahlen, für ein passives muss der stille Gesellschafter, sofern er noch mit seiner Einlage im Rückstand ist, in Höhe des Passivsaldos Zahlung leisten (§ 235 HGB). Auch hier kann eine andere Art der Auseinandersetzung vereinbart werden.

    Eheliches Güterrecht

    Auseinandersetzung nach Aufhebung eines Güterstandes.

    Vgl. auch eheliches Güterrecht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Auseinandersetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auseinandersetzung-27069 node27069 Auseinandersetzung node32281 Gesellschaftsschulden node27069->node32281 node31563 Ausscheiden eines Gesellschafters node27069->node31563 node34021 Gesellschaftsvermögen node27069->node34021 node28837 Auflösung node27069->node28837 node34627 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node34627->node27069 node30475 Arbeitsgemeinschaft node34627->node30475 node32770 Gesamtschuldner node32281->node32770 node32281->node34021 node37104 Kommanditist node32281->node37104 node32542 Haftsumme node32281->node32542 node34792 Gründung node34792->node34627 node33073 Handelsgesellschaft node33073->node34627 node38191 Investmentclub node38191->node34627 node33489 Firma node29260 ausgeschiedener Gesellschafter node29260->node27069 node31563->node34627 node31563->node33489 node31563->node29260 node28288 Außengesellschaft node34021->node28288 node32491 Gemeinschaft zur gesamten ... node34021->node32491 node34021->node37104 node35394 Gesellschaftsbeiträge node34021->node35394 node44463 Pixel node29596 Buchwert node31794 Abberufung node31794->node28837 node46836 stille Rücklagen node28837->node44463 node28837->node29596 node28837->node46836
      Mindmap Auseinandersetzung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/auseinandersetzung-27069 node27069 Auseinandersetzung node34021 Gesellschaftsvermögen node27069->node34021 node28837 Auflösung node27069->node28837 node31563 Ausscheiden eines Gesellschafters node27069->node31563 node34627 Gesellschaft bürgerlichen Rechts ... node27069->node34627 node32281 Gesellschaftsschulden node27069->node32281

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Deutschland war und ist ein Einwanderungsland (BAMF, 2016b), in welchem sich die sprachlich-kulturelle Diversität in allen Lebensbereichen widerspiegelt. Auch im sprachpädagogischen sowie sprachtherapeutischen Kontext begegnet man alltäglich …
      Den „Trend der Achtsamkeit“ zu untersuchen, wirkt sicherlich für den ein oder anderen grotesk. Es handelt sich hier um sehr altes buddhistisches Gedankengut, welches nicht den Anspruch hat „hip“ zu sein und erst recht nicht das Ziel verfolgt, den …
      Im vorliegenden Kapitel wird der Stand der wissenschaftlichen Literatur zur Methodik des Assessment Centers entlang der psychometrischen Qualitätskriterien Objektivität, Reliabilität und Validität zusammengestellt. Neue Erkenntnisse liegen nicht …

      Sachgebiete