Direkt zum Inhalt

Pfändungs- und Überweisungsbeschluss

(weitergeleitet von Forderungspfändung)
Definition

Eine der zulässigen Vollstreckungsmaßnahmen bei der Zwangsvollstreckung wegen einer Geldforderung in Forderungen und andere Vermögensrechte des Schuldners. Zwei rechtlich selbstständige Beschlüsse, die i.d.R. zusammen erlassen werden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    eine der zulässigen Vollstreckungsmaßnahmen bei der Zwangsvollstreckung wegen einer Geldforderung in Forderungen und andere Vermögensrechte des Schuldners. Zwei rechtlich selbstständige Beschlüsse, die i.d.R. zusammen erlassen werden.

    Ähnlich: Pfändungsverfügung.

    1. Zuständig ist das Gericht des allg. Gerichtsstandes des Schuldners.

    2. Der Beschluss enthält den Ausspruch der Pfändung unter genauer Bezeichnung von Gläubiger, Schuldner, Drittschuldner, Rechtsgrund des gepfändeten Anspruchs und dessen Betrag, ferner das Gebot an den Schuldner, sich jeder Verfügung über die Forderung zu enthalten, sowie das Verbot an den Drittschuldner, an den Schuldner zu zahlen (verbotswidrige Zahlung befreit nicht). Antragsformular für Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses nach der Zwangsvollstreckungsformular-Verordnung vom 23.8.2012 (BGBl. I S. 1822).

    3. Der Beschluss wird wirksam mit Zustellung an den Drittschuldner.

    4. Die Forderung kann dem Gläubiger nach Wahl
    (1) zur Einziehung (i.d.R.) oder
    (2) an Zahlungs Statt überwiesen werden (§ 835 ZPO). Im Fall
    (1) wird der Gläubiger ermächtigt, die Forderung im eigenen Namen einzuziehen und notfalls durch Klage und Vollstreckung beizutreiben; erlangt er keine Befriedigung, kann er sich an andere Vermögensstücke des Schuldners halten. Im Fall
    (2) geht die Forderung auf den Gläubiger über mit der Wirkung, dass er, soweit die Forderung besteht, als befriedigt gilt, ohne Rücksicht darauf, ob der Drittschuldner tatsächlich zahlt.

    5. Wird ein bei einem Geldinstitut gepfändetes Guthaben eines Schuldners, der eine natürliche Person ist, dem Gläubiger überwiesen, so darf erst zwei Wochen nach der Zustellung des Überweisungsbeschlusses an den Drittschuldner aus dem Guthaben an den Gläubiger geleistet oder der Betrag hinterlegt werden.

    6. Bei Pfändung und Überweisung einer aus fortlaufenden Bezügen bestehenden Forderung erstreckt sich die Pfändung (z.B. Lohnpfändung) ohne Weiteres auch auf später fällig werdende Bezüge (§ 832 ZPO).

    Vgl. auch Pfändung, Verwertung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Pfändungs- und Überweisungsbeschluss Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pfaendungs-und-ueberweisungsbeschluss-45659 node45659 Pfändungs- und Überweisungsbeschluss node45322 Pfändung node45659->node45322 node28099 Beschluss node45659->node28099 node49194 Zwangsvollstreckung node45659->node49194 node32353 Gerichtsstand node45659->node32353 node34402 Drittschuldner node45659->node34402 node43478 Pfändungsverfügung node45659->node43478 node48872 unlauterer Wettbewerb node51004 Vorpfändung node51004->node45659 node51004->node45322 node31379 Arbeitsentgelt node31379->node45322 node45322->node49194 node27532 Arrestverfahren node27532->node28099 node45135 sofortige Beschwerde node28436 Beschwerde node47702 Urteil node28099->node45135 node28099->node28436 node28099->node47702 node48554 Zuständigkeit node47613 Vollstreckungsgericht node49194->node47613 node32353->node48872 node32353->node48554 node33866 Drittschuldnererklärung node47318 Vollziehungsbeamter node48710 Vollstreckungsschuldner node43478->node33866 node43478->node47318 node43478->node34402 node43478->node48710 node44851 Pfändungsschutz node44851->node49194 node45305 Pfandverwertung node45305->node49194 node40503 Insolvenzmasse node40503->node49194 node47613->node32353 node50552 Taschenpfändung node50552->node45322
      Mindmap Pfändungs- und Überweisungsbeschluss Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/pfaendungs-und-ueberweisungsbeschluss-45659 node45659 Pfändungs- und Überweisungsbeschluss node49194 Zwangsvollstreckung node45659->node49194 node43478 Pfändungsverfügung node45659->node43478 node32353 Gerichtsstand node45659->node32353 node28099 Beschluss node45659->node28099 node45322 Pfändung node45659->node45322

      News SpringerProfessional.de

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Eggert Winter
      Hessische Staatskanzlei
      Leitender Ministerialrat

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Bei der Nordbank AG beantragen die unten genannten Personen die Eröffnung eines Kontokorrentkontos. Welche der folgenden Legitimationsunterlagen müssen für den rechtswirksamen Abschluss eines Kontovertrages vorgelegt werden? Bei der Vertretung …
      C, vgl. Ziffer 2 Bankauskunftsverfahren: Bankauskünfte sind allgemein gehaltene Feststellungen über die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden, seine Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit. In der Bankauskunft werden keine betragsmäßigen Angaben …
      Juristische Personen entstehen durch die Eintragung in ein öffentliches Register. Überprüfen Sie, welche Bezeichnung sich auf eine des privaten Rechts bezieht!

      Sachgebiete