Direkt zum Inhalt

modernisierter Zollkodex

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Abk. MZK; 1. Begriff: wurde am 4.6.2008 mit der VO (EG) Nr. 450/2008 vom 23.4.2008, ABl. 2008 Nr. L 145/1 veröffentlicht. Er sollte spätestens am 24.6.2013 mit der bis dahin noch zu schaffenden Durchführungsverordnung (DVO) in vollem Umfang gelten. In Kraft getreten ist er zwar am 24.6.2008, anwendbar sind zunächst aber nur die Ermächtigungsgrundlagen für die DVO. Spätestens am 23.6.2013 sollte er in vollem Umfang angewendet werden. Anfang 2012 legte die Kommisson einen Entwurf für einen Unionszollkodex (UZK) vor, der am 10.10.2013 als VO (EU) Nr. 952/2013 veröffentlicht worden ist (ABl. EU 2013 Nr. L 269/1), den MZK vor seiner vollständigen Geltung aufhebt und ersetzt und seit dem 1.5.2016 vollständig in Geltung getreten ist.

    2. Inhalt: Zielsetzung des MZK war eine stärkere Vereinheitlichung der Zollverfahren und Zollverwaltungsabläufe. Dabei ging es v.a. darum, die e-Government-Initiative auch für den Bereich des Zolls zu implementieren, die bisherigen Regeln einfacher und übersichtlicher zu strukturieren, das Betrugsrisiko zu verringern, Sicherheit und Schutz an den Außengrenzen zu verstärken, die Wettbewerbsfähigkeit der in der Gemeinschaft tätigen Unternehmen sowie der mit solchen Unternehmen Geschäftsverbindungen pflegenden Nichtgemeinschaftsunternehmen zu stärken und damit das wirtschaftliche Wachstum zu fördern, die Kohärenz mit der Gemeinschaftspolitik in anderen Bereichen wie den indirekten Steuern, Landwirtschaft, Handel etc. zu verbessern. Vgl. Unionszollrecht.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap modernisierter Zollkodex Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/modernisierter-zollkodex-51729 node51729 modernisierter Zollkodex node53528 Unionszollkodex node51729->node53528 node54207 Unionszollrecht node51729->node54207 node48926 Zollverfahren node51729->node48926 node51176 Zolllager node48385 Zollkodex (ZK) node51176->node48385 node51176->node54207 node34036 Einfuhrumsatzsteuer (EUSt) node34036->node48385 node33843 EU node48385->node51729 node48385->node33843 node36502 Europäische Kommission node51668 AEUV node47067 Zollunion node34426 Gemeinsamer Zolltarif der ... node36744 Gemeinschaftszollrecht node36744->node51729 node36744->node36502 node36744->node51668 node36744->node47067 node36744->node34426 node48197 Ursprungsnachweis node48197->node54207 node54207->node53528 node38563 Nicht-Unionswaren node38563->node48926 node38279 Nämlichkeitssicherung node38279->node48926 node48752 Zollverkehr node48752->node48926 node48926->node53528 node47930 Vernichtung node47930->node53528 node47530 Zollverwaltungsgesetz (ZollVG) node47530->node53528 node49709 Besondere Verfahren node49709->node53528 node53483 ZK node53483->node48385
      Mindmap modernisierter Zollkodex Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/modernisierter-zollkodex-51729 node51729 modernisierter Zollkodex node53528 Unionszollkodex node51729->node53528 node48926 Zollverfahren node51729->node48926 node54207 Unionszollrecht node51729->node54207 node36744 Gemeinschaftszollrecht node36744->node51729 node48385 Zollkodex (ZK) node48385->node51729

      News SpringerProfessional.de

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      • Industrie 4.0 – und Schicht im Schacht?

        Je nach Standpunkt und Blickwinkel scheint der Trend zu Digitalisierung und Vernetzung der Industrie zur Industrie 4.0 positive oder negative Auswirkungen auf die Arbeitsplatzentwicklung zu versprechen. Wirtschaftsforscher haben jetzt eine Gesamtschau versucht.

      • Agile Führung zur Stärkung der Veränderungsintelligenz

        Braucht Agilität überhaupt noch Führung? Oder sind Führung und Agilität nicht ein Widerspruch in sich? Wie das Konzept der Veränderungsintelligenz zeigt, hängt die Antwort vom jeweiligen Agilitätskontext ab, so Gastautorin Antje Freyth.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Durch die Globalisierung wird die außenwirtschaftliche Statistik in vieler Hinsicht vor neue Herausforderungen gestellt. Dieser Beitrag skizziert zunächst, welche Daten auf diesem Gebiet gegenwärtig verfügbar sind und diskutiert für verschieden
      Die Bundesrepublik Deutschland ist ein föderativer Staat. Sie gliedert sich in Bund, Länder und Gemeinden. Diesen Gebietskörperschaftsebenen sind nach dem Grundgesetz ganz bestimmte, auf ihren Bereich abgestellte Aufgaben zugewiesen, und für diese …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete