Direkt zum Inhalt

Zuliefermarketing

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    geschäftsspezifisches Marketing, das auf der bes. Stellung des Zulieferunternehmens in der Zulieferer-Abnehmer-Beziehung aufbaut. Der Zulieferer hat i.d.R. keinen Einfluss darauf, dass die Endprodukte, in die seine Zulieferleistungen eingehen, auch in der vom Montagebetrieb vorgesehenen Anzahl abgesetzt werden. Damit ist der Zulieferer auf ein erfolgreiches Marketing seiner Abnehmer angewiesen, was seine wirtschaftliche Abhängigkeit verdeutlicht.

    Beim Zuliefermarketing handelt es sich um Investitionsgütermarketing im weitesten Sinn. Die Erkenntnisse zum organisationalen Beschaffungsverhalten (organisationales Kaufverhalten; bes. die Interaktionsansätze) spielen daher auch für die Entwicklung eine wesentliche Rolle.

    Daneben können aber auch Erkenntnisse aus dem allg. Marketing (z.B. über Marktsegmentierung), aus Grenzbereichen zwischen Investitions- und Konsumgütermarketing sowie aus dem Konsumgütermarketing (z.B. Konzepte mehrstufigen Marketings (vertikales Marketing) als Gestaltungshilfen herangezogen werden.

    Mögliche Ansatzpunkte für ein Zuliefermarketing liegen in einer ausgesprochenen Abnehmerorientierung, der Wertkette der Abnehmer, im Push/Pull-Konzept (Push-Strategie, Pull-Strategie) und im organisationalen Kaufverhalten.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Zuliefermarketing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zuliefermarketing-50809 node50809 Zuliefermarketing node43118 Pull-Strategie node50809->node43118 node42477 Push-Strategie node50809->node42477 node49082 vertikales Marketing node50809->node49082 node39435 Marketing node50809->node39435 node45715 organisationales Kaufverhalten node50809->node45715 node38083 Marketingpolitik node29823 Absatzweg node47500 Wachstumsstrategie node47500->node42477 node43118->node29823 node41753 In-Supplier node43118->node41753 node39592 Kommunikationspolitik node43118->node39592 node41045 marketingpolitische Instrumente node42477->node43118 node42477->node41753 node42477->node41045 node34211 Efficient Consumer Response ... node27553 Absatzkanal node30054 Absatzkette node49082->node38083 node49082->node34211 node49082->node27553 node49082->node30054 node38495 Interaktionsansätze node41139 Kaufklassen node41363 Kaufphasen(ansatz) node29360 Buying Center node45715->node38495 node45715->node41139 node45715->node41363 node45715->node29360 node40268 Marktsegmentierung node40268->node39435 node39828 Marketingziele node39828->node39435 node50002 Verkauf node50002->node39435 node39624 Innovation node39624->node39435
      Mindmap Zuliefermarketing Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/zuliefermarketing-50809 node50809 Zuliefermarketing node39435 Marketing node50809->node39435 node45715 organisationales Kaufverhalten node50809->node45715 node49082 vertikales Marketing node50809->node49082 node42477 Push-Strategie node50809->node42477 node43118 Pull-Strategie node50809->node43118

      News SpringerProfessional.de

      • "Freibeträge in Abfindungsregelungen wieder einführen"

        Seit 1. Januar gilt die Institutsvergütungsverordnung (IVV). Mit ihr wurden in erster Linie die Anforderungen der Leitlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA für eine solide Vergütungspolitik in deutsches Recht umgesetzt. Wie sich das auf die Personal- und Abfindungsstrategien bei den Banken auswirkt, erklärt Jurist Christoph Abeln im Interview.

      • So teuer wird der Fachkräftemangel

        Dass der Fachkräftemangel die deutsche Wirtschaft bremst, ist nicht neu. Allerdings war bislang nicht klar, wie sehr fehlendes Personal zu Buche schlägt. Einer Studie zufolge drohen bis zum Jahr 2030 wirtschaftliche Schäden in Milliardenhöhe. 

      • KMU zögern bei tiefgreifender Digitalisierung

        Der digitale Wandel wirkt sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben das nicht vollends erkannt, weshalb sie sich auf die Optimierung einzelner interner Prozesse versteifen.

      • Welche Themen CFOs 2018 bewegen

        Die Wirtschaftslage für deutsche Unternehmen ist gut. Dennoch gibt es einige Themen, die CFOs Kopfzerbrechen bereiten. Was steht auf der Agenda der Finanzvorstände ganz oben für die kommenden Monate?

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Prof. Dr. Peter Kenning
      Zeppelin Universität Friedrichshafen
      Inhaber des Lehrstuhls für Marketing, Leiter des Departments CME (Corporate Management & Economics)

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      Über die Größe der deutschen Zulieferbranche gibt es unterschiedliche Informationen. So spricht man von ca. 25.000 Zulieferbetrieben, die bei steigender Tendenz etwa 1/4 des industriellen Gesamtumsatzes auf sich vereinigen.1 Es stellt sich …
      Der Beitrag beschäftigt sich mit der veränderten Situation, die im Zuge der allgemeinen Rezession für die mittelständischen Zulieferer enstanden ist. Vielen Unternehmen macht das Anziehen der Preisschraube durch die Endgerätehersteller große …
      Den Hintergrund dieser Arbeit bildet die Entwicklung der Zulieferunternehmen in hochentwikkelten Industrieländern wie der Bundesrepublik Deutschland. Deren wirtschaftliche Existenz ist in zahlreichen Branchen derzeit bedroht. Das bekannteste …

      Sachgebiete