Direkt zum Inhalt

Wohnraumförderungsgesetz

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Mit Inkrafttreten des Wohnraumförderungsgesetzes (WoFG) vom 13.9.2001 (BGBl. I 2376) m.spät.Änd. am 1.1.2002 wurde der soziale Wohnungsbau, bisher geregelt im Zweiten Wohnungsbaugesetz i.d.F. vom 19.8.1994 (BGBl. I 2136) m.spät.Änd., neu gestaltet und den heutigen Anforderungen angepasst. Anstelle der bisherigen Ausrichtung auf die Neubauförderung wird nunmehr der vorhandene Wohnungsbestand wesentlich stärker einbezogen. Der soziale Wohnungsbau hat sich zur sozialen Wohnraumförderung weiterentwickelt.

    Zielgruppen für Förderung von Mietwohnraum: Haushalte mit geringem Einkommen, Familien und andere Haushalte mit Kindern, Alleinerziehende, Schwangere, ältere und behinderte Menschen, Wohnungslose sowie sonstige hilfebedürftige Personen. Zielgruppe für die Förderung der Bildung von selbst genutzten Wohnungseigentum: Familien und andere Haushalte mit Kindern sowie behinderte Menschen, die die Belastungen des Baus oder Erwerb von Wohnraum unter Einbeziehung ihres Einkommens und der Eigenheimzulage nicht tragen können. Gefördert werden:
    (1) Wohnungsbau, einschließlich des erstmaligen Erwerbs des Wohnraums innerhalb von zwei Jahren nach Fertigstellung (Ersterwerb);
    (2) Modernisierung von Wohnraum;
    (3) Erwerb von Belegungsrechten an bestehendem Wohnraum und
    (4) Erwerb bestehenden Wohnraums, wenn hierdurch die Unterstützung von Haushalten bei der Versorgung mit Mietwohnraum durch Begründung von Belegungs- und Mietbindungen oder bei der Bildung von selbst genutztem Wohnraum erfolgt. §§ 1–45 des Wohnraumförderungsgesetzes finden auf Maßnahmen der sozialen Wohnraumförderung Anwendung, für die die Förderzusage nach dem 31.12.2001 erteilt worden ist.

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Wohnraumförderungsgesetz"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Wohnraumförderungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wohnraumfoerderungsgesetz-50336 node50336 Wohnraumförderungsgesetz node45560 soziale Wohnraumförderung node50336->node45560 node48832 Wohnungseigentum node50336->node48832 node46524 Steuerhinterziehung node48736 Wohnung node28465 Angehörige node52774 Abschreibung nach Eigennutzung node36811 Eigenheimzulage node52774->node36811 node53215 regulatorisches Umfeld node49775 Wohnungsbau node53215->node49775 node40734 Kreditanstalt für Wiederaufbau ... node40734->node49775 node27877 Absetzung für Abnutzung ... node44624 Sonderausgaben node49775->node50336 node49775->node27877 node49775->node44624 node42245 Straftat node43572 Schattenwirtschaft node53400 Fraud node45029 Schwarzarbeit node53400->node45029 node45560->node36811 node45029->node50336 node45029->node46524 node45029->node42245 node45029->node43572 node33547 Grundsteuer node34837 Grundstück node34837->node48832 node34549 Gemeinschaft node35391 Eigentum node48832->node33547 node48832->node34549 node48832->node35391 node36811->node50336 node36811->node48736 node36811->node28465 node47112 Zulage node36811->node47112 node42056 Objektförderung node42056->node45560 node44400 Subjektförderung node44400->node45560
    Mindmap Wohnraumförderungsgesetz Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/wohnraumfoerderungsgesetz-50336 node50336 Wohnraumförderungsgesetz node45560 soziale Wohnraumförderung node50336->node45560 node48832 Wohnungseigentum node50336->node48832 node36811 Eigenheimzulage node50336->node36811 node45029 Schwarzarbeit node45029->node50336 node49775 Wohnungsbau node49775->node50336

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete