Direkt zum Inhalt

Bundesfinanzhof (BFH)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    oberster Gerichtshof des Bundes für die Finanzgerichtsbarkeit mit Sitz in München (§ 2 FGO), bestehend aus dem Präsidenten, den Vorsitzenden Richtern und weiteren Richtern.

    1. Organisation/Entscheidungsbefugnisse: Er entscheidet durch Senate in der Besetzung von fünf Richtern, bei Beschlüssen außerhalb der mündlichen Verhandlung mit drei Richtern. Neben den einzelnen Senaten besteht ein Großer Senat, der sich aus dem Präsidenten und sechs Richtern der einzelnen Senate zusammensetzt. Er entscheidet, wenn
    (1) in einer Rechtsfrage ein Senat von der Entscheidung eines anderen Senats oder des Großen Senats abweichen will oder
    (2) der die betreffende Rechtssache bearbeitende Senat wegen ihrer grundsätzlichen Bedeutung die Entscheidung des Großen Senats herbeiführen möchte, weil nach seiner Auffassung die Fortbildung des Rechts oder die Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung es fordern (§ 11 FGO).

    2. Sachliche Zuständigkeit: Der Bundesfinanzhof entscheidet als Rechtsmittelinstanz über
    (1) die Revision gegen Urteile der Finanzgerichte und gegen Entscheidungen, die Urteilen der Finanzgerichte gleichstehen,
    (2) die Beschwerden gegen andere Entscheidungen des Finanzgerichts oder des Vorsitzenden des Senats (§ 36 FGO).

    3. Bedeutung: BFH-Entscheidungen binden nur die Beteiligten und ihre Rechtsnachfolger insoweit, als über den Streitgegenstand entschieden worden ist (§ 110 I FGO). Dennoch haben sie bes. Bedeutung für die Rechtsauslegung und für die Anwendung auf parallel liegende Fälle, daher Veröffentlichung der wichtigsten Entscheidungen im Bundessteuerblatt (BStBl), Teil II. Die Finanzbehörden halten jedoch auch nicht veröffentlichte Entscheidungen dem Steuerpflichtigen entgegen. Die Entscheidungen des früheren Reichsfinanzhofs (RFH) werden bis zur Gegenwart rechtsauslegend angewandt, soweit sie nicht durch neuere BFH-Rechtsprechung überholt sind.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Bundesfinanzhof (BFH) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesfinanzhof-bfh-27310 node27310 Bundesfinanzhof (BFH) node34207 Finanzgericht node27310->node34207 node31241 Bundessteuerblatt (BStBl) node27310->node31241 node28436 Beschwerde node27310->node28436 node32184 Finanzgerichtsbarkeit node27310->node32184 node34207->node28436 node27210 Abgabenangelegenheiten node34207->node27210 node34207->node32184 node45729 Revision node34207->node45729 node48996 Verwaltungsakt node48996->node28436 node50260 Widerspruch node50260->node28436 node28264 Beschlussverfahren node28264->node28436 node45135 sofortige Beschwerde node28436->node45135 node42296 Oberlandesgericht (OLG) node42296->node45729 node32184->node45729 node36627 einstweilige Anordnung node32184->node36627 node45669 Prozesskosten node32184->node45669 node49455 Verwaltungsgericht node32184->node49455 node42281 Rechtsmittel node42281->node45729 node46247 Revisor node46247->node45729 node43271 Prüfung node45729->node27310 node45729->node43271
      Mindmap Bundesfinanzhof (BFH) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bundesfinanzhof-bfh-27310 node27310 Bundesfinanzhof (BFH) node32184 Finanzgerichtsbarkeit node27310->node32184 node45729 Revision node27310->node45729 node34207 Finanzgericht node27310->node34207 node28436 Beschwerde node27310->node28436 node31241 Bundessteuerblatt (BStBl) node27310->node31241

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Michael Bartsch
      Steuerberater Prof. Michael Bartsch
      Diplom-Finanzwirt

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die FGO sieht als Rechtsmittel die Revision (§§ 115–127 FGO) und Beschwerde (§§ 128–132 FGO) beim Bundesfinanzhof vor. Die Revision richtet sich gegen Urteile und Gerichtsbescheide des Finanzgerichts. Gegen andere finanzgerichtliche …
      Helmut Kuhnle hat vielfältige Aufgaben in Institut und Hochschule übernommen, die in dieser Festschrift gewürdigt werden. Vor allem aber hat er sich seit Jahrzehnten um die Vermittlung von Kenntnissen in Buchführung und Rechnungslegung an der Univers

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete