Direkt zum Inhalt

Europäische Union der verschiedenen Geschwindigkeiten

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    europapolitisches Modell aus den 1980er-Jahren, das die engere Zusammenarbeit einiger (Kern-)Mitgliedstaaten beschreibt, sofern andere EU-Mitgliedstaaten (noch) nicht integrationswillig und integrationsfähig sind (Kerneuropa). Das Modell wird 2017 aufgrund des Juncker-Plans (Weißbuch zur Zukunft Europas), wegen der Krise der Europäischen Union, des Brexit, der EU-kritischen Parteien und Populisten wiederbelebt.

    Praxis der EU der verschiedenen Geschwindigkeiten: In der Praxis ist die EU der verschiedenen Geschwindigkeiten längst Realität: Die Gemeinschaftswährung Euro und der Schengenraum sind zwei prominente Integrationsprojekte, die nur von einigen, aber nicht allen Mitgliedstaaten verfolgt werden. Während einige Mitgliedstaaten beitrittswillig sind, aber nach Wahrnehmung der anderen Mitgliedstaaten noch nicht aufnahmefähig sind, nehmen andere Mitgliedstaten bewusst nicht an diesen Gemeinschaftsprojekten teil.

    Gründe für die EU der verschiedenen Geschwindigikeiten: In der Krise der EU und der inhaltlichen Spaltung bei vielen Fachthemen, u.a. wegen der EU-kritischen Parteien, die in verschiedenen Mitgliedstaaten die Regierung stellen, bietet die EU der verschiedenen Geschwindigkeiten die Möglichkeit, Blockaden zu lösen und eine Handlungsfähigkeit der EU herzustellen, bzw. sicherzustellen. Das europapolitsche Instrument, das im EUV und AEUV verankert ist, wird "Verstärkte Zusammenarbeit" genannt. Im Herbst 2017 wurden die EU-Staatsanwaltschaft und die EU-Verteidigungsunion beschlossen - Projekte, an welchen 20 der 28 Mitgliedstaaten teilnehmen.

    Kritik an der EU der verschiedenen Geschwindigkeiten: Beobachter und Kritiker bemängeln, dass in der EU eine Zwei-Klassen-Gesellschaft entsteht. Einige EU-Mitgliedstaaten würden dadurch abgehängt. Andererseits biete die EU der verschiedenen Geschwindigkeiten Spielraum für unterschiedliche (gegenläufige) Entwicklungen, was nicht mit einer immer engeren politischen Union vereinbar sei. Aber gerade diese immer engere politische Union der EU wird nicht zuletzt durch demokratische Wahlergebnisse in den Mitgliedstaaten mehr und mehr infrage gestellt - ist die politische Union ein Projekt, dass die Mehrheit der Bürger noch mitträgt oder ist die EU der verschiedenen Geschwindigkeiten ein Modell, das die Wirklichkeit und den Bürgerwunsch besser abbildet?

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Europäische Union der verschiedenen Geschwindigkeiten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeische-union-der-verschiedenen-geschwindigkeiten-54512 node54512 Europäische Union der ... node54387 EU-kritische Parteien und ... node54512->node54387 node54217 Brexit node54512->node54217 node54511 Kerneuropa node54512->node54511 node54288 Dexit node54387->node54288 node54387->node54217 node36502 Europäische Kommission node54387->node36502 node54287 Fixit node54345 Euro-Krise node54280 Frexit node45004 Römische Verträge node54289 Juncker-Plan node54289->node54512 node54289->node54280 node54289->node45004 node54289->node54217 node54229 Freihandelsabkommen node54217->node54229 node38745 Migration node54217->node38745 node51674 EUV node54217->node51674 node54509 Separatismus in der ... node54217->node54509 node54290 Krise der Europäischen ... node54290->node54512 node54290->node54287 node54290->node54345 node54290->node54217 node54290->node54509 node54511->node54289 node54511->node54217 node54511->node54290 node51674->node54512
      Mindmap Europäische Union der verschiedenen Geschwindigkeiten Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europaeische-union-der-verschiedenen-geschwindigkeiten-54512 node54512 Europäische Union der ... node54217 Brexit node54512->node54217 node54511 Kerneuropa node54512->node54511 node54289 Juncker-Plan node54512->node54289 node54290 Krise der Europäischen ... node54512->node54290 node54387 EU-kritische Parteien und ... node54512->node54387

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Zeitschriften

      Biegon: Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten - Wer kann, geht voran
      Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) 37/2017, S. 18-22
      Brummer: Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten - Mitgliedstaaten zweiter Klasse?
      Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) 37/2017, S. 23-27
      von Ondraza: Zwischen Integrationskern und Zerfaserung - Folgen und Chancen einer Strategie differenzierter Integration
      SWP-Studien 2012/S 20, September 2012, Berlin

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Die Sicherheit Europas steht vor vielfältigen neuen Herausforderungen, die von militärischen Bedrohungen über Terrorismus, Migration, Klimawandel bis hin zu Energiesicherheit reichen. Europa kann seine Sicherheitsprobleme nur durch eine …
      Das erste Kapitel der Gesamtdarstellung der Globalisierung in den letzten fünf Jahrhunderten gibt einen Überblick über die internationalen Wirtschaftsbeziehungen auf den Güter-, Arbeits- und Finanzmärkten in einer Epoche, in der einerseits die …
      Das zweite Kapitel der Gesamtdarstellung der Globalisierung in den letzten fünf Jahrhunderten gibt einen Überblick über die internationalen Wirtschaftsbeziehungen auf den Güter-, Arbeits- und Finanzmärkten in einer Epoche, in der sich einerseits …

      Sachgebiete