Direkt zum Inhalt

Wertzahlen

Definition

Als Wertzahlen sind die von den Gutachterausschüssen für das Sachwertverfahren bei der Verkehrswertermittlung abgeleiteten Sachwertfaktoren anzuwenden.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    § 9 GrBewV; als Wertzahlen sind die von den Gutachterausschüssen für das Sachwertverfahren bei der Verkehrswertermittlung abgeleiteten Sachwertfaktoren anzuwenden. Soweit von den Gutachterausschüssen für das zu bewertende Grundstück keine geeigneten Sachwertfaktoren zur Verfügung gestellt werden können, sind die nachstehenden Wertzahlen anzuwenden. Die Wertzahlen für Wohngrundstücke werden in Abhängigkeit von der Höhe des vorläufigen Sachwerts und dem Bodenpreisniveau geregelt. Sie sind in Anlehnung an bundesweite Untersuchungen der Gutachterausschüsse festgelegt. Die pauschalen Wertzahlen für Geschäftsgrundstücke, gemischtgenutzte Grundstücke, sonstige bebaute Grundstücke und Teileigentum beruhen auf der Erwägung, dass mit zunehmender Höhe der Grundstücksinvestitionen zur Abbildung des gemeinen Werts ein wachsender Abschlag vom vorläufigen Sachwert vorgenommen werden muss.

     

    Wertzahlen für Grundstücke (Wohnungseigentum) nach Anlage 25 zu § 181 BewG

     

    Boden-richtwert

    Boden-richtwert

    Boden-
    richtwert

    Boden-richtwert

    Boden-
    richtwert

    vorläufiger Sachwert nach § 7 III GrBewV

    15 €/m2

    30 €/m2

    50 €/m2

    100 €/m2

    150 €/m2

    bis 50.000 €

    1,0

    1,1

    1,1

    1,1

    1,1

    bis 100.000 €

    0,9

    1,0

    1,0

    1,1

    1,1

    bis 150.000 €

    0,8

    0,9

    0,9

    1,0

    1,1

    bis 200.000 €

    0,7

    0,8

    0,8

    0,9

    1,0

    bis 300.000 €

    0,6

    0,7

    0,7

    0,8

    0,9

    bis 400.000 €

    0,5

    0,6

    0,6

    0,7

    0,8

    bis 500.000 €

    0,4

    0,5

    0,5

    0,6

    0,7

    über 500.000 €

    0,3

    0,4

    0,4

    0,5

    0,6

     

     

    Boden-richtwert

    Boden-richtwert

    Boden-
    richtwert

    Boden-richtwert

    Boden-
    richtwert

    vorläufiger Sachwert nach § 7 III GrBewV

    200 €/m2

    300 €/m2

    400 €/m2

    500 €/m2

    über 500 €/m2

    bis 50.000 €

    1,2

    1,2

    1,3

    1,3

    1,4

    bis 100.000 €

    1,1

    1,2

    1,2

    1,3

    1,3

    bis 150.000 €

    1,1

    1,1

    1,1

    1,2

    1,3

    bis 200.000 €

    1,0

    1,1

    1,1

    1,2

    1,2

    bis 300.000 €

    0,9

    1,0

    1,0

    1,1

    1,2

    bis 400.000 €

    0,8

    0,9

    1,0

    1,0

    1,1

    bis 500.000 €

    0,7

    0,8

    0,9

    0,9

    1,0

    über 500.000 €

    0,6

    0,7

    0,8

    0,8

    0,9


    Wertzahlen für Grundstücke (Teileigentum) nach Anlage 25 zu § 181 BewG

     

    Wertzahl

    Vorläufiger Sachwert nach § 7 III GrBewV

     

    bis 500.000 €

    0,9

    bis 3.000.000 €

    0,8

    über 3.000.000 €

    0,7

     

    Der Bodenwert und der Gebäudesachwert ergeben einen vorläufigen Sachwert, der erheblich von dem gemeinen Wert abweichen kann. Wie bei der Verkehrswertermittlung wird deshalb eine Anpassung zur Berücksichtigung der Lage auf dem Grundstücksmarkt anhand der vorgenannten Wertzahlen vorgenommen. Während bei Wohnungseigentum zusätzlich über den Bodenrichtwert differenziert wird, wird für Teileigentum eine einheitliche Wertzahl angewendet.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Wertzahlen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wertzahlen-53358 node53358 Wertzahlen node32702 gemischtgenutztes Grundstück node53358->node32702 node42550 Sachwert node53358->node42550 node48832 Wohnungseigentum node53358->node48832 node32056 gemeiner Wert node53358->node32056 node34837 Grundstück node53358->node34837 node49610 Zweifamilienhaus node32702->node49610 node41485 Mietwohngrundstücke node32702->node41485 node35437 Ertragswert node32702->node35437 node42550->node32056 node42550->node35437 node33124 Herstellungskosten node42550->node33124 node34549 Gemeinschaft node33547 Grundsteuer node35391 Eigentum node48832->node34549 node48832->node33547 node48832->node35391 node53141 Objektart node53141->node32702 node41485->node42550 node39190 Liegenschaft node39190->node34837 node32056->node35437 node49526 Teilwert node32056->node49526 node38793 Nennwert node32056->node38793 node36584 Gewerbebetrieb node27887 Auflassungsvormerkung node27887->node34837 node47118 Vorsteuerabzug node47118->node34837 node34837->node48832 node34837->node36584 node28473 Anlagevermögen node28473->node32056
      Mindmap Wertzahlen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wertzahlen-53358 node53358 Wertzahlen node32056 gemeiner Wert node53358->node32056 node34837 Grundstück node53358->node34837 node32702 gemischtgenutztes Grundstück node53358->node32702 node48832 Wohnungseigentum node53358->node48832 node42550 Sachwert node53358->node42550

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete