Direkt zum Inhalt

Trennungsgebot

Definition

Gebot der Trennung von Berichterstattung und Werbung, das wegen des Vertrauens des Verkehrs in ihre Objektivität eine unbeeinflusste Berichterstattung sichern soll.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gebot der Trennung von Berichterstattung und Werbung, das wegen des Vertrauens des Verkehrs in ihre Objektivität eine unbeeinflusste Berichterstattung sichern soll (Wettbewerbsrichtlinien des Zentralverbands der dt. Werbewirtschaft; Rundfunkstaatsverträge). Verstöße gegen das Trennungsgebot sind sittenwidrige Werbung (Kundenfang, Schleichwerbung). Darunter fallen regelmäßig Zahlungen (auch in Form von Anzeigenaufträgen) des in einem Bericht durch namentliche Nennung oder bildliche Darstellung herausgehobenen Unternehmens, die Absicht, durch den Bericht in Zukunft derartige Zuwendungen zu erhalten, der inhaltliche oder räumliche Zusammenhang eines Berichts mit einer Werbeanzeige des im Bericht benannten Unternehmens, reklamehafte Anpreisungen in der Berichterstattung, Kooperationsvereinbarungen zwischen Medienunternehmen und Werbungtreibenden etc. Nach § 7 III RfStV müssen Werbung und Teleshopping im Fernsehen durch optische Mittel, im Hörfunk durch akustische Mittel eindeutig von anderen Programmteilen getrennt sein. Es dürfen keine „unterschwelligen Techniken” eingesetzt werden. Im Bereich des Rundfunks dient die Pflicht, auf einen Sponsor hinzuweisen, der „Enttarnung” möglicher Einflüsse durch Information der Konsumenten der Sendung (Sponsoring). Zur Haftung des begünstigten Unternehmens vgl. Haftung.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Trennungsgebot Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trennungsgebot-47790 node47790 Trennungsgebot node49027 Teleshopping node47790->node49027 node52648 Fernsehen node47790->node52648 node45419 sittenwidrige Werbung node47790->node45419 node43662 Schleichwerbung node47790->node43662 node39949 Kundenfang node47790->node39949 node38290 Lieferservice node49027->node38290 node33576 E-Mail node49027->node33576 node27413 Distanzhandel node49027->node27413 node33555 Einzelhandel node49027->node33555 node49511 Werbeträger node49511->node52648 node36926 Massenmedien node52630 Rundfunkstaatsverträge node52630->node52648 node52648->node36926 node46800 Rechtsbruch node45419->node46800 node27635 Ausbeutung node45419->node27635 node45419->node39949 node47806 Wettbewerbsverhältnis node45419->node47806 node46885 Product Placement node46885->node47790 node43662->node45419 node43662->node46885 node43662->node39949 node43607 Probegabe node43607->node39949 node47127 unbestellte Ware node47127->node39949 node49070 unlautere Werbung node39949->node49070 node52651 High Definition Television ... node52651->node52648
      Mindmap Trennungsgebot Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/trennungsgebot-47790 node47790 Trennungsgebot node45419 sittenwidrige Werbung node47790->node45419 node39949 Kundenfang node47790->node39949 node43662 Schleichwerbung node47790->node43662 node49027 Teleshopping node47790->node49027 node52648 Fernsehen node47790->node52648

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Astrid Meckel
      Oberlandesgericht Frankfurt am Main
      Richterin am Oberlandesgericht Frankfurt am Main

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      PR wird aus der Schnittmenge von Journalismus und der Förderung bzw. Erhöhung des eigenen Absatzes gebildet. Sie bewegt sich dabei im Spannungsfeld zwischen rechtlich privilegierten »redaktionellen Beiträgen« und der klar ausgerichteten Werbung.
      I. Der Rechtsbegriff „Trennungsgebot“ charakterisiert das Verhältnis zwischen der Polizei und den Geheimdiensten in der Bundesrepublik Deutschland. Nach einem engen Verständnis ist damit lediglich die organisatorische Trennung zwischen den Polizeien
      Gemäß dem gewählten akteurstheoretischen Ansatz wird in diesem Kapitel der Schritt auf die individuelle Ebene der Akteure gemacht. Es werden die jeweiligen Konfliktbeteiligten bzw. Kollektive vorgestellt sowie ihre Bedeutung und Stellung im …

      Sachgebiete