Direkt zum Inhalt

Zuschüsse

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    private oder öffentliche Zuwendungen, i.d.R. Zahlungen an eine Unternehmung aus unterschiedlichen Gründen und mit unterschiedlicher Zwecksetzung.

    Bilanzierung: 1. Private Zuschüsse eines Gesellschafters, die sich aus dem Gesellschaftsverhältnis ergeben, sind zusätzliches Eigenkapital der empfangenden Unternehmung und bei Kapitalgesellschaften gemäß §§ 266, 272 II HGB als Kapitalrücklage zu bilanzieren. Sind private Zuschüsse Bestandteil der Gegenleistung in einem Leistungsaustauschverhältnis, so können sie Anschaffungskostenminderung der empfangenden Unternehmung (Anschaffungskosten) oder Entgelt für zukünftige Leistungen der Unternehmung (z.B. verlorene Mieterzuschüsse) sein, die als passive Rechnungsabgrenzungsposten zu erfassen und über die Vertragsdauer aufzulösen sind.

    2. Handelsrechtliche Bilanzierung öffentlicher Zuschüsse ist umstritten. Unbedingt rückzahlbare Zuschüsse sind als Verbindlichkeiten zu passivieren. Bei bedingt rückzahlbaren Zuschüssen hängt die Bilanzierung von der Gestaltung der Bedingungen im Einzelfall ab. Fällt die Rückzahlungsverpflichtung z.B. bei Eintritt einer bestimmten Bedingung (etwa Misserfolg des bezuschussten Objekts) weg, so ist, solange die auflösende Bedingung nicht eingetreten ist, eine Verbindlichkeit auszuweisen. Nicht rückzahlbare Zuschüsse, die als Aufwands- oder Ertragszuschüsse gewährt werden, sind erfolgswirksam zu behandeln. Für nicht rückzahlbare Zuschüsse als Zuwendungen zur Anschaffung oder Herstellung einer Investition besteht ein Wahlrecht. Die Zuschüsse können als Anschaffungs- bzw. Herstellungskostenminderung oder Ertrag der Periode, in der sie vereinnahmt wurden, behandelt werden.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Zuschüsse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zuschuesse-48262 node48262 Zuschüsse node50357 Verbindlichkeiten node48262->node50357 node29431 Anschaffungskosten node48262->node29431 node32808 Entgelt node32808->node48262 node49603 Umsatzsteuer node32808->node49603 node49053 Zoll node32808->node49053 node31379 Arbeitsentgelt node32808->node31379 node43210 Selbstkosten node32808->node43210 node47193 verdeckte Einlage node48419 Subvention node27870 außerordentliche Erträge node27231 außerordentliche Zuwendungen node27231->node48262 node27231->node47193 node27231->node48419 node27231->node27870 node34541 immaterielles Wirtschaftsgut node34541->node29431 node41155 Maßgeblichkeitsprinzip node50357->node41155 node43179 Rückstellung node50357->node43179 node28473 Anlagevermögen node36857 Firmenwert node36857->node29431 node31208 Abschreibung node29431->node28473 node29431->node31208 node34982 Eigenkapital node34982->node50357 node38061 Kapital node38061->node50357
      Mindmap Zuschüsse Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zuschuesse-48262 node48262 Zuschüsse node50357 Verbindlichkeiten node48262->node50357 node29431 Anschaffungskosten node48262->node29431 node32808 Entgelt node32808->node48262 node27231 außerordentliche Zuwendungen node27231->node48262

      News SpringerProfessional.de

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete