Direkt zum Inhalt

Nobelpreisträger

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    in den Wirtschaftswissenschaften wurden seit 1969 folgende Personen mit Nobelpreisen ausgezeichnet:

    1969 Ragnar Frisch (Norwegen) und Jan Tinbergen (Niederlande)

    1970 Paul A. Samuelson (USA)

    1971 Simon Kuznets (USA)

    1972 Kenneth J. Arrow (USA) und John R. Hicks (GB)

    1973 Wassily Leontief (USA)

    1974 Gunnar Myrdal (Schweden) und Friedrich A. von Hayek (Österreich)

    1975 Leonid W. Kantorowitsch (UdSSR) und Tjalling C. Koopmans (USA)

    1976 Milton Friedman (USA)

    1977 Bertil Ohlin (Schweden) und James E. Meade (GB)

    1978 Herbert A. Simon (USA)

    1979 Theodore W. Schultz (USA) und Arthur W. Lewis (GB)

    1980 Lawrence R. Klein (USA)

    1981 James Tobin (USA)

    1982 George J. Stigler (USA)

    1983 Gerard Debreu (USA)

    1984 Richard Stone (GB)

    1985 Franco Modigliani (USA)

    1986 James M. Buchanan (USA)

    1987 Robert M. Solow (USA)

    1988 Maurice Allais (Frankreich)

    1989 Trygve Haavelmo (Norwegen)

    1990 Harry M. Markowitz (USA), Merton H. Miller (USA), William F. Sharpe (USA)

    1991 Ronald H. Coase (GB)

    1992 Gary S. Becker (USA)

    1993 Robert W. Fogel (USA) und Douglass C. North (USA)

    1994 John C. Harsanyi (USA), John F. Nash (USA) und Reinhard Selten (Deutschland)

    1995 Robert E. Lucas Jr. (USA)

    1996 James A. Mirrlees (GB) und William Vickrey (USA)

    1997 Robert C. Merton (USA) und Myron S. Scholes (USA)

    1998 Amartya Sen (Indien)

    1999 Robert A. Mundell (USA)

    2000 James J. Heckman (USA), Daniel L. McFadden (USA)

    2001 George A. Akerlof (USA), A. Michael Spence (USA) und Joseph E. Stiglitz (USA)

    2002 Daniel Kahneman (USA und Israel), Vernon L. Smith (USA)

    2003 Robert F. Engle (USA), Clive W. J. Granger (GB)

    2004 Finn E. Kydland (Norwegen) und Edward C. Prescott (USA)

    2005 Robert Aumann (Israel) und Thomas Schelling (USA)

    2006 Edmund S. Phelps (USA)

    2007 Leonid Hurwicz (USA), Eric S. Maskin (USA) und Roger B. Myerson (USA)

    2008 Paul Krugman (USA)

    2009 Elinor Ostrom (USA) und Oliver E. Williamson (USA)

    2010 Peter A. Diamond (USA), Dale T. Mortensen (USA) und Christopher A. Pissarides (GB/Z)

    2011 Thomas J. Sargent (USA) und Christopher A. Sims (USA)

    2012 Alwin E. Roth (USA) und Lloyd S. Shapley (USA)

    2013 Eugene Francis Fama (USA), Lars Peter Hansen (USA), Robert James Shiller (USA)

    2014 Jean Tirole (Frankreich)

    2015 Angus Deaton (GB)

    2016 Oliver Hart (USA) und Bengt Holmström (Schweden)

    2017 Richard Thaler (USA)

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Nobelpreisträger Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/nobelpreistraeger-37494 node37494 Nobelpreisträger node51275 Hurwicz node37494->node51275 node51273 Schelling node37494->node51273 node51274 Phelps node37494->node51274 node51277 Myerson node37494->node51277 node51276 Maskin node37494->node51276 node35620 Frisch node37494->node35620 node35358 Granger node37494->node35358 node34894 Engle node37494->node34894 node36093 Haavelmo node37494->node36093 node48803 Tinbergen node37494->node48803 node38241 Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften node37494->node38241 node51272 Aumann node37494->node51272 node51275->node51277 node51275->node51276 node51275->node38241 node51273->node38241 node51273->node51272 node37137 Inselparabel node37137->node51274 node51274->node38241 node33353 Hurwicz-Kriterium node33353->node51275 node46645 Produktionstheorie node35620->node46645 node35620->node48803 node35620->node38241 node34894->node35358 node34894->node38241 node36093->node35620
      Mindmap Nobelpreisträger Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/nobelpreistraeger-37494 node37494 Nobelpreisträger node35620 Frisch node37494->node35620 node34894 Engle node37494->node34894 node51275 Hurwicz node37494->node51275 node51274 Phelps node37494->node51274 node51273 Schelling node37494->node51273

      News SpringerProfessional.de

      • Maschinen-Export in die USA boomt

        Die Ausfuhren der deutschen Maschinenbau-Industrie bleiben auf Wachstumskurs – besonders in Richtung USA und China. In den ersten vier Monaten dieses Jahres stiegen die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um nominal 4,4 Prozent auf 56,1 Milliarden Euro.

      • "Der beste Deal kann sich zum Flop entwickeln"

        Wie Übernahmen von Unternehmen gelingen, erklärt M&A-Experte Florian Bauer im Exklusiv-Interview. Denn der Professor für strategisches Management an der Lancaster University Management School erlebt viel zu oft, wie die Integration zugekaufter Kandidaten scheitert.

      • Aufsichtsrat – kein Job für nebenbei

        Die Zeiten, in denen Vorstände nebenher zahlreiche Aufsichtsratsmandate anhäuften, sind vorbei. Die Hauptgründe: Zeitmangel und strengere Anforderungen. Beginnt nun die Ära der Berufsaufsichtsräte?

      • "Ignoranz versucht, einen anderen zum Nichts zu machen"

        Sie wirken auf den ersten Blick harmlos: Ignoranzfallen am Arbeitsplatz. Dabei handelt es sich um Mobbing, um subtile seelische Gewalt, die Mitarbeitern an die Nieren geht. Springer-Autorin Lilo Endriss erklärt im Interview, warum Ignoranzfallen so tückisch sind.

      • Verbraucher können bald gemeinsam klagen

        Der Bundestag hat entschieden: Ab November ist es Verbrauchern möglich, über Verbände eine Musterfeststellungsklage gegen Unternehmen einzureichen, um gemeinsam Schadensersatz zu fordern. Die Opposition sieht das Gesetz kritisch.

      • Psychopath und Psychopath gesellt sich gern

        Menschen mit psychopathischen Tendenzen sind unter rüden Chefs zu Bestleistungen fähig, so eine Studie. Was nach einer Win-Win-Situation für stressige Arbeitsumfelder klingt, hat auch seine Kehrseiten.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Artur Woll
      Universität Siegen,
      Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
      Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Im Jahr 1957 war für Feynman ein Traum in Erfüllung gegangen. Er hatte mit seinen eigenen Methoden ein neues Naturgesetz entdeckt: die Linkshändigkeit der schwachen Wechselwirkung. Es war nur ein Zufall gewesen, dass auch andere Physiker mit ihren …
      „In ein paar Jahren wird jedermann auf dem Weg zum Arzt oder in eine Apotheke eine Compact Disc mit sich herumtragen, auf der die gesamte Bausteinfolge der 3 Milliarden Basenpaare seines individuellen Erbmaterials gespeichert ist“ [1].
      Der diesjährige Nobelpreisträger Richard H. Thaler ist einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch sein mit Cass R. Sunstein gemeinsam verfasstes Buch zum Nudging bekannt geworden. Tatsächlich hat er in den vergangenen 40 Jahren die Entwicklung …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete