Direkt zum Inhalt

Beitragserstattung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Leistung der gesetzlichen Rentenversicherung. Sie betrifft ausschließlich zu Recht eingezahlte Beiträge und hat Bedeutung im Wesentlichen nur noch für Ausländer, die Deutschland verlassen. Die Beitragserstattung wird durchgeführt, wenn die Versicherungspflicht in allen Zweigen der gesetzlichen Rentenversicherung entfällt, ohne dass das Recht zur freiwilligen Versicherung besteht, und seit dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht 24 Kalendermonate verstrichen sind und inzwischen nicht erneut eine versicherungspflichtige Arbeit ausgeübt worden ist; auch wenn ein Anspruch auf Witwen-/Witwerrente wegen nicht erfüllter Wartezeit nicht gegeben ist, außerdem bei Versicherten, die das 65. Lebensjahr vollendet und die allg. Wartezeit nicht erfüllt haben (§ 210 SGB VI). Die Beiträge werden nur in der Höhe erstattet, in der der Versicherte sie selbst getragen hat. Wurde eine Sach- oder Geldleistung gewährt, so sind allein die später entrichteten Beiträge zu erstatten. Die Beitragserstattung schließt Ansprüche aus dem bis zur Erstattung bestehenden Versicherungsverhältnis aus.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Beitragserstattung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beitragserstattung-29795 node29795 Beitragserstattung node36589 freiwillige Versicherung node29795->node36589 node49499 Wartezeit node29795->node49499 node49688 Versicherungsnehmer node48144 Waisenrente node41905 Knappschaftsausgleichsleistung node37728 Knappschaftsversicherung node37728->node29795 node37728->node48144 node37728->node41905 node27233 Ausfuhrerstattung node42584 Steuervergütungsanspruch node46493 Steuererstattungsanspruch node27893 Behörde node32532 Erstattung node32532->node29795 node32532->node27233 node32532->node42584 node32532->node46493 node32532->node27893 node48025 Versicherungssumme node31752 Beiträge node34074 Hinterbliebenenrenten node36589->node34074 node29654 Altersrente node36589->node29654 node36589->node49499 node34062 Familienversicherung node36589->node34062 node27492 Beitragsrückerstattung node27492->node29795 node27492->node49688 node27492->node48025 node27492->node31752 node50019 Wanderversicherung node50019->node49499 node51519 Dread Disease node51519->node49499 node28351 Anwartschaftszeit node28351->node49499 node43425 REFA-Verband für Arbeitsstudien ... node49499->node43425 node27500 Arbeitslohn node27500->node37728
      Mindmap Beitragserstattung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/beitragserstattung-29795 node29795 Beitragserstattung node36589 freiwillige Versicherung node29795->node36589 node49499 Wartezeit node29795->node49499 node27492 Beitragsrückerstattung node27492->node29795 node32532 Erstattung node32532->node29795 node37728 Knappschaftsversicherung node37728->node29795

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Joachim Becker
      Humboldt-Universität zu Berlin
      Richter am Sozialgericht, Wiesbaden

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Dieses Kapitel ist sozusagen das Herzstück Ihres Businessplans. Es ist insofern der relevanteste Teil, als es Sie vor einem finanziellen Fiasko bewahren soll, noch bevor Sie auch nur einen Euro investiert haben. Vier unterschiedliche …
      Der Aufsatz thematisiert die Krisenjahre 1974/1975 und den daraus resultierenden Abbau der Belegschaft türkischer Herkunft im Audi NSU-Werk Neckarsulm. Dabei steht die Frage nach der Beschäftigungspolitik und dem Krisenmanagement des Audi …

      Sachgebiete