Direkt zum Inhalt

Morgenstern

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Oskar, 1902–1977, aus Deutschland stammender Nationalökonom, der in Wien studierte, dort Direktor des Österreichischen Konjunkturforschungsinstituts war, 1938 in die Vereinigten Staaten emigrierte, wo er an der Princeton University bis zu seiner Emeritierung 1970, danach bis zu seinem Tod an der New York University lehrte. Morgenstern, der sich mit ökonomischen Vorhersagen („Wirtschaftsprognosen. Eine Untersuchung ihrer Voraussetzungen und Möglichkeiten“ (1928)) und der Wettbewerbstheorie („Vollkommene Voraussicht und wirtschaftliches Gleichgewicht“, in: Zeitschrift für Nationalökonomie, 6 (1935)) beschäftigt hatte, stieß in Princeton auf den aus Ungarn stammenden Mathematiker von Neumann (1903–1957), dessen Aufsatz über die mathematische Theorie der Spiele (Spieltheorie) ihm bekannt war („Zur Theorie der Gesellschaftsspiele“, in: Mathematische Annalen, 100 (1928)). Ihm lag sehr an einer Diskussion mit von Neumann über die Beziehung zwischen mathematischer Spieltheorie und Wirtschaftstheorie. Aus einer jahrelangen Zusammenarbeit beider Forscher erwuchs das monumentale Werk „Theory of Games and Economic Behavior“ (1944). Die Dissertation des Mathematikers Nash - einem Schüler von Neumanns - aus dem Jahr 1950 über die nichtkooperativen Spiele wurde maßgebliche Grundlage von Arbeiten, die den Kern der modernen Spieltheorie ausmachen (Harsanyi und Selten). In späteren Arbeiten hat sich Morgenstern - neben Fragen der nationalen Verteidigung („The Question of National Defense“ (1950) - wieder mit Problemen seiner Wiener Zeit beschäftigt („On the Accuracy of Economic Observations“ (1950) und „Predictability of Stock Market Prices“ (1970, zusammen mit Granger)).

    Mindmap Morgenstern Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/morgenstern-38671 node38671 Morgenstern node40551 Nash node38671->node40551 node46576 Spieltheorie node38671->node46576 node48518 Wettbewerbstheorie node38671->node48518 node32826 Grenznutzen node41990 Stackelberg-Führerschaft node41990->node40551 node37944 Nash-Gleichgewicht node40551->node37944 node40551->node46576 node29221 Cournot node40551->node29221 node34777 Hayek node44500 Schumpeter node40012 Informationsökonomik node44941 Österreichische Grenznutzenschule node40012->node44941 node44941->node38671 node44941->node32826 node44941->node34777 node44941->node44500 node46645 Produktionstheorie node32438 Grenzproduktivitätstheorie node36180 Grenznutzenschule node36180->node38671 node36180->node32826 node36180->node46645 node36180->node32438 node39342 Mikroökonomik node39342->node48518 node38487 Monopol node39271 Merkantilismus node41093 Neoklassik node41093->node36180 node48518->node38487 node48518->node39271 node48518->node41093 node48113 Wirtschaftswissenschaften node48113->node46576 node46854 Operations Research (OR) node46854->node46576 node35414 Gefangenendilemma node35414->node46576 node43591 Strategie node43591->node46576
    Mindmap Morgenstern Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/morgenstern-38671 node38671 Morgenstern node46576 Spieltheorie node38671->node46576 node48518 Wettbewerbstheorie node38671->node48518 node40551 Nash node38671->node40551 node36180 Grenznutzenschule node36180->node38671 node44941 Österreichische Grenznutzenschule node44941->node38671

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete