Direkt zum Inhalt

Versäumnisurteil

Definition

bes. Art eines Urteils im Zivilprozess. Ein Versäumnisurteil ergeht auf Antrag einer Partei, wenn der Gegner zum Termin trotz ordnungsmäßiger Ladung ausbleibt oder nicht verhandelt. Zudem kann im schriftlichen Vorverfahren ohne mündliche Verhandlung ein Versäumnisurteil gegen den Beklagten ergehen, wenn dieser nicht rechtzeitig anzeigt, dass er sich gegen die Klage verteidigen will.

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    bes. Art eines Urteils im Zivilprozess. Ein Versäumnisurteil ergeht auf Antrag einer Partei, wenn der Gegner zum Termin trotz ordnungsmäßiger Ladung ausbleibt oder nicht verhandelt (bei Säumnis des Klägers Klageabweisung, bei der des Beklagten Verurteilung nach dem Klageantrag, wenn das Vorbringen des Klägers den Antrag rechtfertigt). Zudem kann im schriftlichen Vorverfahren ohne mündliche Verhandlung ein Versäumnisurteil gegen den Beklagten ergehen, wenn dieser nicht rechtzeitig anzeigt, dass er sich gegen die Klage verteidigen will.

    Versäumnisurteil ist vorläufig vollstreckbar und ermöglicht Zwangsvollstreckung.

    Rechtsmittel: Einspruch, der binnen zwei Wochen nach Zustellung des Urteils beim Gericht eingegangen sein muss; er versetzt den Rechtsstreit in die Lage, in der er sich vor Erlass des Versäumnisurteils befand; aus dem Versäumnisurteil kann aber weiter vollstreckt werden, wenn nicht das Gericht auf Antrag des Säumigen einstweilige Einstellung anordnet.

    Die durch die Säumnis entstandenen Kosten hat stets der Säumige zu tragen.

    Bleibt die säumige Partei im nächsten Termin wiederum aus, so ergeht auf Antrag ein zweites Versäumnisurteil, gegen das nur Berufung mit der Begründung, es habe keine Säumnis vorgelegen, zulässig ist.

    Vgl. auch Versäumnisverfahren.

    Mindmap Versäumnisurteil Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/versaeumnisurteil-47651 node47651 Versäumnisurteil node47702 Urteil node47651->node47702 node36791 Einspruch node47651->node36791 node27405 Berufung node47651->node27405 node31247 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) node31247->node47702 node33489 Firma node47702->node33489 node34285 Feststellungsbescheid node48996 Verwaltungsakt node48996->node36791 node32110 Haftung node32110->node36791 node42833 Patent node36791->node34285 node36791->node42833 node47985 Vollstreckungstitel node50045 Vollstreckungsbescheid node47985->node50045 node49194 Zwangsvollstreckung node31206 Arbeitsgerichtsbarkeit node27405->node31206 node50045->node47651 node50045->node49194 node46313 Schuldnerverzug node37057 Mahnverfahren node46313->node37057 node28117 Außenstände node28117->node37057 node32927 Gläubiger node32927->node37057 node32353 Gerichtsstand node32353->node37057 node37057->node47651 node48476 Zivilprozess node48476->node47702 node48476->node27405 node48476->node50045 node45729 Revision node45729->node27405 node44223 Stiftung node44223->node27405 node44493 Schiedsgerichtsverfahren node44493->node47702
    Mindmap Versäumnisurteil Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/versaeumnisurteil-47651 node47651 Versäumnisurteil node27405 Berufung node47651->node27405 node36791 Einspruch node47651->node36791 node47702 Urteil node47651->node47702 node37057 Mahnverfahren node37057->node47651 node50045 Vollstreckungsbescheid node50045->node47651

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete