Direkt zum Inhalt

Wiederbeschaffungskosten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    Wiederbeschaffungspreis, Wiederbeschaffungswert; Anschaffungswert eines im Unternehmen vorhandenen Vermögensgegenstandes zum Zeitpunkt seiner Wiederbeschaffung.

    1. Wiederbeschaffungskosten werden in der Kostenrechnung häufig als Abschreibungsbetrag den kalkulatorischen Abschreibungen zugrunde gelegt und zur Bewertung von Materialverbräuchen (Materialbuchhaltung) verwendet. Werden nicht die Wiederbeschaffungskosten einer zukünftigen Ersatzbeschaffung, sondern die Wiederbeschaffungskosten im Betrachtungszeitpunkt herangezogen, spricht man auch von Tageswerten.

    Die Verwendung von Wiederbeschaffungskosten als Wertansatz für die Bestimmung der Kostenhöhe ist bes. mit drei Problemen verbunden:
    (1) Zum Zeitpunkt der Bewertung ist die genaue Höhe der Wiederbeschaffungskosten i.d.R. nicht bekannt. Dies führt zu Prognosefehlern.
    (2) Der Ansatz von Wiederbeschaffungskosten unterstellt, dass ein Vermögensgegenstand in unveränderter Form wiederbeschafft wird (identische Reduplikation). Bes. bei langlebigen Anlagen entspricht diese Prämisse angesichts des starken technologischen Wandels häufig nicht der Realität.
    (3) Der Ansatz von Wiederbeschaffungskosten führt bei langlebigen Einsatzgütern dazu, dass Faktorpreise, die sich in der Zukunft aufgrund u.U. völlig unterschiedlicher Markt-, Konkurrenz- und allgemeiner Umfeldbedingungen bilden werden, heute in die Kalkulation der Produkte eingehen; dies kann zu marktkonträrem Verhalten führen.

    2. Bilanzierung zu Wiederbeschaffungskosten fordert Schmidt in der organischen Tageswertbilanz zur Vermeidung des Ausweises von Scheingewinnen (Prinzip der substanziellen Kapitalerhaltung) in Zeiten sinkenden Geldwertes.

    In der Handelsbilanz sind die Wiederbeschaffungskosten ein Anhaltspunkt zur Ermittlung des beizulegenden Wertes gemäß § 253 III, IV HGB.

    Mindmap Wiederbeschaffungskosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wiederbeschaffungskosten-50221 node50221 Wiederbeschaffungskosten node30917 Anschaffungswert node50221->node30917 node29455 beizulegender Wert node50221->node29455 node37394 kalkulatorische Abschreibungen node50221->node37394 node27877 Absetzung für Abnutzung ... node32920 Humankapital node42091 Opportunitätskosten node36088 Humanvermögensrechnung node36088->node50221 node36088->node32920 node36088->node42091 node43403 Personalfreisetzung node36088->node43403 node27184 Anschaffungswertprinzip node47977 wertmäßiger Kostenbegriff node47977->node30917 node30917->node27184 node29431 Anschaffungskosten node30917->node29431 node29278 Anderskosten node49874 Vermögensgegenstand node29455->node49874 node28473 Anlagevermögen node29455->node28473 node38788 Niederstwertprinzip node29455->node38788 node36395 Imparitätsprinzip node29455->node36395 node37394->node27877 node37394->node29278 node37394->node29431 node31208 Abschreibung node37394->node31208 node36584 Gewerbebetrieb node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node27780 Bewertung node27780->node50221 node27780->node36584 node27780->node32782 node27780->node31208 node27780->node36395
    Mindmap Wiederbeschaffungskosten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wiederbeschaffungskosten-50221 node50221 Wiederbeschaffungskosten node29455 beizulegender Wert node50221->node29455 node37394 kalkulatorische Abschreibungen node50221->node37394 node30917 Anschaffungswert node50221->node30917 node27780 Bewertung node27780->node50221 node36088 Humanvermögensrechnung node36088->node50221

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete