Direkt zum Inhalt

elektronische Lohnsteuerkarte

Definition

Mit der elektronischen Lohnsteuerkarte wurde die frühere beleghafte Lohnsteuerkarte durch ein elektronisches Verfahren ersetzt. Die Lohnsteuerkarte diente als Träger von bestimmten Informationen (Steuerklasse, Kinder, Freibeträge und Religionszugehörigkeit), die die Arbeitgeber für die Berechnung und Abführung der Lohnsteuer benötigten.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Die elektronischen Lohnsteuerkarte hat erstmals 2013 die frühere beleghafte Lohnsteuerkarte durch ein elektronisches Verfahren ersetzt. Seit dem 1.1.2013 sind die Informationen,die die Arbeitgeber für die Berechnung und Abführung der Lohnsteuer benötigen (Steuerklasse, Kinder, Freibeträge und Religionszugehörigkeit) in einer Datenbank der Finanzverwaltung hinterlegt und werden den Arbeitgebern elektronisch bereitgestellt.

    Die Zuständigkeit für die Pflege der Lohnsteuerabzugsmerkmale, die früher auf der Vorderseite der Lohnsteuerkarte eingetragen wurden, ist von den Meldebehörden (Einwohnermeldeämter) zu den Finanzämtern gewechselt. Für melderechtliche Änderungen wie z.B. Heirat, Geburt eines Kindes oder Kirchenein- oder Kirchenaustritt ist weiterhin die Stadt- oder Gemeindeverwaltung zuständig. Die gespeicherten Daten können über das Online-Portal von ELSTER eingesehen werden. Dazu ist eine Authentifizierung unter Verwendung der Identifikationsnummer (Identifikationsmerkmal) notwendig.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap elektronische Lohnsteuerkarte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronische-lohnsteuerkarte-52762 node52762 elektronische Lohnsteuerkarte node52927 Steueridentifikationsnummer (IdNr) node52762->node52927 node51540 Identifikationsmerkmal node52762->node51540 node37844 Lohnsteuer node52762->node37844 node33813 Freibetrag node52762->node33813 node36112 Finanzverwaltung node52762->node36112 node35031 Gewerbeertrag node52958 elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale node52958->node52927 node36673 Einkommensteuer node51536 Bundeszentralamt für Steuern node52927->node36673 node43663 Steuernummer node52927->node43663 node47167 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer node51540->node51536 node51540->node52927 node51540->node47167 node34718 Einkommen node47963 Werbungskosten node44624 Sonderausgaben node50528 Veranlagung node37844->node50528 node33813->node35031 node33813->node34718 node33813->node47963 node33813->node44624 node32233 Gemeinschaftsteuern node32233->node36112 node34036 Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) node49950 Verbrauchsteuern node49053 Zoll node36112->node34036 node36112->node49950 node36112->node49053 node51594 nichtselbstständige Arbeit node51594->node37844 node29864 Arbeitgeber node29864->node37844 node51984 Ertragsteuern node51984->node37844
      Mindmap elektronische Lohnsteuerkarte Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/elektronische-lohnsteuerkarte-52762 node52762 elektronische Lohnsteuerkarte node37844 Lohnsteuer node52762->node37844 node36112 Finanzverwaltung node52762->node36112 node33813 Freibetrag node52762->node33813 node51540 Identifikationsmerkmal node52762->node51540 node52927 Steueridentifikationsnummer (IdNr) node52927->node52762

      News SpringerProfessional.de

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete