Direkt zum Inhalt

Alterseinkünftegesetz (AltEinkG)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gesetz zur Neuregelung der steuerrechtlichen Rahmenbedingungen und einiger betriebsrentenrechtlicher Vorschriften zu den Alterseinkünften. Wurde durch ein Urteil des BVerfG angeregt und trat am 1.1.2005 in Kraft. Im Vorfeld wurde von der Bundesregierung die sog. Rürup-Kommission zur Erarbeitung eines Entwurfs eingesetzt, nachdem das BVerfG in seiner Entscheidung v. 6.3.2002 die unterschiedliche Besteuerung von gesetzlichen Renten und Pensionen als gleichheitswidrig bewertet und den Gesetzgeber verpflichtet hat, eine Neuregelung zu treffen. Im Ergebnis wird durch das Alterseinkünftegesetz langfristig die unterschiedliche steuerliche Belastung beseitigt, indem die Renten auf das System der nachgelagerten Besteuerung umgestellt werden. Kernpunkte der Reform waren ferner u.a. das Drei-Schichten-Modell und die Reduzierung des steuerlichen Vorteils für Kapitallebensversicherungen. Im BetrAVG wurden außerdem Änderungen in den Bereichen Portabilität, Informationspflichten, Abfindungsverbot und Beitragsfortzahlung verankert.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/alterseinkuenftegesetz-alteinkg-26986 node26986 Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) node52164 BetrAVG node26986->node52164 node44466 Portabilität node26986->node44466 node40608 nachgelagerte Besteuerung node40608->node26986 node51620 Basisrente node40608->node51620 node29149 Altersvorsorgevertrag node40608->node29149 node50563 Vorsorgeaufwendungen node44624 Sonderausgaben node46660 steuerbegünstigtes Sparen node46660->node26986 node46660->node50563 node46660->node44624 node48471 Wohnungsbauprämie node46660->node48471 node51620->node26986 node26969 Altersfreibetrag node28730 Altersentlastungsbetrag node26969->node28730 node47352 Versorgungsbezüge node30144 Betriebsrentengesetz (BetrAVG) node52164->node30144 node28730->node26986 node28730->node40608 node28730->node47352 node30823 Betriebssystem (BS) node30206 Computer node45483 Softwarequalität node44466->node30823 node44466->node30206 node44466->node45483
      Mindmap Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/alterseinkuenftegesetz-alteinkg-26986 node26986 Alterseinkünftegesetz (AltEinkG) node52164 BetrAVG node26986->node52164 node44466 Portabilität node26986->node44466 node28730 Altersentlastungsbetrag node28730->node26986 node40608 nachgelagerte Besteuerung node40608->node26986 node46660 steuerbegünstigtes Sparen node46660->node26986

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden
      Prof. Dr. Fred Wagner
      Institut für Versicherungswissenschaften e.V.
      an der Universität Leipzig Vorsitzender des Vorstandes

      Bücher

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Das BVerfG hat mit seiner Entscheidung vom 06.03.2002 (2 BvL 17/99, BFH/NV, Beilage 2002,60) dem Gesetzgeber den Auftrag erteilt, die Rentenbesteuerung neu zu regeln. Als nicht mit der Gleichheit der Besteuerung vereinbar sah es das höchste …
      Die Unternehmensrestrukturierung bedingt regelmäßig eine Neuordnung des betrieblichen Versorgungswerks. Mit der Zäsur einer Insolvenz greift der gesetzliche Insolvenzschutz für die betrieblich Versorgungsberechtigten. Deren Ansprüche und …
      Die sozialpolitische Diskussion zur Anpassung der Alterssicherung in Deutschland betrifft auch die Entwicklung des Beitragssatzes zur gesetzlichen Rentenversicherung und die Entwicklung des Rentenniveaus. Die Ziele zum Beitragssatz (maximal 20 …

      Sachgebiete