Direkt zum Inhalt

Konzentrationsformen des Handels

Definition

Betriebsformen des Handels, deren Betriebsstätten von einer Zentrale einheitlich geführt werden, z.B. bei Filialunternehmungen.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Betriebsformen des Handels, deren Betriebsstätten von einer Zentrale einheitlich geführt werden, z.B. bei Filialunternehmungen. Sämtliche von den Managern der Zentralebene getroffenen Entscheidungen können aufgrund der Weisungsrechte gegenüber den Filialleitern durchgesetzt werden.

    Gegensatz: Kooperation.

    2. Vorteile: erhebliche Rationalisierungsvorteile, z.B. bei Bestellmengenpolitik; Realisierung einheitlicher Marketingkonzepte; Voraussetzung für rasche Entscheidungsfindung.

    3. Nachteile: Gefahr der Bürokratisierung; zu geringe Anpassung an die regional unterschiedlichen Konsumbedürfnisse in den Einzugsgebieten der Filialen; Demotivation und daraus folgend mangelnde Initiative der Filialleiter. Abbau der Nachteile erfordert u.U. hohen Kontrollaufwand.

    4. Formen: Neben Filialbetrieben werden Warenhäuser, Konsumgenossenschaften und Franchising zu den Konzentrationsformen des Handels gerechnet, obwohl hier die Leiter u.U. weitergehende Entscheidungsbefugnisse haben. Manche kooperative Gruppe des Handels entwickelt sich in Richtung einer Konzentrationsform des Handels. Regiebetriebe und Kooperationskaufleute sind Beispiele für den fließenden Übergang von Kooperation zu Konzentration im Handel.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Konzentrationsformen des Handels Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konzentrationsformen-des-handels-40977 node40977 Konzentrationsformen des Handels node40570 Konsumgenossenschaft node40977->node40570 node47164 Warenhaus node40977->node47164 node27259 Betriebsformen des Handels node40977->node27259 node32003 Einzugsgebiet node40977->node32003 node39490 Kooperation node40977->node39490 node49511 Werbeträger node30054 Absatzkette node30054->node40570 node33274 Genossenschaftswesen node41803 Nichtmitgliedergeschäfte node40570->node33274 node40570->node41803 node42529 Selbstbedienungswarenhaus node46809 Selbstauswahl node47164->node42529 node47164->node46809 node47164->node27259 node47959 Trading-up node47164->node47959 node32053 Filialunternehmung node32053->node32003 node27899 Absatzreichweite node27899->node32003 node44204 Standortpolitik node33555 Einzelhandel node27259->node33555 node32003->node49511 node32003->node44204 node53973 Drittlandskooperation node53973->node39490 node54123 Offshoring node54123->node39490 node35481 Führungsgrundsätze node35481->node39490 node30913 Beschaffung node39490->node30913 node47959->node27259 node50879 Verbrauchermarkt node50879->node27259 node29367 Betriebstypen node29367->node27259 node31437 Distributionsorgane node31437->node40570
      Mindmap Konzentrationsformen des Handels Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/konzentrationsformen-des-handels-40977 node40977 Konzentrationsformen des Handels node27259 Betriebsformen des Handels node40977->node27259 node39490 Kooperation node40977->node39490 node32003 Einzugsgebiet node40977->node32003 node47164 Warenhaus node40977->node47164 node40570 Konsumgenossenschaft node40977->node40570

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Alexander Hennig
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Professor für Handelsmanagement
      Prof. Dr. Willy Schneider
      Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim
      Studiengang BWL-Handel
      Professor

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete