Direkt zum Inhalt

Ausfuhrerstattung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Im Marktordnungsrecht der EU (Marktordnung) werden dem Erzeuger für viele Agrarwaren Mindestpreise garantiert, zu denen staatliche Stellen (meist begrenzte) Mengen aufkaufen. Diese Preise liegen i.d.R. über den Weltmarktpreisen. Zudem werden in den EU-Mitgliedsstaaten vielfach mehr Agrarwaren erzeugt, als in der Union selbst verbraucht werden können. Sofern der Erzeuger stattdessen seine Ware zum Weltmarktpreis exportiert, wird ihm die Differenz zwischen garantiertem Mindestpreis und Weltmarktpreis erstattet.

    2. Abwicklung der Ausfuhrerstattung: Der konkrete Warenkreis für die Ausfuhrerstattung ergibt sich aus der jeweiligen Marktorganisation, bzw. aus der Gemeinsamen Marktorganisation. Darin wird ein festgelegter EU-Binnenmarktpreis festgelegt, der höher ist als der Weltmarktpreis. Diesen Preis schützt die Marktorganisation durch die Erstattung der Differenz bei der Ausfuhr in Drittländer - die sog. Ausfuhrerstattung. Die Überwachung der Ausfuhr erfolgt durch die Zollverwaltung mithilfe von bes. EU-Dokumenten, den Ausfuhrlizenzen (AGREX), die in Deutschland auf Antrag des Ausführers von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) erteilt werden. Die Ausfuhrkontrolle und verwaltungsmäßigen Abwicklung der Ausfuhrerstattung obliegt der Zollverwaltung. Erst nach dem Nachweis der tatsächlichen Ausfuhr aus dem Zollgebiet der EU wird die Ausfuhrerstattung von der EU ausgezahlt, in Deutschland durch das Hauptzollamt Hamburg-Jonas.

    Mindmap Ausfuhrerstattung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausfuhrerstattung-27233 node27233 Ausfuhrerstattung node38999 Mindestpreis node27233->node38999 node50827 Ware node27233->node50827 node33843 EU node27233->node33843 node27371 Ausfuhr node27233->node27371 node46610 Societas Europaea (SE) node46610->node33843 node31660 Außenhandel node32352 Exportförderung node31660->node32352 node33250 Entwicklungsländer node45766 Steuern node32352->node27233 node32352->node33250 node32352->node45766 node50469 Wechselkurs node32352->node50469 node35280 gesetzlicher Mindestlohn node44829 Preisfunktionen node38999->node35280 node38999->node44829 node49553 Zahlungsbilanz node49553->node33843 node36365 Incoterms node36365->node33843 node40513 Markt node50827->node40513 node42040 Produktion node45044 Sachgüter node36330 Drittland node36330->node33843 node28662 Dienstleistungen node27371->node42040 node27371->node45044 node27371->node36330 node27371->node28662 node41748 Kommissionsgeschäft node41748->node50827 node49053 Zoll node49053->node50827 node54080 Wirtschaft node54080->node50827
    Mindmap Ausfuhrerstattung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/ausfuhrerstattung-27233 node27233 Ausfuhrerstattung node50827 Ware node27233->node50827 node27371 Ausfuhr node27233->node27371 node33843 EU node27233->node33843 node38999 Mindestpreis node27233->node38999 node32352 Exportförderung node32352->node27233

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete