Direkt zum Inhalt

Prudential Filter

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: von der European Banking Authority (ehemals Committee of European Banking Supervisors [CEBS]) empfohlene Korrekturfaktoren zur Anpassung des nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) bilanziell ausgewiesenen Eigenkapitals von Kreditinstituten. Sie sind erforderlich, da die Zielsetzung der IAS/IFRS-Abschlüsse (Vermittlung von entscheidungsnützlichen Informationen für Investoren) nicht zwingend im Einklang mit den vornehmlichen Aufgaben der Bankenaufsicht (Sicherung der Funktionsfähigkeit des Finanzsystems, Gläubigerschutz) stehen. In Deutschland werden die Empfehlungen des CEBS nahezu vollständig durch die Konzernabschlussüberleitungsverordnung (KonÜV) umgesetzt.

    2. Merkmale: Prudential Filters berücksichtigen Bewertungseffekte der Fair-Value-Bilanzierung (Fair Value) bei der Überleitungsrechnung des Eigenkapitals nach IFRS hin zum aufsichtsrechtlichen Eigenkapital unterschiedlich stark.

    3. Ziele: Prudential Filters dienen der Berechnung der bankaufsichtlichen Eigenmittel. Sie sollen noch nicht realisierte Bewertungsgewinne bzw. -verluste aus der Fair-Value-Bilanzierung von Finanzinstrumenten und Immobilien aus dem Kernkapital herausfiltern, sodass der Verlauf der Eigenmittelhöhe relativ konstant bleibt. Ziel ist die Verfolgung eines konsequenten Gläubigerschutzgedankens (Gläubigerschutz) durch die Gewährleistung der Nachhaltigkeit und Dauerhaftigkeit der einzelnen Eigenmittelbestandteile und somit der Wahrung der Risikopufferfunktion der Eigenmittel. Weiterhin soll eine international verbesserte Vergleichbarkeit der Bestimmung der aufsichtsrechtlichen Eigenmittel erreicht werden.

    4. Entwicklung: Der Begriff der Prudential Filter stammt aus der Veröffentlichung „Guidelines on Prudential Filters for Regulatory Capital“ des CEBS aus dem Jahr 2004 und war das Ergebnis des Dialoges von Bankaufsichtsbehörden, insbes. des Baseler Ausschusses für Bankenaufsicht und des CEBS, die die Konsequenzen der Bilanzierung nach IAS/IFRS auf die Eigenmittelausstattung von Kreditinstituten betrachteten. Mittlerweile hat sich dieser Begriff etabliert und steht für die Bemühungen, die Informationsanforderungen von Investoren mit denen der Bankaufsichtsbehörden zu vereinbaren.

    5. Beurteilung: Auch mit Einsatz der Prudential Filter können nicht alle Bewertungseffekte der IFRS-Bilanzierung egalisiert werden. Auf eine vollständige Neutralisierung ist das Konzept aber auch nicht ausgelegt. Trotz lediglich eingeschränkter Anrechenbarkeit unrealisierter Gewinne sind diese, wenn auch abgedämpft, dennoch partiell im haftenden Eigenkapital enthalten. Eine erhöhte Volatilität der Eigenmittel ist die hieraus resultierende Folge.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Prudential Filter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prudential-filter-53438 node53438 Prudential Filter node39410 International Financial Reporting ... node53438->node39410 node35067 Gläubigerschutz node53438->node35067 node34982 Eigenkapital node53438->node34982 node32391 Finanzinstrument node53438->node32391 node36146 Fair Value node53438->node36146 node32553 Handelsregister node40599 Kapitalflussrechnung node40599->node39410 node40697 Leasing node40697->node39410 node42329 Plankostenrechnung node42329->node39410 node36153 Effektengeschäft node36153->node32391 node37870 Jahresabschlussprüfung node32927 Gläubiger node32110 Haftung node35067->node32553 node35067->node37870 node35067->node32927 node35067->node32110 node43179 Rückstellung node34982->node43179 node40138 Marktwert node40138->node32391 node40138->node36146 node39669 Internationale Rechnungslegung node37953 Kapitalkonsolidierung node36146->node39669 node36146->node32391 node36146->node37953 node38061 Kapital node38061->node34982 node43433 Shareholder Value node43433->node34982 node45028 Rentabilität node45028->node34982 node45244 Segmentberichterstattung node45244->node39410
      Mindmap Prudential Filter Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/prudential-filter-53438 node53438 Prudential Filter node34982 Eigenkapital node53438->node34982 node36146 Fair Value node53438->node36146 node35067 Gläubigerschutz node53438->node35067 node32391 Finanzinstrument node53438->node32391 node39410 International Financial Reporting ... node53438->node39410

      News SpringerProfessional.de

      Bücher

      Zeitschriften

      Auerbach, D./Klotzbach, D.: Der IFRS-Konzernabschluss als Basis für die Ermittlung der Eigenmittel von Instituten
      2008, S. in: Zeitschrift für internationale und kapitalmarktorientierte Rechnungslegung, S. 543–555
      Hanenberg, L.: Das Konzept der bankaufsichtlichen „prudential filter“
      59. Jg., Nr. 17, 2006, S. in: Die Wirtschaftsprüfung, S. 1095-1105
      Pellens, B./Jannett, S./Schmidt, A.: Bilanzierungsstandards im Kontext der Finanzmarktkrise
      10. Jg., Nr. 4, 2009, S. in: Perspektiven der Wirtschaftspolitik, S. 413-435

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Bücher auf springer.com

      Sachgebiete