Direkt zum Inhalt

Bedarfselastizität

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    persönliche Bedarfselastizität. 1. Begriff: Vermögen eines Menschen, auf die Befriedigung einzelner Bedürfnisse mehr oder weniger verzichten zu können (Bedarf). Forschungsobjekt der Marktforschung.

    2. Arten: a) Statische Bedarfselastizität, die die Nachfrage verschiedener Käuferschichten zu einem bestimmten Zeitpunkt aufweist. Bestandteil der Marktstruktur und Gegenstand der Marktanalyse.

    b) Dynamische Bedarfselastizität, die im Ablauf der Zeit sichtbar wird, wenn eine bestimmte Verbraucherschicht (oder auch gewisse Industrie- und Geschäftsbereiche) ihren Einkommensstand verändert; Gegenstand der Marktbeobachtung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bedarfselastizität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bedarfselastizitaet-30435 node30435 Bedarfselastizität node39135 Marktbeobachtung node30435->node39135 node38117 Marktanalyse node30435->node38117 node40203 Marktstruktur node30435->node40203 node30856 Bedürfnis node30435->node30856 node39843 Marktforschung node30435->node39843 node28254 Bedarf node30435->node28254 node39100 Kundenstrukturanalyse node39100->node39843 node49020 Weltmarktpreis node49020->node38117 node27131 Bedarfsforschung node27131->node38117 node38117->node39135 node40867 Marktverhalten node40867->node40203 node48518 Wettbewerbstheorie node48518->node40203 node44554 Polypol node40513 Markt node40203->node44554 node40203->node40513 node39003 Marktberichte node39003->node39843 node37033 Marktuntersuchung node37033->node39843 node38395 natürliche Bedürfnisse node30856->node38395 node38638 Marketingforschung node39843->node38638 node27011 Bedarfsfaktoren node39103 Nachfrage node28254->node30856 node28254->node27011 node28254->node39103 node43524 Sättigungsmenge node43524->node30856 node47004 Zufriedenheit node47004->node30856 node37515 Instant Gratification node37515->node30856 node48184 Usage & Attitude-Studie node48184->node38117
      Mindmap Bedarfselastizität Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bedarfselastizitaet-30435 node30435 Bedarfselastizität node30856 Bedürfnis node30435->node30856 node28254 Bedarf node30435->node28254 node39843 Marktforschung node30435->node39843 node40203 Marktstruktur node30435->node40203 node38117 Marktanalyse node30435->node38117

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
      HHL Leipzig Graduate School of Management,
      Lehrstuhl für Marketingmanagement
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im Kapitel Unternehmensführung wird erläutert, wie unternehmerische Entscheidungen zustande kommen. Dadurch wird erkennbar, wie man die Ziele des Unternehmens formuliert und wie sie in einer lang-, mittel- und kurzfristigen Planung konkretisiert …
      Die strategische Kunden- und Wettbewerbsanalyse setzt implizit voraus, daß die gegenwärtigen und zukünftigen Aufgabengebiete bereits ausreichend präzisiert sind, um als Anhaltspunkte für die Identifikation relevanter Umweltbeziehungen der …

      Sachgebiete