Direkt zum Inhalt

Erweiterung (unzulässige)

Definition

Hier die zulässige bzw. die unzulässige Erweiterung, d.h., Nachreichung von Änderungen der im Patentverfahren eingereichten Unterlagen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Durch die Patentanmeldung (§ 35 PatG, Art. 78 EPÜ) wird der Gegenstand des Erteilungsverfahrens festgelegt, Änderungen der eingereichten Unterlagen sind im Rahmen von § 38 PatG, Art. 123 EPÜ zulässig, sie dürfen aber den Gegenstand der Anmeldung nicht erweitern. Soweit Änderungen v.a. von Patentansprüchen vorgenommen werden, ist der Gegenstand der durch die Patentansprüche definierten Lehre unter Heranziehung von Beschreibung und Zeichnungen mit dem Gesamtinhalt der ursprünglichen Anmeldeunterlagen zu vergleichen. Haben die Patentansprüche einen Inhalt erhalten, der über das hinausgeht, was der Durchschnittsfachmann unter Berücksichtigung von Ziel und Zweck der Lehre als zur Erfindung gehörig aus den ursprünglichen Unterlagen entnehmen kann, liegt eine unzulässige Erweiterung vor, aus der keine Rechte hergeleitet werden können (§ 38 Satz 2 PatG, Art. 68 II EPÜ). Unzulässige Erweiterungen sind Gründe für Nichtigkeitsklage und Einspruch (§§ 21, 22, 59 PatG, Art. 138 Ic, 110c EPÜ) auch dann, wenn die unzulässige Erweiterung auf einer völligen oder teilweisen Neufassung der Ansprüche in einem Beschränkungs-, Einspruchs- oder Nichtigkeitsverfahren beruht. Im Gebrauchsmusterrecht ist die unzulässige Erweiterung Löschungsgrund (§ 15 I Nr. 3 GebrMG, Löschung). Nach dem Gesetz über internationale Patentübereinkommen vom 21.6.1976 (BGBl. II 649) sind im Verletzungsstreit die Patentansprüche des erteilten Patents maßgeblich, unzulässige Erweiterungen sind durch Nichtigkeitsklage zu beseitigen; nur für Patente, auf die § 22 I i.V. mit § 21 I Nr. 4 PatG noch nicht anzuwenden sind, ist der Einwand unzulässiger Erweiterung im Verletzungsstreit möglich.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Erweiterung (unzulässige) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/erweiterung-unzulaessige-36590 node36590 Erweiterung (unzulässige) node41152 Löschung node36590->node41152 node36791 Einspruch node36590->node36791 node44545 Patentanmeldung node36590->node44545 node38774 Nichtigkeitsklage node36590->node38774 node43089 Patentanspruch node36590->node43089 node42833 Patent node36590->node42833 node27462 Bundespatentgericht (BPatG) node28582 Amtslöschung node36190 Firmenfortführung node36190->node41152 node32553 Handelsregister node33457 Duldungsbescheid node33457->node36791 node33248 Einspruchsverfahren node33248->node36791 node41152->node28582 node41152->node32553 node41152->node36791 node47651 Versäumnisurteil node36791->node47651 node31646 Anfechtungsklage node35535 Euro-PCT-Anmeldung node44545->node35535 node44545->node42833 node48498 Wiederaufnahme des Verfahrens node38774->node27462 node38774->node31646 node38774->node48498 node38774->node42833 node42287 Offenbarung (der Erfindung) node43089->node44545 node43089->node42287 node43089->node42833 node46916 Prüfungsantrag node46916->node44545 node48905 Vorbenutzungsrecht node48905->node44545 node32361 einstweilige Verfügung node32361->node41152
      Mindmap Erweiterung (unzulässige) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/erweiterung-unzulaessige-36590 node36590 Erweiterung (unzulässige) node44545 Patentanmeldung node36590->node44545 node43089 Patentanspruch node36590->node43089 node38774 Nichtigkeitsklage node36590->node38774 node36791 Einspruch node36590->node36791 node41152 Löschung node36590->node41152

      News SpringerProfessional.de

      • "Das Silicon Valley ist nicht über Nacht entstanden"

        Wenn es ein Digitalisierungs-Mekka gibt, in das deutsche Manager pilgern, ist es das Silicon Valley. Was Unternehmen von den US-Vorreitern lernen und ob sie die 180-Grad-Wende schaffen können, beantworten Sven Grote und Rüdiger Goyk im Gespräch.

      • Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

        Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

      • Das blaue Jobwunder der Digitalisierung

        Immer mehr Studien prognostizieren, dass die digitale Transformation insgesamt keine Arbeitsplätze kostet. Denn es entstehen auch jede Menge neue Jobs. Die erfordern jedoch andere Kompetenzen.

      • Starke Teams lassen Risiken zu

        "Werde eins mit deinem Projekt", proklamierte vor Jahren eine Baumarktkette. Ein kerniger Slogan, der seine Parallele in einer Google-Studie findet: Teammitglieder die risikobereit in ihrer Aufgabe aufgehen, arbeiten effektiver.

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das Kapitel befasst sich mit den bußgeldbewehrten sog. absoluten Verbreitungsverboten des § 4 Abs. 1 JMStV. Sie dienen, anders als die ugendschutzbestimmungen des § 4 Abs. 2 JMStV, dem Schutz der Menschenwürde oder allgemeiner Rechtsgüter, die …
      Die Methoden zur Optimierung von Dokumenten hinlänglich ihrer Relevanzbewertung und Maßnahmen die von Suchmaschinen als Spam definiert werden, stehen in enger wechselseitiger Beziehung. Spam sind alle Maßnahmen eines Content-Anbieters, die nur …
      Die römische Schuljurisprudenz der klassischen Zeit1 unterschied die Verbotsgesetze nach leges perfectae, welche die Nichtigkeit des verbotswidrigen Geschäfts statuierten, leges minus quam perfectae, auf Grund deren das verbotene Geschäft in …

      Sachgebiete