Direkt zum Inhalt

Zufriedenheit

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Zufriedenheit wird in der Konsumentenverhaltenstheorie als hypothetisches Konstrukt (Käufer- und Konsumentenverhalten) verwendet, um das Kauf- und Informationsverhalten von Konsumenten zu erklären. Zufriedenheit wird definiert als das Ergebnis eines Vergleichs: a) zwischen einer erwarteten und einer eingetretenen Bedürfnisbefriedigung (Bedürfnis); b) zwischen einer erwarteten und einer tatsächlich beobachteten Eigenschaftsausprägung eines Guts; c) zwischen einer idealen und einer tatsächlich beobachteten Eigenschaftsausprägung eines Guts. Zufriedenheit kann sich auf gesamte Systeme (z.B. Unternehmungen) oder auf einzelne Leistungen von Organisationen beziehen.

    2. Messung: a) eindimensionale Messung; b) mehrdimensionale Messung, bei der davon ausgegangen wird, dass die Zufriedenheit sich aus der gewichteten Summe einzelner Beurteilungsdimensionen zusammensetzt.

    3. Bezug zu anderen Variablen des Käuferverhaltens: Die Zufriedenheit wird in Form eines Rückkopplungsprozesses von früheren Kaufentscheidungen beeinflusst; sie wirkt sich auf die Markenkenntnis und damit auf zukünftige Kaufentscheidungen aus.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Zufriedenheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zufriedenheit-47004 node47004 Zufriedenheit node40927 Markenkenntnis node47004->node40927 node38232 Käufer- und Konsumentenverhalten node47004->node38232 node38414 Kaufentscheidung node47004->node38414 node30856 Bedürfnis node47004->node30856 node37161 Lieferantentreue node48072 Zweifaktorentheorie node29406 Arbeitsgestaltung node48072->node29406 node27792 Arbeitsvereinfachung node27792->node29406 node28068 Belastung node29406->node47004 node29406->node28068 node45770 Recalltest node40405 Kaufrisiko node34889 Einstellung node36974 Marke node40927->node45770 node40927->node40405 node40927->node34889 node40927->node36974 node40757 Markentreue node31657 Aktivierung node45715 organisationales Kaufverhalten node38414->node37161 node38414->node40757 node38414->node31657 node38414->node45715 node43524 Sättigungsmenge node43524->node30856 node37515 Instant Gratification node37515->node30856 node38395 natürliche Bedürfnisse node30856->node38395 node46274 Stimulus node46274->node38232 node46465 Reaktion node46465->node38232 node43555 persönlicher Verkauf node43555->node38232 node29255 Customizing node29255->node38232 node43284 Stellenbildung node43284->node29406
      Mindmap Zufriedenheit Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zufriedenheit-47004 node47004 Zufriedenheit node38232 Käufer- und Konsumentenverhalten node47004->node38232 node30856 Bedürfnis node47004->node30856 node38414 Kaufentscheidung node47004->node38414 node40927 Markenkenntnis node47004->node40927 node29406 Arbeitsgestaltung node29406->node47004

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg
      HHL Leipzig Graduate School of Management,
      Lehrstuhl für Marketingmanagement
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Alle relevanten Bücher, Zeitschriften und Artikel zum Thema auf einen Blick.
      Die deutschen Unternehmen der Endress+Hauser Gruppe standen im Herbst 2012 vor der Herausforderung, qualifizierte Bewerber für mehr als 300 unbesetzte Stellen zu finden. Mit den demografischen Bedingungen im Hinterkopf wollte man für die Zukunft …
      Wir Menschen sehnen uns danach, zufrieden zu sein. Keine Überraschung also: Der Zustand der Zufriedenheit wird als ein sehr wichtiger Aspekt für unser biologisches, psychisches und soziales Wohlbefinden eingestuft (vgl. Sponsel 1984). Es besteht …

      Sachgebiete