Direkt zum Inhalt

soziale Alterssicherung der freien Berufe

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Berufsständische Versorgungswerke: im Rahmen der sozialen Sicherung Sondersysteme der Pflichtversorgung der Angehörigen kammerfähiger freier Berufe.

    Personenkreis: Erfasst werden Ärzte (einschließlich Zahnärzte und Tierärzte), Apotheker, Architekten, Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater und Steuerbevollmächtigte, Steuerprüfer und vereidigte Buchprüfer. Mitglieder sind Selbstständige und Angestellte gleichermaßen, bei denen die Versorgungswerke die Pflichtversicherung in der gesetzlichen Rentenversicherung ersetzen.

    Die 89 berufsständischen Versorgungswerke mit rund 950.000 Mitgliedern (Stand: 2016) haben das Ziel der Lebensstandardsicherung, die durch Beitragsbezogenheit und eine dynamische Rente erreicht werden soll. Die Versorgungswerke gewähren Rente für das Alter, bei Berufsunfähigkeit und für Hinterbliebene.

    2. Künstlersozialkasse: Pflichtversicherung für Künstler und Publizisten; vgl. Künstlersozialkasse.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap soziale Alterssicherung der freien Berufe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/soziale-alterssicherung-der-freien-berufe-43821 node43821 soziale Alterssicherung der ... node41556 Künstlersozialkasse node43821->node41556 node36026 dynamische Rente node43821->node36026 node46058 soziale Sicherung node43821->node46058 node27546 Beitragsbezogenheit node43821->node27546 node41575 Lebensstandardsicherung node43821->node41575 node29478 Äquivalenzprinzip node49612 Versicherungspflicht node39487 Künstlersozialabgabe node40230 Künstlersozialversicherung node41556->node49612 node41556->node39487 node41556->node40230 node33242 Indexrente node33242->node36026 node43358 Rentenformel node34055 Generationenvertrag node46764 Produktivitätsrente node36026->node43358 node36026->node34055 node36026->node46764 node45161 Rente node42936 Sozialpolitik node46058->node42936 node29485 Arbeitslosenversicherung node27546->node29478 node27546->node45161 node27546->node29485 node33541 Gesetzliche Rentenversicherung (GRV) node27546->node33541 node44142 Rentenreform node28356 Alterssicherungssysteme node41575->node46058 node41575->node44142 node41575->node33541 node41575->node28356 node28284 Beitragshoheit node28284->node46058 node27524 Ärztekammer node27524->node46058 node38617 Krankenhaus node38617->node46058 node43296 Rentenversicherungsträger node43296->node41556
      Mindmap soziale Alterssicherung der freien Berufe Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/soziale-alterssicherung-der-freien-berufe-43821 node43821 soziale Alterssicherung der ... node46058 soziale Sicherung node43821->node46058 node41575 Lebensstandardsicherung node43821->node41575 node27546 Beitragsbezogenheit node43821->node27546 node36026 dynamische Rente node43821->node36026 node41556 Künstlersozialkasse node43821->node41556

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Martin Werding
      Ruhr-Universität Bochum,Lehrstuhl für Sozialpolitik und öffentliche Finanzen, Fakultät für Sozialwissenschaft
      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im Fokus des Kapitels liegen die politischen, ökonomischen und gesamtgesellschaftlichen Wechselwirkungen zwischen Bevölkerungsentwicklung und Arbeitsmarkt. Zunächst geben die Autoren einen Überblick über demografische Entwicklungen in Deutschland …
      Kaum ein anderes Erwerbsfeld spiegelt den Strukturwandel von Arbeit so prägnant wider wie die künstlerisch-kreativen Berufe. Dennoch war die künstlerische und kreative Arbeit in der deutschen Arbeits- und Industriesoziologie lange nur ein …
      (1) Was als Einkommen gilt und wie das Einkommen zu ermitteln ist, bestimmt sich nach den Vorschriften des Einkommensteuergesetzes und dieses Gesetzes. Bei Betrieben gewerblicher Art im Sinne des § 4 sind die Absicht, Gewinn zu erzielen, und die …

      Sachgebiete