Direkt zum Inhalt

Betriebsabrechnung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: In der Vollkostenrechnung verwendeter Begriff für die periodenbezogene (zumeist monatliche) Verrechnung aller im Unternehmen anfallenden Kosten auf die Hauptkostenstellen.

    2. Zweck: Die Betriebsabrechnung dient primär der Kostenträgerrechnung, indem sie die Ausgangsdaten zur Ermittlung der Kostenträgergemeinkosten (Gemeinkosten) liefert. Sie ist das Bindeglied zwischen der Kostenartenrechnung und der Kostenträgerrechnung bzw. Kalkulation.

    3. Vorgehensweise: Ausgangspunkt der Betriebsabrechnung sind die in der Kostenartenrechnung gesammelten Kostenträgergemeinkosten, die im ersten Schritt den ihren Anfall verursachenden Hilfskostenstellen und Hauptkostenstellen zugeordnet werden (vgl. Abbildung „Betriebsabrechnung”).

    Anschließend erfolgt im Rahmen der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung eine mehrstufige Kostenverrechnung zwischen Hilfs- und Hauptkostenstellen (z.B. Umlage der Kosten der eigenen Stromerzeugung auf die stromverbrauchenden Kostenstellen), z.T. auch zwischen Hauptkostenstellen und anderen Haupt- bzw. Hilfskostenstellen (z.B. Verrechnung einer von der Dreherei für die Stromerzeugung erbrachten Ersatzteilfertigung). Nach diesen Verrechnungsvorgängen sind sämtliche Kostenträgergemeinkosten ausschließlich Hauptkostenstellen belastet.

    Zumeist mithilfe von Zuschlagssätzen (Zuschlagskalkulation) werden sie abschließend in der Kostenträgerrechnung auf die Kostenträger weitergewälzt.

    4. Durchführung: Früher wurde die Betriebsabrechnung manuell erstellt; als Hilfsmittel diente der Betriebsabrechnungsbogen (BAB). Heute erfolgt die Betriebsabrechnung EDV-gestützt als Auswertungsrechnung der Kostenarten- und Kostenstellenrechnung.

    Mindmap Betriebsabrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebsabrechnung-30285 node30285 Betriebsabrechnung node50360 Zuschlagssatz node30285->node50360 node38438 Kalkulation node30285->node38438 node40586 innerbetriebliche Leistungsverrechnung node30285->node40586 node47491 Zuschlagskalkulation node30285->node47491 node33256 Gemeinkosten node30285->node33256 node38698 Inventur node38407 Industrie-Kontenrahmen (IKR) node28370 Betriebsstoffe node28370->node30285 node28370->node38698 node28370->node38407 node28370->node33256 node49526 Teilwert node28370->node49526 node38810 Materialgemeinkostenzuschlag node38787 Lagerkosten node38438->node47491 node48326 Verwaltungskosten node48326->node47491 node47146 Vollkostenrechnung node40586->node47146 node47491->node50360 node47491->node33256 node44779 Prozesskostenrechnung node44779->node33256 node43210 Selbstkosten node43210->node33256 node33256->node47146 node39518 Instandhaltungskosten node39518->node40586 node41332 Kostenträger node41332->node40586 node40493 Materialgemeinkosten node40493->node30285 node40493->node38810 node40493->node38787 node40493->node40586
    Mindmap Betriebsabrechnung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/betriebsabrechnung-30285 node30285 Betriebsabrechnung node40586 innerbetriebliche Leistungsverrechnung node30285->node40586 node33256 Gemeinkosten node30285->node33256 node47491 Zuschlagskalkulation node30285->node47491 node40493 Materialgemeinkosten node40493->node30285 node28370 Betriebsstoffe node28370->node30285

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete