Direkt zum Inhalt

Debreu

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Gerard, 1921-2004, Nationalökonom, Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 1983. Debreu studierte in seinem Heimatland Frankreich Mathematik und ging nach dem Zweiten Weltkrieg in die Vereinigten Staaten, wo er mit Arrow zusammenarbeitete. Debreu lehrte seit 1962 an der University of California in Berkley. In seinem Hauptwerk „Theory of Value. An Axiomatic Analysis of Economic Equilibrium” (1959) - in viele Sprachen übersetzt und Grund für die Nobelpreisverleihung - entwickelte er das Modell einer Marktwirtschaft, in der die Probleme der Existenz und der Pareto-Effizienz eines Gleichgewichts geklärt werden. Das Buch, das mehr auf die Mengenlehre und Topologie als auf die Differenzial- und Integralrechnung zurückgreift, macht keine Konzessionen an Leser, die diese Mathematik nicht beherrschen. Gleichwohl hat es einen bemerkenswerten Einfluss auf die verbale Formulierung in Textbüchern.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Debreu Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/debreu-31619 node31619 Debreu node38241 Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften node31619->node38241 node38124 Marktwirtschaft node31619->node38124 node30467 Arrow node31619->node30467 node37494 Nobelpreisträger node31619->node37494 node30819 Betrieb node30819->node38124 node34894 Engle node35620 Frisch node32135 Fisher node50080 Walras node45342 Pareto node29457 Allais node29457->node31619 node29457->node32135 node29457->node50080 node29457->node45342 node29457->node38241 node50911 Wirtschaftsordnung node38052 Keynesianismus node37009 Kapitalismus node37009->node38124 node38241->node37494 node38124->node50911 node38124->node38052 node49496 Wohlfahrtsfunktion node28816 Arrow-Paradoxon node32031 Hicks node30467->node38241 node30467->node49496 node30467->node28816 node30467->node32031 node51273 Schelling node51273->node38241 node51274 Phelps node51274->node38241 node48537 Vickrey node48537->node38241 node37494->node34894 node37494->node35620 node37494->node51274 node51275 Hurwicz node37494->node51275
      Mindmap Debreu Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/debreu-31619 node31619 Debreu node38241 Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften node31619->node38241 node30467 Arrow node31619->node30467 node38124 Marktwirtschaft node31619->node38124 node29457 Allais node29457->node31619 node37494 Nobelpreisträger node37494->node31619

      News SpringerProfessional.de

      • Digitalisierung in Deutschland stagniert

        Nur langsam geht es für die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung voran, zeigt der Monitoring Report Digital. Die Kernergebnisse: die Wirtschaft stagniert, digitale Vorreiter fehlen und alle warten auf den Breitbandausbau.

      • Forschungsagenda 2030 für die produzierende Industrie

        Die strategische Forschungsagenda der Initiative "manufuture-DE" hat aktuelle und zukünftig relevante Forschungsbedarfe deutscher Industrieunternehmen aus dem Bereich der Produktionstechnik bis zum Jahr 2030 formuliert und priorisiert.

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Artur Woll
      Universität Siegen,
      Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
      Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      An important feature of the mixed economic system under consideration, besides the presence of a mixed production sector, is that two different regulation mechanisms function jointly: central planning and flexible market prices. Thus, this model …
      In diffusion models, a few suitably chosen financial securities allow to complete the market. As a consequence, the efficient allocations of static Arrow–Debreu equilibria can be attained in Radner equilibria by dynamic trading. We show that this …
      This chapter describes the Arrow–Debreu economy with Knightian uncertainty as developed by Dana (Economic Theory, 23:569–587, 2004, Dana (2004)). We show that indeterminacy can arise in this economy, although it is very “rare” in the sense we make …

      Sachgebiete