Direkt zum Inhalt

Vermeidungskostenansatz

Definition

Methode der ökonomischen Bewertung von Umweltschäden, welche die von Indiviuden ergriffenen Vermeidungsmaßnahmen quantifiziert.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Umweltqualitätsverschlechterungen lösen bei den betroffenen Individuen Anpassungsreaktionen aus. Mit diesen versuchen sie, den Schaden zu senken oder zu vermeiden. Die hierfür aufgewendeten Kosten liefern Anhaltspunkte für den (negativen) Wert, den die Umweltqualitätsverschlechterung aus der Sicht der Betroffenen hat. Der Vermeidungskostenansatz ist irreführend, wenn Vermeidungskostenbeträge ohne Rücksicht darauf, ob die Betroffenen bereit wären, diese zu zahlen, angesetzt werden. Die Verwendung derartiger hypothetischer Beträge steht im Widerspruch zum Prinzip des methodologischen Individualismus und entbehrt daher der wirtschaftstheoretischen Grundlage.

    Vgl. auch Verursacherprinzip.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Vermeidungskostenansatz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermeidungskostenansatz-47109 node47109 Vermeidungskostenansatz node47498 Verursacherprinzip node47109->node47498 node40095 methodologischer Individualismus node47109->node40095 node45489 ökonomische Bewertung von ... node47109->node45489 node48345 Umweltpolitik node47498->node48345 node39210 Internalisierung externer Effekte node47498->node39210 node52359 Sachbilanz node44115 Ökobilanz node52359->node44115 node42066 Ökologiebilanz node42066->node44115 node42852 Ökocontrolling node44115->node47109 node44115->node42852 node28007 Abwasserabgabe node28007->node47498 node35675 hedonischer Ansatz node38995 methodologischer Kollektivismus node40095->node38995 node32292 Individualismus node40095->node32292 node50370 verhaltenstheoretische Betriebswirtschaftslehre node40095->node50370 node43852 Smith node40095->node43852 node50338 Zahlungsbereitschaft node47916 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR) node45489->node35675 node45489->node50338 node45489->node39210 node45489->node47916 node52355 Ökologiebudgets node52355->node44115
      Mindmap Vermeidungskostenansatz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/vermeidungskostenansatz-47109 node47109 Vermeidungskostenansatz node40095 methodologischer Individualismus node47109->node40095 node45489 ökonomische Bewertung von ... node47109->node45489 node47498 Verursacherprinzip node47109->node47498 node44115 Ökobilanz node44115->node47109

      News SpringerProfessional.de

      • "Unternehmen tragen Verantwortung für Konsumenten"

        Wer in der digitalen Welt nicht untergehen will, muss sich einige Kompetenzen aneigen. Sonst frisst die Digitalisierung ihre User, warnen Anabel Ternès und Hans-Peter Hagemes im Gespräch mit Springer Professional. Insbesondere Unternehmen sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein.

      • Digitalisierung schafft Chancen für weibliche Führungskräfte

        Mittlerweile erfüllen zwar die Aufsichtsräte der Dax-30-Unternehmen im Durchschnitt die gesetzliche Frauenquote. Aber gerade in Führungspositionen im operativen Geschäft sind Frauen, auch in der Finanzbranche, immer noch rar gesät. Und das sieht nur in einem Fachbereich besser aus.

      • Verantwortungsvolle Chefs haben mehr Stress

        Ein Chef, der sich seiner Verantwortung im Job bewusst ist, führt ein stressbelastetes Dasein. Zumindest, wenn er sich in einer gehobenen Machtposition befindet. Das haben Wissenschafter herausgefunden.

      • Dax-Vorstände verdienen noch mehr

        Wenn etwas die Gemüter erhitzt, dann sind es immer wieder die exorbitanten Bezüge von Vorständen und Aufsichtsräten von Unternehmen. Eine aktuelle Studie gibt der Diskussion neue Nahrung. Demnach bekommen die CEOs von der Post, Heidelberg Cement, Adidas und Daimler unglaubliche Summen. 

      • Enterprise Social Networks fördern Innovationen

        Der digitale Reifegrad deutschsprachiger Unternehmen verbessert sich zusehends. In allen Bereichen haben digitale Prozesse mittlerweile die analogen Formen der Zusammenarbeit überholt. Doch es gibt noch viel zu tun.

      • Konsequent digital steigert die Profite

        Je intensiver Unternehmen digitalisiert sind, desto höher ist ihr Gewinnwachstum. Allerdings braucht es dazu konsequente Strategien und den Willen zum Wandel auf allen Ebenen.

      • Warum Manager die Macht der Controller fürchten

        Die Rolle des Controllers verändert sich. Er soll gerade als Unterstützung im strategischen Bereich an Einfluss gewinnen. Doch noch ist nicht jeder Manager bereit, den Controller als Sparringspartner zu sehen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Eberhard Feess
      Frankfurt School of Finance and Management
      Professor für Volkswirtschaftslehre

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      In diesem Beitrag wird zunächst anhand üblicher volkswirtschaftlicher Kennzahlen wie dem Bruttoinlandsprodukt, der Erwerbstätigenzahl und dem Anlagevermögen gezeigt, welche Rolle dem Verkehrssektor als Wirtschaftszweig zukommt. Danach wird …
      Eine Annahme, die wir unausgesprochen die ganze Zeit über zugrunde gelegt haben, ist die, dass wir es mit Wettbewerbsmärkten zu tun haben. Es gibt eine ganze Reihe von Kriterien, die herangezogen werden, um Wettbewerbsmärkte zu charakterisieren.
      Das folgende Kapitel dient der Einführung in die Analyse der externen Effekte im Personenverkehr. Negative externe Effekte generieren Kosten für die Gesellschan, die nicht von den verursachenden Wirtschansubjekten getragen werden. Diese …

      Sachgebiete