Direkt zum Inhalt

Familienleistungsausgleich

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Weiterentwicklung des Familienlastenausgleichs im Rahmen der sozialen Sicherung der Familie und von Kindern. Der Begriff stellt in den Vordergrund, dass Familien durch die Geburt und Erziehung von Kindern Leistungen für die Gesellschaft erbringen, die von dieser ausgeglichen werden sollen, da dies nicht über den Markt geschehen kann. Im Einkommensteuergesetz werden die einkommensteuerlichen Kinderfreibeträge und das Kindergeld seit 1996 unter dem Titel Familienleistungsausgleich geführt. Das Bundesfamilienministerium nennt als Instrumente des Familienleistungsausgleichs: Kindergeld, die steuerliche Freistellung von Kinderbetreuungskosten, Elterngeld, Betreuungsgeld, die beitragsfreie Mitversicherung von Kindern in der Kranken- und Pflegeversicherung, die Anrechnung von Kindererziehungszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung. Da einige dieser Instrumente auch unter den Familienlastenausgleich gerechnet werden, erscheint die praktische Abgrenzung der beiden Begriffe als schwierig.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Familienleistungsausgleich Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/familienleistungsausgleich-34743 node34743 Familienleistungsausgleich node38218 Kinderbetreuungskosten node34743->node38218 node34142 Familienlastenausgleich node34743->node34142 node43222 Sicherung der Familie ... node34743->node43222 node34784 Einkommensteuertarif node41706 Kinderfreibetrag node34784->node41706 node31404 Betreuungsfreibetrag node31051 außergewöhnliche Belastungen node38218->node31404 node38218->node31051 node45942 Nutzungswert der Wohnung ... node38867 Kindergeld node45942->node38867 node53109 Mindestrückbehalt node53109->node38867 node37810 Kinder node37810->node38867 node45915 soziales Jahr node45915->node41706 node46028 Pauschbeträge node46028->node41706 node34718 Einkommen node40634 Leistungsfähigkeitsprinzip node34142->node40634 node34142->node41706 node34142->node38867 node44417 Splitting-Verfahren node34142->node44417 node39902 Kindergartenplatzgarantie node39902->node43222 node40897 Kinderbetreuung node40897->node43222 node36000 Elternzeit node46058 soziale Sicherung node43222->node36000 node43222->node46058 node41706->node34743 node41706->node34718 node38867->node34743 node44624 Sonderausgaben node44624->node38218
      Mindmap Familienleistungsausgleich Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/familienleistungsausgleich-34743 node34743 Familienleistungsausgleich node34142 Familienlastenausgleich node34743->node34142 node43222 Sicherung der Familie ... node34743->node43222 node41706 Kinderfreibetrag node34743->node41706 node38867 Kindergeld node34743->node38867 node38218 Kinderbetreuungskosten node34743->node38218

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Werding
      Ruhr-Universität Bochum,Lehrstuhl für Sozialpolitik und öffentliche Finanzen, Fakultät für Sozialwissenschaft
      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Landessozialgericht, Darmstadt
      Prof. Dr. Wolfgang Eggert
      Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
      Lehrstuhlinhaber des Instituts für Wirtschaftstheorie und Finanzwissenschaft
      Steffen Minter
      Institut für Wirtschaftstheorie und
      Finanzwissenschaften, Albert-Ludwigs-Universität
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete