Direkt zum Inhalt

Heckscher-Ohlin-Theorem

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition

    in der Außenhandelstheorie logisch stringente Fassung des Zusammenhangs zwischen internationalen Faktorausstattungsunterschieden und der Handelsstruktur.

    Einfachster Fall: Gegeben sind zwei Länder mit identischen, linear homogenen Produktionstechnologien und identischen, homothetischen Präferenzen, vollkommene Konkurrenz, perfekte intersektorale Faktormobilität, Vollbeschäftigung und Freihandel. Land A besitze pro Arbeiter mehr Kapital als Land B (die absoluten Faktorausstattungen sind irrelevant). Gut 1 sei das relativ kapitalintensive Gut, und es gebe keine Faktorintensitätsumkehrungen. Unter diesen Annahmen wird das relativ kapitalreiche Land das relativ kapitalintensive Gut 1 exportieren. Umgekehrtes gilt für das Land B bzw. das Gut 2.

    Beweis:
    Freihandel impliziert einheitliches Güterpreisverhältnis in beiden Ländern. Dabei muss das kapitalreiche Land im Vergleich zum Gut 2 mehr vom Gut 1 erzeugen als das arbeitsreiche Land, um seine Produktionsfaktoren voll auszulasten (Rybczynski-Theorem). Die Konsumstruktur ist aber in beiden Ländern gleich, sodass die erwähnte Handelsstruktur folgt. Für den (realistischen) Fall mehrerer Güter gilt das Heckscher-Ohlin-Theorem nicht mehr zwingend für jeden beliebigen paarweisen Vergleich, sondern nur mehr im Durchschnitt. Bei beliebig vielen Gütern, Faktoren und Ländern wird die Betrachtung erleichtert, indem man nicht mehr den Güterhandel selbst, sondern den damit indirekt erfolgenden Faktorhandel betrachtet.

    Vgl. auch Heckscher, Ohlin.

    zuletzt besuchte Definitionen...

      Mindmap Heckscher-Ohlin-Theorem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/heckscher-ohlin-theorem-36414 node36414 Heckscher-Ohlin-Theorem node30336 Außenhandelstheorie node36414->node30336 node42450 Ohlin node36414->node42450 node49141 Weltmarkt node33723 Heckscher-Ohlin-Handel node33723->node36414 node30891 arbeitsintensives Gut node30891->node36414 node38944 kapitalintensives Gut node38944->node36414 node39872 Leontief-Paradoxon node39872->node36414 node39872->node33723 node39872->node30891 node39872->node38944 node49020 Weltmarktpreis node36126 Exportsubvention node34844 Einfuhrzoll node40215 Metzler-Paradoxon node40215->node36414 node40215->node49141 node40215->node49020 node40215->node36126 node40215->node34844 node41666 Mundell-Theorem node30336->node41666 node36454 großes Land node30336->node36454 node44027 reale Außenwirtschaftstheorie node30336->node44027 node35676 Heckscher node35676->node36414 node27947 Außenwirtschaftstheorie node38145 Meade node38241 Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften node42450->node35676 node42450->node27947 node42450->node38145 node42450->node38241 node32996 Handelsindifferenzkurve node32996->node30336 node35962 Faktorintensitätsunterschiede node35962->node36414 node35962->node33723 node35962->node30891 node35962->node38944
      Mindmap Heckscher-Ohlin-Theorem Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/heckscher-ohlin-theorem-36414 node36414 Heckscher-Ohlin-Theorem node30336 Außenhandelstheorie node36414->node30336 node42450 Ohlin node36414->node42450 node40215 Metzler-Paradoxon node40215->node36414 node39872 Leontief-Paradoxon node39872->node36414 node35962 Faktorintensitätsunterschiede node35962->node36414

      News SpringerProfessional.de

      • Persönlichkeit und Motivation müssen stimmen

        Beim Besetzen vakanter Stellen achten Vertriebsleiter oft stärker auf die fachliche Qualifikation der Bewerber als auf deren Persönlichkeit und Motivation. Michael Schwartz, Leiter des Instituts für integrale Lebens- und Arbeitspraxis in Esslingen, erläutert, warum diese beiden Faktoren im Vertrieb so wichtig sind.

      • Neue Recruitingstrategien gegen den Fachkräftemangel

        Für den deutschen Mittelstand wird der Fachkräftemangel zum Geschäftsrisiko, zeigen Studien. Und die Situation soll sich noch verschärfen. Höchsten Zeit also, bei der Personalbeschaffung neue Weg zu gehen, so Gastautor Steffen Michel. 

      • Weniger IPO-Prospekt, dafür mehr Anlegerschutz

        Wer sich bislang per Börsengang Geld am Kapitalmarkt besorgen wollte, musste einen aufwendigen Prospekt erstellen. Eine Neuregelung sorgt jetzt bei kleineren IPOs (Initial Public Offering) für Abhilfe. Wie die Voraussetzungen aussehen, erklärt Rechtsanwalt Jörg Baumgartner in seinem Gastbeitrag.

      • Whatsapp startet Business-Offensive

        Im Servicefall können Verbraucher einige Unternehmen bereits über den Messenger-Dienst Whatsapp kontaktieren. Doch was passiert, wenn der Kundenservice Nachrichten initiativ versendet? Ein neues Business-Tool soll genau das ermöglichen.

      • Kundennutzenmodelle im B2B-Vertrieb von E-Marktplätzen

        Elektronische B2C-Marktplätze müssen ihre über Jahre errungene dominante Marktstellung in Gewinne umzumünzen, ohne ihre Marktstellung zu gefährden. Dazu gehört, Preise für langjährige Händler drastisch zu erhöhen. Kundennutzenmodelle spielen dabei eine wichtige Rolle.

      • "Belastete Geschäftsmodelle sind meistens nicht genug innoviert"

        Der ehemalige Roland-Berger-Krisenberater Thomas Knecht hat an der Spitze von Hellmann den Turnaround des weltweiten Logistikers geschafft. Branche und Wirtschaft fordert er zu mehr Wachsamkeit auf. Im Interview spricht er über Anpassungsfähigkeit und Insolvenzschutz.

      Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

      Dr. Carsten Weerth
      Hauptzollamt Bremen
      Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management

      Literaturhinweise SpringerProfessional.de

      Springer Professional - Die Flatrate für Fachzeitschriften und Bücher
      The Ricardian theory of comparative costs and the introduction of the terms of trade explains to a certain degree why trade occurs, in what commodities, and its volume. But it does not give any account as to why comparative cost ratios differ between
      Constructing a two-country, two-good, two-factor model of international trade under quasilinear utility functions, we prove a modified Heckscher-Ohlin (MHO) theorem which relates trade patterns to the international distribution of factor endowments i
      Under the recent nuclear deal on Iran’s nuclear program, many of the most punishing sanctions are poised to be lifted. This study examines how trade openness (due to lifting the sanctions against trade) could affect the political institutions and …

      Bücher auf springer.com

      versandkostenfrei von springer.com

      Sachgebiete