Direkt zum Inhalt

Baugesetzbuch (BauGB)

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    i.d.F. vom 23.9.2004 (BGBl. I 2114) m.spät.Änd., zur bundeseinheitlichen Regelung des Bauplanungs- und Städtebaurechts und damit zusammenhängender Fragen zur Ordnung der baulichen Entwicklung in Stadt und Land und der baulichen und sonstigen Nutzung der Grundstücke, fasst das frühere Bundesbaugesetz, das Baugesetzbuch-Maßnahmengesetz und das Städtebauförderungsgesetz zusammen.

    1. Die Gemeinden haben Bauleitpläne - Bauleitplanung - (Flächennutzungsplan und Bebauungsplan) aufzustellen. Zur Sicherung der Planung kann eine Veränderungssperre beschlossen werden. Entstehende Vermögensnachteile werden bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen entschädigt.

    Den Gemeinden steht ein Vorkaufsrecht beim Kauf von Grundstücken zu, das nur zum Wohl der Allgemeinheit ausgeübt werden darf. Die Gemeinden können im Geltungsbereich eines Bebauungsplans Grundstücke umlegen, Grenzregelungen vornehmen und Grundstücke enteignen. Sie können Erschließungsbeiträge erheben.

    2. Zur Sanierung städtebaulicher Missstände haben die Gemeinden verschiedene Eingriffsmöglichkeiten.

    3. Rechtsmittel: Verwaltungsakte nach dem Baugesetzbuch können z.T. durch Antrag auf gerichtliche Entscheidung angefochten werden in Fällen, in denen dem Verwaltungsakt enteignender Charakter zukommt oder zukommen kann (§ 217 BauGB). Über den Antrag entscheidet das Landgericht, Kammer für Baulandsachen. Im Übrigen ist der Verwaltungsrechtsweg gegeben.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Baugesetzbuch (BauGB) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/baugesetzbuch-baugb-27959 node27959 Baugesetzbuch (BauGB) node29704 Bauleitplanung node27959->node29704 node30448 Bebauungsplan node27959->node30448 node32418 Flächennutzungsplan node27959->node32418 node48766 Veränderungssperre node27959->node48766 node48869 Vorkaufsrecht node27959->node48869 node48506 Wirtschaftsförderung node29704->node48506 node30448->node29704 node38968 Normenkontrolle node30448->node38968 node32418->node29704 node32418->node30448 node43665 Stadtplanung node43665->node27959 node43665->node32418 node31832 Bausperre node48766->node31832 node28064 Bauverbot node28064->node48766 node41898 Kaufvertrag node48869->node41898 node50349 Übereignung node48869->node50349 node33315 Grundbuch node48869->node33315
      Mindmap Baugesetzbuch (BauGB) Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/baugesetzbuch-baugb-27959 node27959 Baugesetzbuch (BauGB) node29704 Bauleitplanung node27959->node29704 node32418 Flächennutzungsplan node27959->node32418 node30448 Bebauungsplan node27959->node30448 node48766 Veränderungssperre node27959->node48766 node48869 Vorkaufsrecht node27959->node48869

      News SpringerProfessional.de

      • Nachfolger verzweifelt gesucht

        So viele Unternehmen wie noch nie sind auf Nachfolgersuche. Gleichzeitig geht die Schere zwischen Übergabewilligen und Übernahmeinteressenten immer weiter auseinander. Woran es liegt und was Unternehmer tun können.

      • Unternehmen profitieren von Corporate Volunteering

        Engagieren sich Mitarbeiter freiwillig für das Gemeinwohl, profitieren nicht nur gemeinnützige Organisationen und Gesellschaft davon, sondern auch Unternehmen. Wie Corporate Volunteering geplant und in der Unternehmensstrategie verankert wird.

      • Was Bewerber garantiert abschreckt

        Sie sollen Status symbolisieren und modern daher kommen, erreichen aber das genaue Gegenteil. Arbeitsuchende empfinden englische Jobtitel häufig als unnötig aufgebläht. Keep ist simple, ist der bessere Anglizismus im Recruiting.

      • Big Brother im Büro

        Die totale Überwachung von Mitarbeitern ist längst keine negative Utopie mehr, wie sie George Orwell oder Dave Eggers in ihren Romanen heraufbeschwören. Unternehmen können bereits jetzt die Aktivitäten ihrer Angestellten rundum erfassen. Wissenschaftler warnen vor Missbrauch.

      • Private Equity in Deutschland boomt

        Unternehmen günstig kaufen und mit Gewinn verkaufen. Das ist das Konzept von Private Equity-Gesellschaften. Sie sind in Deutschland nach wie vor sehr aktiv, wie eine aktuelle Studie zeigt.

      • Zu wenig Innovation vor lauter Transformation

        Im BCG-Innovations-Ranking 2018 liegen US- und Digitalunternehmen klar vorn. Deutsche Firmen sind erst ab Platz 21 zu finden. Doch was hemmt hierzulande eigentlich die Innovationskraft?

      • Talentierte Mitarbeiter finden und binden

        Im hart gewordenen "War for Talents", in dem Fachkräfte begehrter denn je sind, vergessen Unternehmen offenbar, auf die internen Talente zu setzen. Dabei schlummern in der Belegschaft oft ungeahnte Potenziale.

      • Digitalisierung in betrieblicher Altersvorsorge angekommen

        Mittlerweile ist die Digitalisierung auch in der betrieblichen Altersvorsorge angekommen. Die aktuelle Mercer-Studie deckt Details auf und erklärt, wieso sich zwei Drittel der befragten Unternehmen eine digitale Informationsplattform wünschen.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Jan-Hendrik Krumme
      Sekretariat der Kultusministerkonferenz
      Referatsleiter Personalwesen, Organisation, Rechts- und Grundsatzangelegenheiten

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Zur Vorbereitung städtebaulicher Planungen wurde in der Vergangenheit der Boden allenfalls unter dem Gesichtspunkt der Standfestigkeit untersucht; eine Berücksichtigung von „Bodenbelastungen“ oder „Altlasten“ erfolgte nur in Ausnahmefällen. Etwa …
      Dem entwerfenden Architekten sind baurechtliche Bestimmungen fast immer lästig, sie scheinen ihm Hindernisse auf dem Weg zur kreativen Gestaltung.

      Sachgebiete