Direkt zum Inhalt

Europol

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    von den Mitgliedsstaaten der EU mit dem Übereinkommen vom 26.7.1995 (Europol-Übereinkommen; BGBl. 1997 II, 2153) errichtetes Europäisches Polizeiamt mit Sitz in Den Haag zur Bekämpfung u.a. des Terrorismus, illegalen Drogenhandels, der Schleuserkriminalität, der Kinderpornografie, des Waffenhandels und des Menschenhandels mit Stellung einer EU-Agentur.

    Rechtsgrundlagen: Europol wurde gegründet auf Grundlage des Art. K.3 Abs. 2 Buchst. c EUV in der Fassung des Maastrichter Vertrags. (ABl. EG 1995 Nr. C 316/1). Zur Umsetzung des Beschlusses des Rates  2009/371/JI vom 6.8.2009 ist in Deutschland das EUROPOL-Gesetz vom 16.12.1997 (BGBl. II 1997, 2150)  m.spät. Änd. erlassen worden.

    Aufgaben und Arbeitsweise: Nach Art. 88 Abs. 1 AEUV. koordiniert Europol die grenzüberschreitende Verfolgung von Straftaten durch die Strafverfolgungsbehörden der Mitgliedstaaten.  Dabei darf Europol operative Maßnahmen nur in Verbindung und in Absprache mit den Behörden des Mitgliedstaats/der Mitgliedstaaten ergreifen, deren Hoheitsgebebiet betroffen ist - Europol hat keine eigenständigen Eingriffsbeamten. Insbesondere die Anwendung von Zwangsmaßnahmen bleibt ausschließlich den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten vorbehalten (Art. 88 Abs. 3 AEUV). Darüber hinaus unterstützt Europol die Zusammenarbeit mit den Zollbehörden der Mitgliedstaaten, die Strafverfolgung mithilfe von Eurojust und der EU-Staatsanwaltschaft (zweier weiterer EU-Agenturen) sowie dem Europäischen Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF).

    Mindmap Europol Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europol-35105 node35105 Europol node54517 EU-Staatsanwaltschaft node35105->node54517 node40682 Maastrichter Vertrag node35105->node40682 node33843 EU node35105->node33843 node51674 EUV node35105->node51674 node51668 AEUV node35105->node51668 node54217 Brexit node54217->node51674 node54290 Krise der Europäischen ... node30919 Binnenmarkt node54517->node54290 node54517->node30919 node54517->node51668 node51595 Umsatzsteuerbetrug node54517->node51595 node51243 Vertrag von Lissabon node33392 Drei-Säulen-Modell node34885 EWG node40682->node51243 node40682->node33392 node40682->node34885 node40682->node33843 node36502 Europäische Kommission node36502->node51674 node44920 Subsidiarität node44920->node51674 node47924 überseeische Länder und ... node47924->node51668 node47409 supranationales Recht node47409->node51668 node51964 Europarecht node51964->node51674 node51964->node51668 node51668->node33843 node49553 Zahlungsbilanz node49553->node33843 node46610 Societas Europaea (SE) node46610->node33843 node36330 Drittland node36330->node33843 node36365 Incoterms node36365->node33843
    Mindmap Europol Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/europol-35105 node35105 Europol node33843 EU node35105->node33843 node51668 AEUV node35105->node51668 node51674 EUV node35105->node51674 node40682 Maastrichter Vertrag node35105->node40682 node54517 EU-Staatsanwaltschaft node35105->node54517

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete