Direkt zum Inhalt

Versandhandel

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    1. Begriff: Betriebsform des Einzelhandels: Angebot von Waren nach dem Distanzprinzip (auch Versandprinzip).

    2. Funktionsweise: Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer über unpersönliche Kommunikationsmittel wie Anzeigen, Werbebriefe, Preislisten, Telefonanrufe, Kataloge, Websiten oder Fernsehsendungen. Der Käufer kann in häuslicher Umgebung, ungestört und ohne zeitliche Begrenzung durch Ladenschlusszeiten seine Warenauswahlentscheidungen treffen mit dem Nachteil, dass körperliche Inspektion und Prüfung der Waren nicht möglich ist. Es fehlen die Attraktionswirkung des Warenangebots im Laden und die damit verbundenen Anreize zu Impulskäufen. Dem Kunden steht bei Versandgeschäften ein Widerrufsrecht (§ 355 BGB) oder ein Rückgaberecht (§ 356 BGB) zu. Die Warenpräsentation wird durch Fotos, Bilder, Filme und ausführliche Beschreibungen ersetzt. Manche Versandhändler haben deswegen Vertreter im Nebenberuf (Sammelbesteller), die das Katalogangebot erläutern und Bestellungen entgegennehmen. Die Ware wird nach Bestellung möglichst kurzfristig angeliefert (Bringprinzip). Übergänge zum Fahrverkauf sind fließend.

    3. Formen: Großversandhäuser mit einem breiten Sortiment (Universalversender); Spezialversender mit schmalem Sortiment (Kaffee, Wein, Fisch, Textilien, Lederwaren, Jagdbedarf und -mode, Briefmarken, Kunstgegenstände etc.). Auch Kombinationen sind üblich: Universalversender haben zur genaueren Zielgruppenansprache und zur Reduzierung der Katalogkosten Fachversandabteilungen, z.B. für Fotoartikel, Fertighäuser oder preiswerte Sonderangebote. Weiter gibt es Versender mit stationären Servicestationen (eigenen Filialen, Katalogschauräumen).

    4. Steuerliche Behandlung (Umsatzsteuer, Verbrauchsteuer): Für Versandhandel innerhalb eines Staates gelten die normalen steuerlichen Regelungen. Bei Versandhandel von einem Mitgliedsstaat der EU in einen anderen wird der Verkäufer im Bestimmungsland steuerpflichtig, wenn der Käufer eine Privatperson ist (sog. Lieferschwelle und Erwerbsschwelle).

    Mindmap Versandhandel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/versandhandel-50550 node50550 Versandhandel node32984 Impulskauf node50550->node32984 node48966 Warenpräsentation node50550->node48966 node37192 Internet node40286 Kaufkraft node46867 Point of Sale ... node32984->node40286 node32984->node46867 node38981 Kapazität node33359 fixe Kosten node28812 Betriebsbereitschaft node28812->node50550 node28812->node38981 node28812->node33359 node31976 Handelsmarketing node28812->node31976 node34215 E-Commerce node28812->node34215 node31976->node48966 node47904 Visual Merchandising node47904->node48966 node35491 Handel node48966->node37192 node48966->node35491 node31145 Direct Marketing node31145->node50550 node40429 Markthandel node44519 Residenzhandel node27413 Distanzhandel node27413->node50550 node27413->node40429 node27413->node44519 node27413->node34215 node30531 Below-the-Line-Kommunikation node30531->node31145 node54201 Omni-Channel-Management node54201->node31145 node48161 Werbung node48161->node31145 node39435 Marketing node39435->node31145 node28640 Affekt node28640->node32984
    Mindmap Versandhandel Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/versandhandel-50550 node50550 Versandhandel node48966 Warenpräsentation node50550->node48966 node32984 Impulskauf node50550->node32984 node31145 Direct Marketing node31145->node50550 node27413 Distanzhandel node27413->node50550 node28812 Betriebsbereitschaft node28812->node50550

    News SpringerProfessional.de

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete