Direkt zum Inhalt

Bilanzierung

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff für Kontoausgleich. Ein Konto bilanziert, wenn es im Soll und Haben die gleiche Summe aufweist. Reine Bestandskonten bilanzieren beim Abschluss durch Abgabe ihres Saldos an die Bilanz, reine Erfolgskonten durch Abgabe des Saldos an das Gewinn- und Verlustkonto.

    2. Begriff für Bilanzansatz und Bilanzbewertung. Die Bilanzierung hat dabei den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) bzw. Grundsätzen ordnungsmäßiger Bilanzierung zu entsprechen. Die Bilanzierung trennt generell zwei große Bereiche: a) Die Bilanzierung dem Grunde nach klärt die Frage, ob ein Vermögensgegenstand, eine Schuld oder ein Rechnungsabgrenzungsposten (Abgrenzungsposten) bilanzierungsfähig ist, d.h. ob bilanziert werden muss, bilanziert werden darf oder nicht bilanziert werden darf.

    Vgl. Tabelle „Bilanzierung - Ansatzvorschriften des HGB“.



    b) Die Bilanzierung der Höhe nach bestimmt den Wertansatz des Vermögensgegenstandes, der Schuld oder des Rechnungsabgrenzungspostens. Dabei hat der Gesetzgeber teilweise Wahlrechte oder Ermessensspielräume bei der Bewertung eingeräumt (Bewertungsmaßstab, Bewertungsvereinfachungsverfahren).

    3. Voraussetzungen für die Bilanzierung wirtschaftlicher Sachverhalte: a) Abstrakte Bilanzierungsfähigkeit: Ein zu bilanzierender Sachverhalt muss bestimmte Merkmale erfüllen, um einem Bilanzposten abstrakt zugeordnet werden zu können.
    b) Konkrete Bilanzierungsfähigkeit: Ist ein Sachverhalt abstrakt bilanzierungsfähig, muss überprüft werden, ob tatsächlich ein Bilanzposten angesetzt werden kann oder muss und somit kein Bilanzierungsverbot besteht.

    Mindmap Bilanzierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzierung-30774 node30774 Bilanzierung node46051 Saldo node30774->node46051 node49874 Vermögensgegenstand node30774->node49874 node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node30774->node32782 node44319 Sicherungsübereignung node40088 Konzern node52201 Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) node40088->node52201 node52201->node30774 node31403 Außenbeitrag node31403->node46051 node46329 Ratenkredit node46329->node46051 node49553 Zahlungsbilanz node49553->node46051 node28473 Anlagevermögen node36857 Firmenwert node36857->node52201 node33103 Eigentumsvorbehalt node49874->node44319 node49874->node28473 node49874->node36857 node49874->node33103 node31266 Buchführung node32782->node31266 node41890 Jahresabschluss node50126 Vollkonsolidierung node33063 Equity-Methode node50126->node33063 node34982 Eigenkapital node33063->node30774 node33063->node41890 node33063->node34982 node47669 Vorsichtsprinzip node47669->node32782 node41155 Maßgeblichkeitsprinzip node41155->node52201 node41155->node32782 node38788 Niederstwertprinzip node38788->node32782 node31617 Aufsichtsrat node31617->node52201
    Mindmap Bilanzierung Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/bilanzierung-30774 node30774 Bilanzierung node32782 Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung ... node30774->node32782 node49874 Vermögensgegenstand node30774->node49874 node46051 Saldo node30774->node46051 node33063 Equity-Methode node33063->node30774 node52201 Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) node52201->node30774

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete