Direkt zum Inhalt

Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen

GEPRÜFTES WISSEN
Über 200 Experten aus Wissenschaft und Praxis.
Mehr als 25.000 Stichwörter kostenlos Online.
Das Original: Gabler Wirtschaftslexikon

zuletzt besuchte Definitionen...

    Ausführliche Definition im Online-Lexikon

    Der Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen bedeutet im Kern, den Verbraucher in die Lage zu versetzen, überlegte, auf die eigenen Ziele und Möglichkeiten ausgerichtete Finanzentscheidungen zu treffen und die Verantwortung hierfür übernehmen zu können. Auf europäischer Ebene erfolgen dazu entsprechende Vorgaben. Die Mitgliedsstaaten sind gefragt, mit einer aktiven Verbraucherpolitik auf nationaler Ebene die Vorschriften zu vereinheitlichen und das Vertrauen in Finanzprodukte und Finanzberatung insbesondere nach der weltweiten Finanzkrise wiederzugewinnen.

    Förderung der finanziellen Bildung der Bank- und Versicherungskunden

    Ausreichende Fähigkeiten zur Informationsbeschaffung und -bewertung sind die Basis für eine informierte Finanzentscheidung des Kunden, diese Fähigkeiten sind in allen Bevölkerungsschichten zu entwickeln und auszubauen

    Maßnahmen zur Stärkung der Markt- und Produkttransparenz

    Transparenz ist die Voraussetzung für informierte Finanzentscheidungen

    Schaffung von Verhaltensregeln

    Diese tragen dazu bei, dass alle Anbieter von Finanzprodukten und Finanzberatung bestimmte Qualitätsstandards einhalten. Hierzu gehören:

    Mit Ihrer Auswahl die Relevanz der Werbung verbessern und dadurch dieses kostenfreie Angebot refinanzieren: Weitere Informationen

    Mindmap "Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen"

    Hilfe zu diesem Feature
    Mindmap Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verbraucherschutz-bei-finanzdienstleistungen-53325 node53325 Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen node27034 Auskunfts- und Beratungspflicht node53325->node27034 node37618 Informationspflicht node53325->node37618 node46401 Sorgfaltspflicht node53325->node46401 node34921 Finanzdienstleistungen node53325->node34921 node42278 Provision node30672 Auskunftspflicht node30672->node27034 node45547 Rentenauskunft node27034->node45547 node50277 Widerrufsrecht node36579 Fernabsatzvertrag node50323 Verbrauchervertrag node40528 Information node37618->node50277 node37618->node36579 node37618->node50323 node37618->node40528 node28544 Bankgeschäfte node31542 Agency-Theorie node39685 Liquidität node46003 Schadensersatz node46401->node46003 node40805 Kaufmann node46401->node40805 node34383 Fahrlässigkeit node46401->node34383 node53511 Financial Planning node53511->node53325 node53511->node42278 node53511->node28544 node53511->node31542 node53511->node39685 node30877 Deindustrialisierung node30877->node34921 node37317 Kreditinstitute node27855 Bank node27855->node34921 node28662 Dienstleistungen node28662->node34921 node34921->node37317 node50410 Vorstand node50410->node46401
    Mindmap Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen Quelle: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/verbraucherschutz-bei-finanzdienstleistungen-53325 node53325 Verbraucherschutz bei Finanzdienstleistungen node46401 Sorgfaltspflicht node53325->node46401 node34921 Finanzdienstleistungen node53325->node34921 node37618 Informationspflicht node53325->node37618 node27034 Auskunfts- und Beratungspflicht node53325->node27034 node53511 Financial Planning node53511->node53325

    News SpringerProfessional.de

    Autoren der Definition und Ihre Literaturhinweise/ Weblinks

    Literaturhinweise SpringerProfessional.de

    Bücher auf springer.com

    Sachgebiete