Direkt zum Inhalt

Entflechtung

Definition

Begriff aus dem Sprachgebrauch des alliierten Besatzungsrechts nach 1945: Maßnahmen zur Auflösung von Konzernen und sonstigen durch Unternehmenszusammenschluss entstandenen Machtgruppen im Industrie- und Kreditwesen, bes. des wettbewerbsfähigen Großbankensystems (Dekonzentration). Im Gegensatz zur Dekartellierung wurde bei der Entflechtung die rechtliche und wirtschaftliche Auseinandersetzung erforderlich.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff aus dem Sprachgebrauch des alliierten Besatzungsrechts nach 1945: Maßnahmen zur Auflösung von Konzernen und sonstigen durch Unternehmenszusammenschluss entstandenen Machtgruppen im Industrie- und Kreditwesen, bes. des wettbewerbsfähigen Großbankensystems (Dekonzentration). Im Gegensatz zur Dekartellierung wurde bei der Entflechtung die rechtliche und wirtschaftliche Auseinandersetzung erforderlich.

    2. Durchführung: Lösung der Eigentumsverbindungen: a) durch Verbote
    (1) personeller Verflechtung,
    (2) der Inhaberaktien,
    (3) des Depotstimmrechts; b) durch Neugründung von Teilunternehmungen.

    3. Stand: Das Ergebnis der Entflechtung ist durch neue Unternehmenszusammenschlüsse in verschiedenen Wirtschaftszweigen wieder beseitigt worden; z.B. im Bankwesen.

    Entflechtungsmöglichkeiten forderte die Monopolkommission in ihrem Dritten Hauptgutachten für 1978 und 1979, um unvermeidbare Lücken bei der Kontrolle des Konzentrationsprozesses in Einzelfällen nachträglich korrigieren zu können. Art. 7 I der Verordnung (EG) Nr. 1/2003 des Rates vom 16.12.2002 zur Durchführung der in den Artikeln 81 und 82 des Vertrages niedergelegten Wettbewerbsregeln (ABl. EG 2003 Nr. L 1) sieht zur Abstellung von Zuwiderhandlungen gegen das Kartellverbot sowie gegen das Verbot des Missbrauchs einer marktbeherrschenden auch Abhilfemaßnahmen struktureller Art durch die Europäische Kommission vor. Dies kann auf eine Entflechtung hinauslaufen (z.B. Trennung von Gastransport und Gasvertrieb mittels ownership unbundling). Im deutschen Kartellrecht ist mittlerweile ebenfalls eine implizite Entflechtungsmöglichkeit angelegt (§ 32 II GWB).

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Entflechtung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entflechtung-31961 node31961 Entflechtung node27594 Depotstimmrecht node31961->node27594 node28125 Dekartellierung node31961->node28125 node40786 Inhaberaktie node31961->node40786 node43753 Stimmrecht node47834 Vergleichsmarktkonzept node51692 Kartellbehörden node39439 Missbrauchsaufsicht node29760 Ausbeutungsmissbrauch node29760->node31961 node29760->node47834 node29760->node51692 node29760->node39439 node28552 Behinderungsmissbrauch node29760->node28552 node36794 Federal Trade Commission ... node31781 Clayton Act node45157 Sherman Act node52536 Gesetz zur Kontrolle ... node27889 Aktiengesellschaft (AG) node27594->node43753 node27594->node52536 node27594->node27889 node31763 Aktie node27594->node31763 node31267 Deutsches Kartellrecht node28125->node31267 node39938 Kartellverbot node28125->node39938 node38382 Inhaberpapiere node53457 Aktienrechtsnovelle 2016 node41781 Namensaktie node40786->node38382 node40786->node53457 node40786->node41781 node40786->node31763 node29567 Antitrust-Bewegung node29567->node31961 node29567->node36794 node29567->node31781 node29567->node45157 node29567->node28125
      Mindmap Entflechtung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/entflechtung-31961 node31961 Entflechtung node28125 Dekartellierung node31961->node28125 node40786 Inhaberaktie node31961->node40786 node27594 Depotstimmrecht node31961->node27594 node29567 Antitrust-Bewegung node29567->node31961 node29760 Ausbeutungsmissbrauch node29760->node31961

      News SpringerProfessional.de

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      • So viele befriste Arbeitsverträge wie nie

        Es gibt viel zu tun für die Bundesregierung – auch beim Thema befristete Arbeitsverträge. Denn deren Zahl hat im Jahr 2017 ein Rekordhoch erreicht. Bei der Hälfte fehlt sogar der sachliche Grund.

      • Facebook und VW stehen nicht für Werte

        Cambridge Analytica bei Facebook und die nicht endende Abgasaffäre bei Volkswagen haben das Image beider Unternehmen schwer geschädigt. Verbraucher wissen nicht mehr, welcher Ethik sie folgen. Ein Gastbeitrag von Jan Döring.

      • Umweltaspekte in das Controlling integrieren

        Controlling wird mit Kennzahlen und nüchternen Fakten verbunden, selten jedoch mit dem Thema Umwelt. Eine Studie legt jedoch offen, wie wichtig es ist, Umweltaspekte mit dem Controlling zu verzahnen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Ingo Mecke
      Bundeskartellamt,
      Federal Cartel Office
      Berichterstatter der 10. Beschlussabteilung

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die jüngst in Kraft getretenen energierechtlichen Bestimmungen sehen ua strengere Entflechtungsvorgaben von Strom- und Gasnetzbetreibern vor. Der folgende Artikel stellt die verschiedenen Entflechtungsmodelle sowie die verfahrensrechtlichen Bestimmun…
      Angesichts einer nach wie vor nur schwach wettbewerblich ausgeprägten Marktstruktur auf dem deutschen wie auch auf anderen europäischen Elektrizitätserzeugungsmärkten, hat sich in jüngerer Zeit eine intensive Diskussion über adäquate
      Die Preissteigerungen auf den Strom- und Gasmärkten haben Forderungen nach wettbewerbspolitischen Eingriffen hervorgerufen. Kann der Wettbewerb durch eine Entflechtung der Energieversorgungsunternehmen gestärkt werden? Welche Gestaltungsmöglichkeiten…

      Sachgebiete