Direkt zum Inhalt

Mises

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Ludwig von, 1881–1973, österreichischer Nationalökonom, der in Wien und Genf lehrte, 1940 in die Vereinigten Staaten emigrierte, wo er von 1945 bis zu seinem Rücktritt 1969 an der New York University wirkte. Mises ist einer der letzten Repräsentanten der Österreichischen Schule. Sein Einfluss ist in den letzten Jahren, v.a. in den Vereinigten Staaten, erheblich gestiegen. In seiner Wiener Zeit war er hauptberuflich Angestellter der Handelskammer, in deren Räumen er als Privatdozent vierzehntäglich Seminare abhielt, deren Teilnehmer weltweit tätig und berühmt wurden, wie Hayek, Röpke, Haberler, Morgenstern und Robbins. Von großer Wirkung sind auch seine Schriften, die ungewöhnlich klar geschrieben sind und die freiheitliche Ordnung mit Argumenten begründen, deren Logik bestechend ist.

    Sein Hauptwerk „Human Action: A Treatise on Economics“ (1949) ist eine engl., in einigen Punkten erweiterte Fassung seiner „Nationalökonomie: Theorie des Handelns und Wirtschaftens“ (1940). Von seinen zahlreichen Schriften sind überdies auch heute noch lesenswert: „Theorie des Geldes und der Umlaufmittel“ (1912); „Die Gemeinwirtschaft. Untersuchungen über den Sozialismus“ (1932) und „Omnipotent Government. The Rise of the Total State and Total War“ (1944).

    Mindmap Mises Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mises-37065 node37065 Mises node38671 Morgenstern node37065->node38671 node34777 Hayek node37065->node34777 node40012 Informationsökonomik node44941 Österreichische Grenznutzenschule node40012->node44941 node46576 Spieltheorie node38671->node46576 node48518 Wettbewerbstheorie node38671->node48518 node29229 Condorcet-Paradoxon node28816 Arrow-Paradoxon node50911 Wirtschaftsordnung node50858 Unmöglichkeitstheorem node50911->node50858 node32315 Entscheidungstheorie node32315->node50858 node50858->node37065 node50858->node29229 node50858->node28816 node44500 Schumpeter node44941->node37065 node44941->node38671 node44941->node44500 node44941->node34777 node32826 Grenznutzen node44941->node32826 node46338 Sozialismus node34777->node46338 node46645 Produktionstheorie node32438 Grenzproduktivitätstheorie node41093 Neoklassik node36180 Grenznutzenschule node41093->node36180 node36180->node37065 node36180->node38671 node36180->node46645 node36180->node32438 node36180->node32826 node34985 Gerechtigkeit node34985->node34777 node48087 Unternehmen node48087->node34777 node34332 Ethik node34332->node34777
    Mindmap Mises Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/mises-37065 node37065 Mises node34777 Hayek node37065->node34777 node38671 Morgenstern node37065->node38671 node36180 Grenznutzenschule node36180->node37065 node44941 Österreichische Grenznutzenschule node44941->node37065 node50858 Unmöglichkeitstheorem node50858->node37065

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete