Direkt zum Inhalt

Crowding-out

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff der Analyse allokativer Wirkungen der öffentlichen Kreditaufnahme; Hypothese, die besagt, dass durch eine kreditfinanzierte Ausweitung der Staatsnachfrage private Nachfrage in kleinerem, gleichem oder vergrößertem Umfang verdrängt wird. Damit wird die expansive Wirkung eines Deficit Spending reduziert, eliminiert oder sogar überkompensiert.

    2. Wirkungsverläufe: a) Direktes Crowding-out (Direct Crowding-out): Die durch Schuldaufnahme finanzierte Staatsausgabe substituiert unmittelbar eine entsprechende private Ausgabe.
    b) Erwartungs-Crowding-out (Expectations Crowding-out): Die Privaten reagieren auf das staatliche Defizit mit einer Veränderung ihrer Ertrags- und Zinserwartung, damit zusammenhängend nimmt die private Investitionsneigung ab. Das Ricardianische Äquivalenztheorem gilt nicht (Ricardianische Äquivalenz).
    c) Transactions, Price und Portfolio Crowding-out ergeben sich aus der verschuldungsbedingten Veränderung von Transmissionsgrößen wie Zinssätzen, Vermögen, Preisen.

    Vgl. auch Quellentheorie, Fontänentheorie.

    Mindmap Crowding-out Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/crowding-out-28908 node28908 Crowding-out node42670 Quellentheorie node28908->node42670 node44717 Ricardianische Äquivalenz node28908->node44717 node31450 Deficit Spending node28908->node31450 node50571 Verfügungsrechte node42670->node50571 node39047 Last der Staatsverschuldung node39047->node44717 node33598 Fontänentheorie node33598->node28908 node33598->node44717 node40634 Leistungsfähigkeitsprinzip node40634->node42670 node36673 Einkommensteuer node36673->node42670 node34718 Einkommen node34718->node42670 node44543 Staatsausgabenmultiplikator node41881 Monetarismus node41881->node28908 node40778 Makroökonomik node41881->node40778 node38052 Keynesianismus node41881->node38052 node34801 externer Effekt node41881->node34801 node32991 Finanzpolitik node31450->node44543 node31450->node32991 node41397 Konjunkturzyklus node40880 Konjunkturpolitik node40880->node31450 node35741 Fiskalpolitik node35741->node28908 node35741->node41881 node35741->node31450 node35741->node41397 node35741->node40880 node35741->node38052 node32920 Humankapital node32920->node41881 node38723 New Orthodoxy Approach node38723->node28908 node38723->node44717
    Mindmap Crowding-out Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/crowding-out-28908 node28908 Crowding-out node31450 Deficit Spending node28908->node31450 node42670 Quellentheorie node28908->node42670 node44717 Ricardianische Äquivalenz node28908->node44717 node41881 Monetarismus node41881->node28908 node35741 Fiskalpolitik node35741->node28908

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete