Direkt zum Inhalt

MIPS

Definition

Informatik: Abk. für Million Instructions Per Second; Maß für die Leistungsfähigkeit der Zentraleinheit eines Computers. Marketing: Die das ganze Produktleben umspannende Material-Intensität pro Serviceeinheit, also der gesamte Materialverbrauch pro Einheit Dienstleistung oder Funktion. Umweltökonomie: Abk. für Material-Intensität pro Serviceeinheit; ist ein Verfahren zur Ökobilanzierung.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Inhaltsverzeichnis

    1. Informatik
    2. Marketing
    3. Umweltökonomie

    Informatik

    Abk. für Million Instructions Per Second; Maß für die Leistungsfähigkeit der Zentraleinheit eines Computers; gemessen wird i.d.R. mit einer Reihe von Programmen, die den Prozessor wie im normalen Betrieb belasten.

    Marketing

    Die das ganze Produktleben umspannende Material-Intensität pro Serviceeinheit, also der gesamte Materialverbrauch pro Einheit Dienstleistung oder Funktion. Jede zusätzliche Dienstleistung, die ein Produkt leistet, halbiert den zuletzt erreichten Wert von MIPS.

    Umweltökonomie

    Abk. für Material-Intensität pro Serviceeinheit; ist ein Verfahren zur Ökobilanzierung. Bewertungsgröße ist der Materialverbrauch pro Einheit, Dienstleistung bzw. Funktion über den gesamten Lebenszyklus (vgl. Schmidt-Bleek/Klüting 1994, S. 108). Fünf Kategorien werden betrachtet: biotische Rohmaterialien, abiotische Rohmaterialien, Bodenbewegung in Land- und Forstwirtschaft, Luft und Wasser (vgl. Schmidt-Bleek/Klüting 1994, S. 79 ff.). Aggregation der Werte und Division durch die gesamten Nutzungseinheiten.

    Ergebnis: aggregierte Kennzahl.

     

    Mindmap MIPS Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mips-38149 node38149 MIPS node47245 Zentraleinheit node38149->node47245 node30206 Computer node38149->node30206 node43166 Programm node38149->node43166 node30636 Daten node48352 Taktzeit node48352->node47245 node42713 Peripheriegeräte node42713->node47245 node47245->node30206 node44838 Schnittstelle node44838->node30206 node54160 Kryptowährung node54160->node30206 node37192 Internet node37192->node30206 node47344 Transaktion node47344->node43166 node54262 Mensch node54262->node43166 node54248 Chatbot node54248->node43166 node46460 Performance node46460->node38149 node46460->node30206 node28542 Benchmark node46460->node28542 node31116 Deutscher Aktienindex (DAX) node46460->node31116 node35160 Effizienz node46460->node35160 node43166->node30636 node42852 Ökocontrolling node50819 Umweltmanagement node44115 Ökobilanz node50819->node44115 node52300 CO2-Fußabdruck node28775 ABC-Analyse node44115->node38149 node44115->node42852 node44115->node52300 node44115->node28775 node31756 Datenredundanz node31756->node46460 node34131 Hardware node34131->node47245
    Mindmap MIPS Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mips-38149 node38149 MIPS node43166 Programm node38149->node43166 node30206 Computer node38149->node30206 node47245 Zentraleinheit node38149->node47245 node46460 Performance node46460->node38149 node44115 Ökobilanz node44115->node38149

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete