Direkt zum Inhalt

Domain

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Domäne; Gliederungseinheit im Internet bez. der hierarchisch aufgebauten Rechnernamen. Eine Domain besteht stets aus der Top-Level-Domain (z.B. dem sog. Länderkürzel wie „de”), der Secondary-Domain, z.B. „gabler”, und ein bis mehreren Dienstenamen, z.B. „www”. Die Domain ist Teil des URL einer HTML-Seite. Domains werden in Deutschland von der DENIC Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft eG in Frankfurt a.M. verwaltet und registriert. Gegen die unbefugte Benutzung des gleichen Namens im Privatverkehr gibt § 12 BGB einen Unterlassungsanspruch. Bei Namensidentität verschiedener Benutzer gilt nach aktueller Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes der Grundsatz der Priorität (anders beim sog. Domain-Grabbing, wenn jemand sittenwidrig auf Vorrat Domains auf sich registriert, um sie hinterher möglichst teuer an andere verkaufen zu können).

    Bilanzsteuerlich ist die Domain als immaterielles Wirtschaftsgut anzusehen, d.h. werden Ausgaben geleistet, um eine bestimmte Domain als Internetadresse zu erlangen, sind diese Ausgaben zu aktivieren.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Domain Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/domain-34780 node34780 Domain node34541 immaterielles Wirtschaftsgut node34780->node34541 node30698 DENIC node34780->node30698 node37192 Internet node34780->node37192 node35629 HTML node34780->node35629 node49142 URL node34780->node49142 node43906 SGML node49306 Wassernutzungsrechte node49306->node34541 node35101 immaterielle Vermögensgegenstände node35101->node34541 node36857 Firmenwert node34541->node36857 node27412 Deutsches Network Information ... node27412->node30698 node53157 Cascading Style Sheets node53157->node35629 node28709 Data Mining node28709->node35629 node37192->node35629 node49074 TCP/IP node37192->node49074 node34010 Hyperlink node34010->node49142 node46612 Server node35629->node43906 node49142->node37192 node49142->node46612 node49142->node35629 node53161 Internet-Telefonie node53161->node37192 node51941 Brand Community node51941->node37192 node54077 Cyber-physische Systeme node54077->node37192 node44309 Sachanlagevermögen node44309->node34541
      Mindmap Domain Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/domain-34780 node34780 Domain node37192 Internet node34780->node37192 node49142 URL node34780->node49142 node35629 HTML node34780->node35629 node30698 DENIC node34780->node30698 node34541 immaterielles Wirtschaftsgut node34780->node34541

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Dr. Jörg Berwanger
      STEAG New Energies GmbH, Saarbrücken
      Commercial Project Manager
      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Prof. Dr. Richard Lackes
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Universitätsprofessor
      Dr. Markus Siepermann
      Technische Universität Dortmund,
      LS für Wirtschaftsinformatik
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter
      Prof. Dr. Tobias Kollmann
      Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen, Campus Essen
      Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Macular Telangiectasia Type 2 (MacTel2) is a disease of the retina leading to a gradual deterioration of central vision. At the onset of the disease a good visual acuity is present, which declines as the disease progresses to cause reading …
      Due to the high cost and low accessibility of 7T magnetic resonance imaging (MRI) scanners, we propose a novel dual-domain cascaded regression framework to synthesize 7T images from the routine 3T images. Our framework is composed of two parallel …
      Activity-oriented context-aware (AOCA) applications are representative in pervasive computing. These applications recognize daily-life human activities, perceive the environment status related to the activities, and react to ensure the smooth …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete