Direkt zum Inhalt

Depot

Definition

(sicherer) Aufbewahrungsort für Wertgegenstände, bes. Wertpapiere, i.d.R. bei Banken.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Arten:
    (1) In Bezug auf die unterschiedliche Verwahrung der Wertpapiere werden folgende Depotarten unterschieden: (a) Sammeldepot (Sammelverwahrung, Girosammelverwahrung): Wertpapiere der gleichen Art und Gattung unterschiedlicher Hinterleger werden in einem Depot verwahrt, ohne dass eine Trennung nach Hinterlegern erfolgt. Der Hinterleger verliert das Eigentum an „seinem” Wertpapier und wird Miteigentümer am Gesamtbestand, entsprechend seinem Anteil. Die gegenwärtige Hauptform, bei der die Wertpapiere an eine Wertpapiersammelbank zur Verwahrung weitergeleitet werden, ist das Girosammeldepot. Der Kunde der Bank erhöht hier eine Gutschrift für die Wertpapiere, die seine Bank an die Wertpapiersammelbank (Zentralverwahrer) weitergeleitet hat und für die sie selbst ein Girosammelkonto führt. Der einzige inländische Zentralverwahrer im Sinn des Depotgesetzes ist die Clearstream Banking AG, eine Tochter der Clearstream International S.A.
    (b) Streifbanddepot (Sonderverwahrung): Die Wertpapiere sind unter äußerlich erkennbarer Bezeichnung (Streifband) des Hinterlegers gesondert von den Beständen Dritter und eigenen Beständen der Depotbank zu verwahren. Der Hinterleger behält das Eigentum an seinen ursprünglich gekauften Wertpapieren und kann die Herausgabe verlangen. Diese Depotart ist heute die Ausnahme, da die meisten Wertpapiere am Girosammelverkehr teilnehmen und damit zur Sammelverwahrung zugelassen sind.

    (2) Außerdem wird unterschieden zwischen offenen und geschlossenen Depots. Die hinterlegten Wertgegenstände sind der Depotbank in offenen Depots bekannt, in geschlossenen Depots nicht. Während geschlossene Depots deshalb nur der Verwahrung dienen können, wird von der Bank für die offenen Depots auch die Verwaltung übernommen. Deshalb sind diese bes. geeignet für die Verwahrung von Effekten. Die gesetzliche Grundlage für den Umgang mit Wertpapierdepots bildet das Gesetz über die Verwahrung und Anschaffung von Wertpapieren, Depotgesetz (DepotG), i.d.F. vom 11.1.1995 (BGBl. I 34) m.spät.Änd.

    Mindmap Depot Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/depot-31222 node31222 Depot node27687 Clearstream International S.A. node31222->node27687 node44714 Sammelverwahrung node31222->node44714 node48640 Wertpapier node31222->node48640 node36008 Effekten node31222->node36008 node43250 Sparbuch node31763 Aktie node27687->node31763 node28518 Anleihe node27687->node28518 node31574 Clearing node27687->node31574 node47570 Wertpapierverwahrung node42266 Sammelurkunde node31643 Aussonderung node44714->node47570 node44714->node42266 node44714->node31643 node45937 Schenkung node53141 Objektart node53079 Lebensphasenmodell node53141->node53079 node48640->node28518 node47636 Wechsel node48640->node47636 node53079->node31222 node53079->node43250 node53079->node45937 node27981 Beteiligung node36008->node48640 node36008->node27981 node36008->node31763 node36008->node28518 node27721 Compliance node27721->node48640 node31239 Derivate node31239->node48640
    Mindmap Depot Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/depot-31222 node31222 Depot node48640 Wertpapier node31222->node48640 node36008 Effekten node31222->node36008 node44714 Sammelverwahrung node31222->node44714 node27687 Clearstream International S.A. node31222->node27687 node53079 Lebensphasenmodell node53079->node31222

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete