Direkt zum Inhalt

Lieferantentreue

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Dauerhaftigkeit der Geschäftsverbindung zwischen Lieferant (In-Supplier) und Abnehmer.

    1. Bei Investitionsgütern: Lieferantentreue ist im Wesentlichen abhängig von der Integralqualität der angebotenen bzw. gelieferten Leistungen und von den Erfahrungen des Kunden während der gesamten Abwicklungs- und Nutzungsdauer, auch hinsichtlich After-Sales-Services (ausgedrückt in habitualisiertem Käuferverhalten und langfristigen Lieferverträgen, wenn keine Beschaffungsrichtlinien dagegen stehen).

    2. Beim Handel: Lieferantentreue bei Markenartikeln (Markentreue) ist relativ größer als bei nicht markierten Waren; v.a. wenn der Kunde erwartet, dass der Handelsbetrieb bestimmte Waren/Marken führt. Lieferantentreue ist bes. von der Wettbewerbssituation bei Hersteller und Handel, Art und Intensität der Werbung und Verkaufsförderung des Herstellers gegenüber Handel und Endverbraucher abhängig.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Lieferantentreue Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lieferantentreue-37161 node37161 Lieferantentreue node35223 Erlösverbundenheit node37161->node35223 node40757 Markentreue node37161->node40757 node41753 In-Supplier node37161->node41753 node31326 After-Sales-Service node37161->node31326 node39305 Integralqualität node37161->node39305 node34512 Ersatzteilgeschäft node48011 Vollkosten node31988 entscheidungsorientierte Kostenrechnung node47146 Vollkostenrechnung node35223->node48011 node35223->node31988 node35223->node47146 node35223->node40757 node47394 Teilkosten node35223->node47394 node37976 Konsumentenverhalten node38063 Kaufverhalten node36974 Marke node40757->node37976 node40757->node38063 node40757->node36974 node44994 Pre-Sales-Service node29214 akquisitorisches Potenzial node40742 Kundendienst node31326->node34512 node31326->node44994 node31326->node29214 node31326->node40742 node27063 Dauerqualität node27063->node39305 node39149 Kompatibilität node45908 Qualität node39305->node39149 node39305->node45908 node45604 Out-Supplier node45604->node41753 node43118 Pull-Strategie node43118->node41753 node42477 Push-Strategie node42477->node41753
      Mindmap Lieferantentreue Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/lieferantentreue-37161 node37161 Lieferantentreue node41753 In-Supplier node37161->node41753 node39305 Integralqualität node37161->node39305 node31326 After-Sales-Service node37161->node31326 node40757 Markentreue node37161->node40757 node35223 Erlösverbundenheit node35223->node37161

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Peter Kenning
      Zeppelin Universität Friedrichshafen
      Inhaber des Lehrstuhls für Marketing, Leiter des Departments CME (Corporate Management & Economics)

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Ziel des verhaltenswissenschaftlichen Ansatzes ist die Erklärung tatsächlichen Verhaltens. Auf der Basis theoretischer Ansätze und empirisch fundierter Ergebnisse sollen Erklärung, Prognose und Gestaltung von Verhalten ermöglicht werden. Dabei …
      Die Krankenhäuser in Deutschland haben in den vergangenen Jahren ihren Fokus im Wesentlichen auf die Gewinnung von Fachpersonal in den Dienstarten des Ärztlichen Dienstes, Pflegerischen Dienstes, des Medizinisch-technischen Dienstes sowie des …
      Anschließend werden die für eine Entscheidungsfindung möglicherweise bedeutsamen Unterschiede zwischen den beiden Planereinsatzformen herausgearbeitet, gegliedert in Teile der o. g. Projektsteuerungs-Handlungsbereiche nach AHO. Zusätzlich wird ein …

      Sachgebiete